Neues vom Karlsruher SC
KSC reist nach Ingolstadt: „Ich erwarte kein schönes Spiel“

Neues vom Karlsruher SC KSC reist nach Ingolstadt: „Ich erwarte kein schönes Spiel“

Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

Der 14. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga steht bevor: Am Sonntag, 21. November 2021 (13:30 Uhr), spielt der Karlsruher SC beim FC Ingolstadt 04. Mit lediglich fünf Punkten aus 13 Spielen stehen die Gastgeber derzeit deutlich am Ende der Tabelle.

Karlsruher SC gastiert beim FC Ingolstadt

Die Länderspielpause ist vorbei und der KSC kann seinen Fokus wieder auf den Liga-Alltag richten. Hier erwartet am Sonntag, 21. November 2021, (13:30 Uhr), der FC Ingolstadt 04 auf die Badener.

Während der KSC im nun beginnenden Hinrunden-Endspurt möglichst im oberen Drittel der Tabelle Fuß fassen möchte, kämpfen die Gastgeber bereits jetzt gegen den Abstieg: Lediglich fünf Punkte konnte Ingolstadt aus den letzten 13 Spielen sammeln.

 

Karlsruher SC nicht in der Favoritenrolle

Trainer Christian Eichner erklärte in der KSC-Pressekonferenz am Freitag, 19. November 2021, dass er und die Mannschaft sich auf den „letzten Block vor der kurzen Winterpause sehr freue“. Zudem hoffe der 38-Jährige, dass er und sein Team in den folgenden Spielen „noch den ein oder anderen Punkt auf das Konto draufschlagen könne“.

„Punkte sammeln“ lautet auch die Devise beim FC Ingolstadt. Trotz deren aktuellen schlechten Punkte-Ausbeute sieht Eichner den KSC am Sonntag allerdings nicht in der Favoritenrolle: „Sowas gibt es in dieser Liga nicht.“

 

Eichner: „Ich erwarte kein schönes Spiel“

Insgesamt erwartet der KSC-Coach „kein schönes Spiel“. Eichner vermutet, dass die Partie von „rassigen Zweikämpfen“ und vielen – möglicherweise sogar spielentscheidenden – Standardsituationen geprägt sein wird. „Wir werden ein Spiel von zwei Mannschaften sehen, in dem jeder gewinnen kann“.

Verzichten wird der KSC weiterhin auf die bekannten „Langzeitverletzten“ Sebastian Jung, Robin Bormuth und Leon Jensen. Hier reiht sich nun auch Marc Lorenz mit seiner Schulterverletzung aus dem HSV-Spiel ein. „Lore wird bis mindestens zum Beginn der Rückrunde fehlen“, so Eichner. Wieder fit meldete sich dagegen Christoph Kobald.

 

Mehr zum KSC

Nach Corona-Ausbruch beim KSC: Erste Spieler sind zurück im Training

Nach dem Corona-Ausbruch beim Karlsruher SC in der vergangenen Woche, sind nun die ersten negativ getesteten Spieler auf den Rasen zurückgekehrt, darüber informiert der Verein auf seiner Internetseite. Weitere Spieler könnten noch diese Woche folgen.

Corona-Ausbruch: KSC-Heimspiel gegen Sandhausen wird verlegt

Der KSC hat wie berichtet aufgrund einer aktuellen Corona-Infektion von 16 Spielern bei der DFL einen Antrag zur Verlegung der Partie gegen den SV Sandhausen gestellt. Diesem hat die DFL stattgegeben, das Spiel wird am 08. Februar 2022 nachgeholt.

KSC will Spielabsetzung: "Wir kriegen nicht mehr als elf Spieler hin"

Nach einem Corona-Ausbruch hat der Karlsruher SC nach eigenen Angaben nur noch elf einsatzfähige Spieler. Daher will der Zweitligist, dass die Heimpartie am Sonntag gegen den SV Sandhausen verschoben wird. Die Gäste wollen dagegen unbedingt spielen.

Weitere Corona-Fälle: KSC wird Absetzung des Sandhausen-Spiels beantragen

Nachdem der Karlsruher SC wie berichtet aufgrund von Corona-Infektionen im Mannschaftsumfeld am Donnerstag das Training vorsorglich ausgesetzt hatte, liegen nun auch die Ergebnisse der kurzfristig angesetzten PCR-Tests vor, teilt der Verein mit.

Positive Corona-Fälle beim KSC: Training vorsorglich ausgesetzt

Nachdem im Laufe der Woche im Mannschaftsumfeld des Karlsruher SC mehrere Corona-Infektionen aufgetreten sind, wird das Training am Donnerstag, 20. Januar 2022, vorsorglich ausgesetzt. Stattdessen sollen PCR-Tests vorgenommen werden, teilt der KSC mit.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.