Neues vom Karlsruher SC
KSC verliert trotz Aufholjagd auch gegen Magdeburg

Neues vom Karlsruher SC KSC verliert trotz Aufholjagd auch gegen Magdeburg

Quelle: Uli Deck

Der Karlsruher SC hat auch sein zweites Saisonspiel in der 2. Fußball-Bundesliga verloren. Eine Woche nach ihrer 0:5-Niederlage zum Auftakt beim SC Paderborn unterlagen die Badener dem 1. FC Magdeburg am Sonntag mit 2:3 (0:3).

Für den Aufsteiger war es nach dem 1:2 zum Start gegen Fortuna Düsseldorf der erste Sieg in dieser Spielzeit. Andreas Müller (7. Minute), Baris Atik (32.) und Moritz Kwarteng (34.) trafen bereits in der ersten Hälfte für Magdeburg. Der KSC kam durch die Tore von Marvin Wanitzek (63.) und Mikkel Kaufmann (65.) nochmal zurück, aber zu keinem Punkt mehr.

Der KSC war vor 16.679 Zuschauern auf der Baustelle Wildparkstadion auf Wiedergutmachung für seinen Fehlstart aus – und wurde durch den abgefälschten Ball von Müller eiskalt erwischt. Nachdem sich die Gastgeber Mitte der ersten Hälfte gesteigert hatten, erhöhte Atik per Flachschuss unbedrängt für den FCM. Kurz später leitete Karlsruhes Verteidiger Daniel Gordon mit einem schlechten Rückpass das 0:3 ein.

Zur zweiten Halbzeit tauschte KSC-Trainer Christian Eichner mit einem Dreifachwechsel die komplette Offensive aus – und kurbelte sie so gehörig an. Wanitzek wuchtig aus knapp 20 Metern und Neuzugang Kaufmann nach schönem Pass von Jerôme Gondorf verkürzten auf 2:3. In der heißen Schlussphase brachte Magdeburg die Führung aber ins Ziel.

 

Fotogalerie | Bilder vom KSC-Heimspiel gegen 1. FC Magdeburg

Mehr zum KSC

Abwehrsorgen des KSC nehmen ab: Ballas zurück auf dem Platz

Durch die Rückkehr von Florian Ballas ins Mannschaftstraining entspannt sich die personelle Situation im Abwehrzentrum des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC weiter.

Bis Ende der Saison: Stephan Ambrosius verstärkt KSC-Defensive

Der KSC leiht Innenverteidiger Stephan Ambrosius vom Hamburger SV bis zum Ende der aktuellen Saison aus, darüber informiert der Karlsruher SC am Dienstag, 16. August 2022, in einer Pressemitteilung.

Erster Saisonsieg für den KSC: Eichner verteilt Komplimente

Zwei späte Tore lassen den Karlsruher SC im Baden-Duell mit dem SV Sandhausen jubeln. Trainer und Spieler sind nach den Rückschlägen der Vorwochen spürbar erleichtert. Ihr Dank gilt auch den Fans.

Schwartz sieht Sandhausen beim KSC nicht in Favoritenrolle

Trainer Alois Schwartz vom Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen weist die Favoritenrolle im Nordbaden-Duell von sich und seiner Mannschaft.

KSC mit Abwehrsorgen gegen Sandhausen: Trainer Eichner will kreativ werden

Trainer Christian Eichner ist noch auf der Suche nach einer kreativen Lösung für die vielen verletzungsbedingten Ausfälle im Abwehrzentrum des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

-100%
200%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.