Neues vom Karlsruher SC
Michael Becker erwartet diese Saison „keine vollen Stadien“ mehr

Neues vom Karlsruher SC Michael Becker erwartet diese Saison „keine vollen Stadien“ mehr

Geschäftsführer Michael Becker vom Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC erwartet angesichts der aktuellen Pandemielage in dieser Saison keine vollumfängliche Rückkehr von Stadionbesuchern mehr.

«Ich glaube nicht, dass wir in dieser Runde noch volle Stadien erleben. Wenn überhaupt, erwarte ich nur Teilzulassungen von Zuschauern», sagte Becker der Deutschen Presse-Agentur.

«Natürlich steht die Gesundheit der Gesellschaft über allem. Aber es ist schon schade, dass wir trotz umfangreicher Hygienekonzepte aktuell nicht – wie schon einmal – wenigstens vor 500 oder 1000 Fans spielen dürfen. Auch die damit verbundenen Einnahmen im fünfstelligen Bereich würden uns helfen.»

Der KSC rechnet laut Becker in der aktuellen Spielzeit mit coronabedingten Einnahmeverlusten von rund sechs Millionen Euro. Von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) haben die Badener allerdings schon einen Kredit von rund drei Millionen Euro bewilligt bekommen. «Nach derzeitigen Planungen ist die Liquidität des Clubs bis Saisonende gesichert», sagte Becker.

Mehr zum KSC

KSC mit klarem Sieg: Debakel für Kaiserslautern bei Funkels Heim-Premiere

Ein Trainer-Altmeister erlebt eine bittere Heim-Pleite. Karlsruhe ist zu stark für Kaiserslautern.

KSC-Kapitän Gondorf hört auf: Entscheidung überraschte Sportchef Freis

Sebastian Freis, Bereichsleiter Sport beim Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC, hat mit dem angekündigte Karriereende nach dieser Saison von Kapitän Jérôme Gondorf nach eigener Aussage nicht gerechnet.

Stindls Zukunft beim Karlsruher SC offen: Gondorf hört auf

Die Verträge von Lars Stindl und Jerôme Gondorf beim Karlsruher SC laufen aus. Die Zukunft des einen Mittelfeldspielers ist geklärt, die des anderen noch unklar.

Karlsruher SC verliert Testspiel gegen Offenbach 1:5

Am Tag nach dem 2:2 gegen Fortuna Düsseldorf hat eine Reserve-Mannschaft des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC eine herbe Testspiel-Niederlage kassiert.

KSC-Trainer Eichner schließt Kaderumbruch nach der Saison nicht aus

Gegen Fortuna Düsseldorf will der Karlsruher SC wieder in die Spur zurückfinden. Im Hintergrund laufen die Planungen für die Zukunft. Veränderungen seien möglich, so KSC-Coach Eichner.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 



















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.