Angebote in mehreren Karlsruher Stadtteilen
Oberbürgermeister Mentrup setzt sich für Schul-Impfaktionen ein

Angebote in mehreren Karlsruher Stadtteilen Oberbürgermeister Mentrup setzt sich für Schul-Impfaktionen ein

Quelle: Jörg Carstensen

Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und der ehemalige Leiter der Impfzentren, PD Dr. Andreas Ruf, wollen impfwilligen Schülerinnen und Schülern in Karlsruhe einen einfachen Zugang zu Impfterminen ermöglichen. Die erste Impf-Aktion startet Mitte November.

Impfaktionen für Schülerinnen und Schülerin Karlsruhe

In Abstimmung mit den Karlsruher Geschäftsführenden Schulleiterinnen und Schulleitern sowie dem Mobilen Impfteam (MIT) des Landes, koordiniert durch das Städtische Klinikum, hat die Stadt zunächst drei Impfaktionen für Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren sowie für Lehrkräfte und weitere Beschäftigte an den Karlsruher Schulen organisiert. Die erste Aktion startet Mitte November, kündigt die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung an.

Erst Mitte August hatte die Ständige Impfkommission eine allgemeine Impfempfehlung für 12- bis 17-Jährige ausgesprochen. Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und der ehemalige Leiter der Impfzentren, PD Dr. Andreas Ruf, wollen impfwilligen Schülerinnen und Schülern in Karlsruhe deshalb einfachen Zugang zu Impfterminen ermöglichen. „Positive Erfahrungen der Impfaktionen in unseren beruflichen Schulen unterstreichen diesen Ansatz“, schrieb Mentrup in einem Brief an die Schulleitenden.

 

„Es erkranken vor allem jüngere, nicht geimpfte Menschen“

Derzeit könne zwar wieder Präsenzunterricht stattfinden, dennoch wisse man nicht, wie sich die Situation weiterentwickle. „Leider steigen in den letzten Wochen wieder die Zahlen der infizierten Personen. Es erkranken vor allem jüngere, nicht geimpfte Menschen“, so Mentrup weiter.

Ein großes Impfangebot für Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler stemmt das MIT am Freitag, 19. November, im Landesmedienzentrum in der Moltkestraße 64. In der Albschule ist ebenfalls Ende November eine Aktion für Rüppurr und Weiherfeld-Dammerstock geplant. Nicht zuletzt findet am Freitag, 3. Dezember, ein Termin für die Beruflichen Schulen im Beiertheimer Feld statt. Genauere Informationen werden Lehrkräfte und Schüler über ihre Schulen erhalten.

 

Impfung für alle Personen zwischen 12 und 17 Jahren

„Ich würde mich freuen, wenn zahlreiche Impfwillige durch entsprechende niederschwellige Angebote eine Impfung wahrnehmen würden“, betont der OB. Jede geimpfte Person zähle und trage dazu bei, dass es weniger schwere Erkrankungen und weniger Mutationen des Virus gebe. „Zugleich erleichtert die Impfung den Alltag, insbesondere auch in den Schulen“, ist er sich sicher.

Alle Personen zwischen 12 und 17 Jahren können sich mit einem der zugelassenen Impfstoffe impfen lassen. Bis zum Alter von 16 Jahren sollte eine erwachsene erziehungsberechtigte Person vor Ort dabei sein. Ab 16 Jahren genügt eine schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.

 

Weitere Nachrichten

Karlsruher Zoo-Seelöwe "Gino" bekommt auf Teneriffa ein neues Zuhause

Im Juni 2018 wurde Seelöwenbulle Gino im Zoo Karlsruhe geboren. In diesem Jahr steht sein Umzug bevor, da er nur noch geraume Zeit mit seinem Vater Stevie gemeinsam auf der Anlage leben kann. Sein neues Zuhause wird der "Loro Parque" auf Teneriffa.

Mehrere angemeldete sowie nichtangemeldete Versammlungen in Karlsruhe

Im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Karlsruhe fanden am Montag, 24. Januar 2022, mehrere angemeldete sowie nichtangemeldete Versammlungen sowie Zusammenkünfte im Zusammenhang mit den aktuellen Corona-Maßnahmen statt, so die Polizei Karlsruhe.

Vierblättrige Einbeere & Rotbuche: "Pflanzen des Jahres" wachsen in Karlsruhe

Die vierblättrige Einbeere und Rotbuche sind die Blume und Baum des Jahres. Die beiden von der Loki Schmidt Stiftung gekürten Pflanzen sind auch in den Karlsruher Wäldern reich vertreten, informiert die Stadt Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Hochschule Karlsruhe: Gold-Medaille für optimierten Kran-Roboter

Luc Doppler, Student im Masterstudiengang Mechatronik an der Hochschule Karlsruhe, konnte zusammen mit zwei Kommilitonen aus Frankreich die Gold-Medaille beim Wettbewerb "Worldskills" in der Disziplin "Manufacturing Team Challenge" gewinnen.

Konflikt-Experte: Was Uli Jäck als Polizist & KSC-Sicherheitsbeauftragter erlebte

Uli Jäck hat vieles alles erlebt, was es zum Thema Konflikte zu erleben gibt. Er war zehn Jahre lang KSC-Sicherheitsbeauftragter. Nebenberuflich arbeitet er als Coach und Konfliktmanager. Mit meinKA sprach er über seine Erlebnisse und seine Arbeit.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.