News aus Baden-Württemberg
„Pistenbully-Taxi“ bringt Schneefreunde auf den Berg

News aus Baden-Württemberg „Pistenbully-Taxi“ bringt Schneefreunde auf den Berg

Quelle: Philipp von Ditfurth

Schneebegeisterte mit dickem Geldbeutel können sich im Südschwarzwald in einem Pistenbully durch die Winterlandschaft kutschieren lassen.

Für eine einstündige Rundfahrt werden 160 Euro fällig, wie St. Blasiens Bürgermeister Adrian Probst erklärte, der das Angebot ins Leben gerufen hat. Wegen der Corona-Regeln dürfen demnach nur Angehörige des selben Haushalts zusammen das «Pistenbully-Taxi» nutzen. Der Fahrer sitzt in einer separaten Kabine mit Sprechverbindung zum Fahrgastraum.

Zwei Routen stehen zur Auswahl; eine führt etwa vom Ortsteil Menzenschwand zum Feldberg und zurück. Unterwegs böten sich tolle Aussichtspunkte, so Probst. Abenteuerlustige können demnach auch auf halber Strecker aussteigen und mit dem Schlitten zurückrodeln. Fahrten buchen können Interessierte seit Donnerstag telefonisch. Bereits am ersten Tag seien drei Buchungen eingegangen, hieß es.

Über das «Pistenbully-Taxi» erhoffen sich die Betreiber, dass laufende Kosten gedeckt werden. Außerdem könne so das Schneesportangebot rund um die Stadt entzerrt werden. St. Blasien fährt im Umgang mit dem Ansturm der Winter-Ausflügler schon länger die Strategie, mehr Angebote – etwa präparierte Rodelhänge – und Parkplätze zu schaffen, statt sich abzuschotten.

 

Weitere Nachrichten

235 Millionen Euro Förderung für Städtebau in Baden-Württemberg bewilligt

Der Städtebau in Baden-Württemberg wird in diesem Jahr nach Angaben der Landesregierung mit rund 235 Millionen Euro gefördert.

Erste Tarifrunde für Chemieindustrie in Karlsruhe endet ohne Ergebnis

Für mehr als 70.000 Beschäftigte der Chemie- und Pharmabranche im Südwesten soll es nach Gewerkschaftsvorstellungen mehr Geld geben. In der Krise undenkbar, meinen die Arbeitgeber.

Laut Dehoga: Lage für Betriebskantinen weiterhin herausfordernd

Die Corona-Krise schlägt auch bei den Betriebskantinen zu Buche - mit einem dicken Minus. Aber das ist nicht das einzige Problem, mit dem die Branche hadert.

Änderung der Karlsruher Baustrategie: Nur noch das "unbedingt Notwendige" wird gebaut

Hohe Kosten, Zeitdruck, eine Vielzahl an baulichen Aufgaben sowie eine geäußerte Unzufriedenheit von Teilen des Gemeinderates erfordern ein Umsteuern und Nachjustieren der bisherigen Baustrategie, das teilt die Stadt in einer Pressemeldung mit. 

Europa-Park startet neue Achterbahn "Voltron Nevera"

In einem südlichen Adria-Ambiente dreht die neue Achterbahn des Europa-Parks ihre Runden. Im Mai gibt es dann einen weiteren Neubeginn in der Freizeitanlage.

Volocopter in Bruchsal: CSU wirft Aiwanger Blockade von Umzug nach Bayern vor

Die CSU hat dem bayerischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) vorgeworfen, eine Bürgschaft für den Elektro-Helikopter-Hersteller Volocopter und damit den Umzug des Start-ups nach Bayern zu blockieren.

Laut Netze BW: Erdgasnetz im Land ist weitgehend bereit für Wasserstoff

Wasserstoff gilt als Energieträger der Zukunft - und könnte neben der Industrie teils auch in den Heizungskellern des Landes zum Einsatz kommen. Ein Feldversuch zeigt: Das Erdgasnetz wäre dafür weitgehend bereit.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.