Neues vom Karlsruher SC
„Planen fest mit ihm“: KSC-Trainer Eichner hofft auf Hofmann

Neues vom Karlsruher SC „Planen fest mit ihm“: KSC-Trainer Eichner hofft auf Hofmann

Quelle: Uli Deck

Trainer Christian Eichner hofft weiter auf einen Verbleib von Torjäger Philipp Hofmann beim Karlsruher SC.

«Wir haben Philipp signalisiert, dass wir uns jetzt so langsam in der Phase bewegen, in der wir mit ihm fest planen», sagte der Coach des Fußball-Zweitligisten den «Badischen Neuesten Nachrichten» (Montag).

Eine Deadline habe man dem Stürmer nicht gesetzt. «Im Fußball muss man vorsichtig sein mit festgelegten Zeitpunkten», sagte Eichner. «Aber man kann davon ausgehen, dass sich der Zug ein bisschen schneller dahin bewegt.» Hofmanns Vertrag beim KSC gilt noch bis Ende Juni 2022. Bislang ließ der 28-Jährige, dessen erklärtes Ziel die Bundesliga ist, seine nähere Zukunft offen.

Ziel des KSC in der kommenden Saison ist trotz Platz sechs in der abgelaufenen Spielzeit der Ligaverbleib. Man müsse «einfach immer wieder sehr genau einschätzen, wo der KSC wirtschaftlich im Vergleich zu den anderen Vereinen steht», sagte Eichner.

«Und wenn ich es rückblickend noch einmal betonen darf, hat diese Mannschaft und mit ihr der ganze Club eine großartige Entwicklung genommen. Für uns geht es im neuen Jahr – so schwer es sich für den ein oder anderen vielleicht auch anhören mag – um das gleiche wie letztes Jahr. Die Liga ist eher stärker geworden als schwächer.»

 

Mehr zum KSC

"Von A bis Z erwachsen": KSC bleibt sportlich auf Kurs

Der Karlsruher SC schlägt den Aufstiegskandidaten SpVgg Greuther Fürth souverän. Der Zweitligist lernt nun auch das Verteidigen, will von höheren Ambitionen aber nichts wissen.

Abgewählter KSC-Vizepräsident warnt vor "falscher Richtung"

Der beim Fußball-Zweiligisten Karlsruher SC als Vizepräsident abgewählte Martin Müller ist nach eigener Aussage erleichtert.

Martin Mueller KSC 2019

Mitglieder des Karlsruher SC wählen Vizepräsident Müller ab

Die Mitglieder des Zweitligisten Karlsruher SC haben Vizepräsident Martin Müller aus dem Amt gewählt.

Karlsruher SC verlängert mit Assistenz-Trainer Sirus Motekallemi

Der KSC und sein Assistenz-Trainer Sirus Motekallemi haben sich auf eine Verlängerung des auslaufenden Vertrags geeinigt. Zur Saison 2022/23 stieß der 35-Jährige um Trainerteam des KSC und übernimmt zusätzlich eine Rolle in der Talententwicklung. 

KSC mit klarem Sieg: Debakel für Kaiserslautern bei Funkels Heim-Premiere

Ein Trainer-Altmeister erlebt eine bittere Heim-Pleite. Karlsruhe ist zu stark für Kaiserslautern.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.