Neues vom Karlsruher SC
Sorgen im KSC-Abwehrzentrum: kurzfristige & nachhaltige Lösung gesucht

Neues vom Karlsruher SC Sorgen im KSC-Abwehrzentrum: kurzfristige & nachhaltige Lösung gesucht

Quelle: aim

Die Personalsorgen in der Innenverteidigung des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC werden weniger.

Nach einem Schlag auf den Oberschenkel muss Innenverteidiger Marcel Franke keine längere verletzungsbedingte Pause einlegen und Christoph Kobald arbeitet an seinem Comeback.

Franke hatte das Training am Dienstag vorzeitig beendet. Darüber hatten die «Badischen Neuesten Nachrichten» berichtet. Bei der Krafteinheit am Nachmittag war der Neuzugang wieder dabei und auch am Mittwoch stand er nach Angaben eines Clubsprechers wieder planmäßig auf dem Platz. Teamkollege Kobald bestritt in dieser Woche erstmals wieder Teile des Mannschaftstrainings. Er fehlte monatelang wegen einer Bänderverletzung.

Dennoch ist die Lage im Abwehrzentrum weiter angespannt. Erst am Freitag zog sich Daniel Gordon einen Muskelfaserriss zu. Zuvor fehlten Trainer Christian Eichner in der Defensive bereits die verletzten Daniel O’Shaughnessy, Felix Irorere, Lazar Mirkovic und der nachverpflichtete Florian Ballas.

Zwar sollen weitere Profis in den kommenden Wochen zurückkehren. Die Verantwortlichen schauen sich gleichzeitig aber auch nach einer kurzfristigen und nachhaltigen Lösung um, hieß es weiter.

 

Mehr zum KSC

KSC vor Auswärtsspiel in Bielefeld: Sebastian Jung wohl erneut in Startelf

Nach seinem überzeugenden Auftritt gegen Nürnberg, dürfte Karlsruhes Verteidiger Sebastian Jung auch gegen die Arminia am Freitagabend, 07. Oktober 2022, starten. Coach Christian Eichner lobt den Routinier und will den Tabellenletzten nicht unterschätzen.

Interview

KSC-Stürmer Malik Batmatz im Interview: "Ich habe mich entschieden, hier durchzuziehen!"

Malik Batmaz ist mittlerweile eine Stammkraft im Angriff des KSC. Dabei galt er vor Beginn der Saison als ein Kandidat, den man möglicherweise ausleihen wollte. meinKA sprach mit dem 22-Jährigen über die Mannschaft, seine Entwicklung und seine Ziele.

KSC mit Heimsieg: Schleusener trifft gegen Ex-Club Nürnberg

Der Karlsruher SC hat seine drei Spiele andauernde Sieglos-Serie in der 2. Fußball-Bundesliga beendet.

Irrtum: Karlsruher Polizei bringt Nürnberg-Fans direkt vor die Kabine

Da staunte der Ordnungsdienst des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC vor der Partie gegen den 1. FC Nürnberg nicht schlecht, als nicht der Mannschaftsbus, sondern jener der Fans direkt vor dem Kabinentrakt hielt.

Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg: Härterer Konkurrenzkampf beim KSC

Trainer Christian Eichner vom Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC hat in der Länderspielpause einen zunehmenden Konkurrenzdruck in seiner Mannschaft wahrgenommen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

-100%
200%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.