Neues vom Karlsruher SC
Stürmer Pourié wechselt vom KSC nach Würzburg

Neues vom Karlsruher SC Stürmer Pourié wechselt vom KSC nach Würzburg

Quelle: TMC-Fotografie.de/Tim Carmele

Der Karlsruher SC hat einen Abnehmer für Angreifer Marvin Pourié gefunden. Der 30-Jährige wechselt ablösefrei zum Fußball-Drittligisten, wie beide Clubs am Donnerstag mitteilten.

«Es freut uns sehr, dass wir eine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung gefunden haben und Marvin einen neuen Club gefunden hat», sagte KSC-Sportchef Oliver Kreuzer.

Pourié war im Winter 2018 in den Wildpark gekommen und hatte mit 22 Toren und sechs Vorlagen zur Rückkehr in die 2. Bundesliga beigetragen.

Unter Trainer Christian Eichner spielte er jedoch keine Rolle mehr und war zuletzt an Eintracht Braunschweig und den 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen.

 

Mehr zum KSC

Sorgen im KSC-Abwehrzentrum: kurzfristige & nachhaltige Lösung gesucht

Nach einem Schlag auf den Oberschenkel muss Innenverteidiger Marcel Franke vom Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC keine längere verletzungsbedingte Pause einlegen. Der Abwehrspieler hatte das Training am Dienstag vorzeitig beendet.

Muskelfaserriss bei Daniel Gordon: KSC-Verletztenliste wird länger

Die Verletztenliste beim Karlsruher SC wird länger: Abwehrspieler Daniel Gordon habe sich bei der letzten Aktion im Auswärtsspiel gegen Greuther Fürth verletzt, teilte der Verein am Montag, 08. August 2022, mit. Damit wird der 37-Jährige vorerst ausfallen.

Interview

KSC-Spieler Sebastian Jung im Interview: "Ich hoffe, bald wieder zu spielen!"

Seit einer Woche ist Sebastian Jung gesund geschrieben und ist nach seiner fast einjährigen Verletzungspause wieder komplett im Mannschaftstraining dabei. Nun hofft er vielleicht schon beim kommenden Spiel gegen Sandhausen wieder im KSC-Kader zu stehen,

Trotz Gersbeck: KSC verpasst auch in Fürth den ersten Sieg

Der Karlsruher SC wartet weiter auf den ersten Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga.

Pünktlich zum Fürth-Spiel: Marius Gersbeck kehrt zurück ins KSC-Tor

Mit acht Gegentreffern ist der Karlsruher SC bislang die Schießbude der 2. Fußball-Bundesliga. Nun kündigte Trainer Christian Eichner an, dass Torhüter Marius Gersbeck im Spiel bei Greuther Fürth am Freitag (18.30 Uhr/Sky) wieder auf seine Position zwischen den Pfosten zurückkehren wird.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.