Sperrungen für Autos und Bahnen
Trockenschäden in Karlsruhe – Baumarbeiten in der Nordstadt

Sperrungen für Autos und Bahnen Trockenschäden in Karlsruhe – Baumarbeiten in der Nordstadt

Quelle: Pixabay

Den ganzen Oktober über finden in der Karlsruher Nordstadt arbeiten an den Bäumen entlang der Erzberger Straße statt. Die anhaltende Hitze und Trockenheit hat hier für Schäden gesorgt, die Autofahrern und Fußgängern gefährlich werden könnten.

Trockenschäden und extreme Hitze

Trockenschäden und extreme Hitze in den vergangenen Jahren haben dafür gesorgt, dass viele hundert Bäume in Karlsruhe leiden mussten. Laut Aussage des Gartenbauamts in Karlsruhe sterben jede Woche bis zu 300 Bäume in Karlsruhe nach den Folgen von extremer Hitze. Zum Teil führt kein Weg daran vorbei, die Bäume zurückzuschneiden oder gar komplett zu fällen. Solche Arbeiten werden am Ende September bis Ende Oktober auch in der Karlsruher Nordstadt durchgeführt. Um den Anwohner möglichst viel Lärm zu ersparen, wollen die Arbeiter weitestgehend Kettensägen mit einem Elektro-Motor einsetzen.

Zwischen Montag, 30. September 2019, und voraussichtlich Mittwoch, 30. Oktober 2019, kommt es daher in der Erzberger Straße immer wieder zu Sperrungen. Die Baumpflegearbeiten sollen dafür sorgen, dass die Verkehrssicherheit wieder hergestellt wird – also keine Äste auf Fahrzeuge oder Fußgänger zu stürzen drohen. Damit auch während den Arbeiten nichts geschieht, kommt es in der Zeit immer wieder zu Sperrungen, berichtet die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung. Diese gilt es auch unbedingt einzuhalten, betont die Stadtverwaltung.

Bahnverkehr wird zeitweise eingestellt

Betroffen sind vor allem die Parkplätze entlang der Erzberger Straße, die in den Wochen im Oktober abschnittsweise gesperrt werden. Im Abschnitt zwischen Michiganstraße und Kanalweg kann es zudem auch zu kurzfristigen Straßensperrungen kommen. Autofahrer müssen hier eine Umleitung in Kauf nehmen, während hier die Trockenschäden beseitigt werden.

Etwas umständlicher kann es auch für die Fahrgäste der Bahnlinie 3 werden. Denn zur Sicherheit der Arbeiter müssen von Zeit zu Zeit die Oberleitungen stromlos geschaltet werden. Bahnen können in dieser Zeit logischerweise dann nicht fahren. Aus diesem Grund wird von Montag, 14. Oktober, bis Mittwoch, 25. Oktober, der Bahnverkehr werktags zwischen 8:45 Uhr und 12:45 Uhr in diesem Bereich eingestellt. Weiter geht es in Richtung Heide dann nur mit Bussen des Schienenersatzverkehrs. Darüber hinaus wird am Wochenende, 19. und 20. Oktober, der Bahnverkehr eingestellt – hier sogar dann ganztägig. Allerdings wird auch hier ein Bus-Verkehr dafür sorgen, dass alle Fahrgäste ihre gewünschte Haltestelle erreichen.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.