Neues vom KSC
Trotz Serie: Eichner und Karlsruher SC bleiben bescheiden

Neues vom KSC Trotz Serie: Eichner und Karlsruher SC bleiben bescheiden

Quelle: Robert Michael

Trotz des bislang sehr positiven Saisonverlaufs will Trainer Christian Eichner mit dem Karlsruher SC nicht über den Klassenerhalt hinausdenken.

Er wolle dieses Ziel dieses Mal schneller als in der vergangenen Saison «und nicht erst wieder zwei Minuten vor Saisonende erreichen», sagte der 38-Jährige am Donnerstag: «Wir brauchen die 40 Punkte. Und dann schauen wir uns an, was für einen Monat wir haben».

Vor der Partie am Samstag beim SV Sandhausen (13.00 Uhr/Sky) sind die Badener im neuen Jahr noch ungeschlagen und stehen mit 33 Punkten im vorderen Tabellendrittel der 2. Fußball-Bundesliga.

Neuzugang Kevin Wimmer dürfte nach dem vielversprechenden Debüt gegen Jahn Regensburg auch in Sandhausen als Linksverteidiger gesetzt sein. Denn neben Dirk Carlson (Rückenprobleme) und Philip Heise (Muskelfaserriss) musste nun auch Jungprofi Jannis Rabold passen. Der 19-Jährige fehlt wegen einer Innenbandverletzung.

«Kevin ist ein Spieler, der defensiv für eine große Verlässlichkeit und Stabilität steht», sagte Eichner. Zudem werde auch Wimmers Körperlichkeit gegen Sandhausen gebraucht. «Alles, was on top noch dazu kommt, ist herzlich willkommen», sagte Eichner in Richtung Wimmer. Beim 1. FC Köln war er einst Teamgefährte von Wimmer gewesen.

Mehr zum KSC

Vor Pokal-Spiel: KSC-Coach nimmt seine Mannschaft vor Kritik in Schutz

Christian Eichner hat seine Mannschaft vor aus seiner Sicht überzogener Kritik nach der 1:3-Niederlage vom Wochenende in Schutz genommen.

KSC trifft im Pokal auf Leverkusen: "Haben große Vorfreude!"

In der zweiten Runde des DFB-Pokals trifft der KSC auf den Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen. Die auf Mittwoch, 27. Oktober 2021 (18:30 Uhr), terminierte Partie findet in der BayArena statt. Beim KSC herrscht bereits "große Vorfreude" auf das Spiel.

Ersatztorhüter kann sich beim Karlsruher SC nicht aufdrängen

Ersatztorhüter Markus Kuster leistete sich beim 1:3 des Karlsruher SC in Düsseldorf keine großen Fehler. Um sich als künftige Nummer eins zu profilieren, erwischte er allerdings den falschen Tag.

Keine Punkte aus Düsseldorf: Auswärtsniederlage für den KSC

Am 11. Spieltag musste der KSC auswärts gegen Fortuna Düsseldorf ran. Bei dem auf Samstag, 23. Oktober 2021, terminierten Spiel gingen die Gastgeber früh in Führung und ließen sich diese letztlich auch nicht mehr nehmen. Die Partie endete 3:1 (1:1)

Karlsruher SC setzt weiter auf Ersatzkeeper Markus Kuster

Der Karlsruher SC wird nach der Roten Karte von Stammtorhüter Marius Gersbeck weiter auf Ersatzkeeper Markus Kuster setzen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.