Neues vom Karlsruher SC
Vertrag bis 2023: Karlsruher SC verlängert mit Sportchef Oliver Kreuzer

Neues vom Karlsruher SC Vertrag bis 2023: Karlsruher SC verlängert mit Sportchef Oliver Kreuzer

Quelle: TMC-Fotografie.de Tim Carmele

Der Beirat der Karlsruher SC GmbH & Co. KGaA hat sich mit Oliver Kreuzer auf eine Verlängerung des im Sommer 2021 auslaufenden Vertrags als Geschäftsführer Sport geeinigt. Der 55-Jährige hat im Wildpark einen neuen Vertrag bis Juni 2023 unterschrieben.

Oliver Kreuzer: Vertragsverlängerung beim KSC

„Bei den Vertragsverhandlungen hat der Beirat intensiv mit Oliver Kreuzer über die Weiterentwicklung des gesamten sportlichen Bereiches gesprochen. Wir sind bei diesen Gesprächen zu dem Ergebnis gekommen, dass die Konstellation von Oliver Kreuzer mit unserem Cheftrainer Christian Eichner ausgezeichnete Voraussetzungen für den zukünftigen sportlichen Erfolg des KSC bietet“, so der Beiratsvorsitzende Holger Siegmund-Schultze.

Wichtig war dem Gremium dabei eine sorgsame und verantwortungsbewusste Abwägung sowie Entscheidung unter Betrachtung der gesamtwirtschaftlichen Situation. Erstmals griff der Beirat dabei auch auf die fachliche Einschätzung des neu installierten Sportkomitees zurück, informiert der KSC in einer Pressemitteilung.

 

Eichner: „Ich freue mich sehr über das Vertrauen“

Oliver Kreuzer erklärt: „Ich freue mich sehr über das Vertrauen des Beirats und auf die weitere Zusammenarbeit mit allen Verantwortlichen. Ich will weiterhin meinen Teil dazu beitragen, den KSC in eine sportlich wie wirtschaftlich erfolgreiche Zukunft zu führen.“

Der ehemalige Profi kehrte nach seiner Zeit als KSC-Sportdirektor von Mai 2011 bis Juni 2013 im Dezember 2016 zurück in den Wildpark und hat seitdem erneut die sportliche Führung der den Blau-Weißen inne.

 

Mehr zum KSC

"Von A bis Z erwachsen": KSC bleibt sportlich auf Kurs

Der Karlsruher SC schlägt den Aufstiegskandidaten SpVgg Greuther Fürth souverän. Der Zweitligist lernt nun auch das Verteidigen, will von höheren Ambitionen aber nichts wissen.

Abgewählter KSC-Vizepräsident warnt vor "falscher Richtung"

Der beim Fußball-Zweiligisten Karlsruher SC als Vizepräsident abgewählte Martin Müller ist nach eigener Aussage erleichtert.

Martin Mueller KSC 2019

Mitglieder des Karlsruher SC wählen Vizepräsident Müller ab

Die Mitglieder des Zweitligisten Karlsruher SC haben Vizepräsident Martin Müller aus dem Amt gewählt.

Karlsruher SC verlängert mit Assistenz-Trainer Sirus Motekallemi

Der KSC und sein Assistenz-Trainer Sirus Motekallemi haben sich auf eine Verlängerung des auslaufenden Vertrags geeinigt. Zur Saison 2022/23 stieß der 35-Jährige um Trainerteam des KSC und übernimmt zusätzlich eine Rolle in der Talententwicklung. 

KSC mit klarem Sieg: Debakel für Kaiserslautern bei Funkels Heim-Premiere

Ein Trainer-Altmeister erlebt eine bittere Heim-Pleite. Karlsruhe ist zu stark für Kaiserslautern.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.