Corona in Baden-Württemberg
Berichte: Beschwerden über Anmeldung zur Corona-Impfung

Corona in Baden-Württemberg Berichte: Beschwerden über Anmeldung zur Corona-Impfung

Quelle: Sven Hoppe

In Baden-Württemberg gibt es laut Medienberichten zunehmend Beschwerden über die Anmeldung zur Corona-Impfung.

Die Rufnummer zur telefonischen Anmeldung soll demnach zum Teil über längere Zeit nicht erreichbar gewesen sein, die Anmeldung über das Online-Portal überfordert insbesondere viele Senioren.

Dass es am Telefon zu langen Wartezeiten kommen könne, sei bekannt, teilte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums in Stuttgart am Mittwoch mit. Dies liege aber nicht an der Hotline oder der Infrastruktur, sondern am hohen Anrufaufkommen. Allein am Montag seien mehr als 35 000 Anrufe eingegangen. Im Callcenter des Landes gebe es 500 Vollzeitstellen. Vor allem ältere Menschen nutzen demnach die telefonische Anmeldung. Das liegt nach Angaben des Sprechers daran, dass sie oftmals noch Bedarf an Beratung und weiteren Informationen haben.

Hauptproblem bei der Vergabe der Impftermine sei jedoch der Mangel an Impfstoff. Hier gebe es «leider deutlich weniger als uns der Bund zunächst in Aussicht gestellt hatte», so der Sprecher. Es könnten nur so viele Termine vergeben werden, wie Impfdosen vorhanden seien. Die zentralen Impfzentren haben bislang Termine für die nächsten sechs Wochen in die Terminvergabe eingepflegt.

Doch diese seien bereits weitgehend vergeben, hieß es am Mittwoch. Ab Mitte Januar sollen die Termine der rund 50 kommunalen Impfzentren in den Stadt- und Landkreisen hinzukommen. «Wir hoffen, dass sich die Situation in den nächsten Wochen mit weiteren Lieferungen des Impfstoffs etwas entspannt», so der Ministeriumssprecher.

 

Mehr zum Thema

Baden-Württemberg: Streit über Maskenpflicht in Bus- & Bahn

Während Bayern und Sachsen-Anhalt die Maskenpflicht in Bussen und Bahnen abschaffen, hält der Südwesten an der Vorgabe im Nahverkehr vorerst fest. Doch nicht jeder ist mit der Entscheidung der Landesregierung zufrieden.

Widerstand gegen Maskenpflicht in Bussen und Bahnen

Auf dem Weihnachtsmarkt darf man mittlerweile wieder Gesicht zeigen, im Fußballstadion und im Supermarkt ebenfalls. Doch in Bussen und Bahnen bleibt die Maske weiter Pflicht. Nun regt sich Protest.

Zurück zur Normalität: Corona-Impfung vor allem in Praxen

Vor fast zwei Jahren konnte man sich erstmals gegen das Coronavirus impfen lassen.

Corona-Isolationspflicht fällt ab Mittwoch weg

Corona-Infizierte müssen sich von diesem Mittwoch an in Baden-Württemberg nicht mehr in Isolation begeben.

Baden-Württemberg schafft Corona-Absonderungspflicht ab

Wer sich mit Corona infiziert, soll künftig nicht mehr in häusliche Isolation gehen müssen. Baden-Württemberg geht den Schritt gemeinsam mit drei weiteren Bundesländern.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.