Polizei Karlsruhe
Einbrüche in Kindertagesstätten und Kirchen in Karlsruhe-Neureut

Polizei Karlsruhe Einbrüche in Kindertagesstätten und Kirchen in Karlsruhe-Neureut

Quelle: Silas Stein

Unbekannte Täter brachen in der Zeit von Montagvormittag, 20. Februar 2023, bis Dienstagmorgen, 21. Februar 2023, in zwei Kirchen sowie drei Kindertagesstätten im Stadtteil Karlsruhe-Neureut ein. Über die Einbrüche informierte die Polizei Karlsruhe.

Sachschaden nach Einbruch in Kirche

Laut Angaben der Polizei Karlsruhe hebelten bislang Unbekannte, in einer Kirche in der Moldaustraße, ein Fenster auf und durchsuchten anschließend sämtliche Räumlichkeiten. Hierbei verursachten sie einen erheblichen Sachschaden und entwendeten einen geringen Bargeldbetrag.

Ebenfalls in der Moldaustraße gelangten Diebe in einen Kindergarten, indem sie gewaltsam eine Tür aufhebelten. Im Inneren durchwühlten die Eindringlinge Schubladen und Schränke. Ob Gegenstände entwendet wurden, ist bislang nicht bekannt, so die Polizei weiter.

 

Mehrere Einbrüche in Kindertagesstätten

Nach derzeitigem Stand der Erkenntnisse drangen unbekannten Täter über ein Fenster in eine weitere Kindertagesstätte in der Hermann-Höpker-Aschoff-Straße ein. Dort entwendeten sie Bargeld und verursachten ebenfalls einen hohen Sachschaden am Mobiliar.

In der Tannenstraße hebelten Unbekannte ein Fenster auf und gelangten so offenbar in die Räumlichkeiten einer dritten Kindertagesstätte. Zudem drangen vermutlich die gleichen Einbrecher in die angrenzende Kirche sowie das Pfarrbüro ein. Die Höhe des Diebesgutes sowie der entstandene Sachschaden stehe derzeit noch nicht fest.

 

Zusammenhang zwischen den Einbrüchen?

Ob ein Tatzusammenhang zwischen den Einbrüchen besteht, ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen Die Kriminaltechnik wurde mit der Sicherung der Spuren am Tatort beauftragt.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Waldstadt unter 0721-967180 in Verbindung setzen.

 

Weitere Nachrichten

235 Millionen Euro Förderung für Städtebau in Baden-Württemberg bewilligt

Der Städtebau in Baden-Württemberg wird in diesem Jahr nach Angaben der Landesregierung mit rund 235 Millionen Euro gefördert.

Erste Tarifrunde für Chemieindustrie in Karlsruhe endet ohne Ergebnis

Für mehr als 70.000 Beschäftigte der Chemie- und Pharmabranche im Südwesten soll es nach Gewerkschaftsvorstellungen mehr Geld geben. In der Krise undenkbar, meinen die Arbeitgeber.

Laut Dehoga: Lage für Betriebskantinen weiterhin herausfordernd

Die Corona-Krise schlägt auch bei den Betriebskantinen zu Buche - mit einem dicken Minus. Aber das ist nicht das einzige Problem, mit dem die Branche hadert.

Europa-Park startet neue Achterbahn "Voltron Nevera"

In einem südlichen Adria-Ambiente dreht die neue Achterbahn des Europa-Parks ihre Runden. Im Mai gibt es dann einen weiteren Neubeginn in der Freizeitanlage.

Volocopter in Bruchsal: CSU wirft Aiwanger Blockade von Umzug nach Bayern vor

Die CSU hat dem bayerischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) vorgeworfen, eine Bürgschaft für den Elektro-Helikopter-Hersteller Volocopter und damit den Umzug des Start-ups nach Bayern zu blockieren.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.