Freizeitpark in Rust
Europa-Park: „Piraten in Batavia“ feiern Wiedereröffnung!

Freizeitpark in Rust Europa-Park: „Piraten in Batavia“ feiern Wiedereröffnung!

Quelle: Philipp von Ditfurth

Ein Großfeuer zerstörte vor 26 Monaten Teile von Deutschlands größtem Freizeitpark. Nun geht, am Dienstag, 28. Juli 2020, im Europa-Park in Rust die Fahrattraktion „Piraten in Batavia“ wieder in Betrieb – nach zwei Jahren Bauzeit und dem Drängen von Fans.

Beliebte Fahrattraktion „Piraten in Batavia“wiedereröffnet

Mehr als zwei Jahre nach dem Großbrand in Deutschlands größtem Freizeitpark, dem Europa-Park in Rust bei Freiburg, wird die damals abgebrannte Fahrattraktion „Piraten in Batavia“ heute, am Dienstag, den 28. Juli 2020, wiedereröffnet.

Fans aus Deutschland und der Schweiz hatten unter anderem mit Unterschriftenaktionen den Wiederaufbau der Bahn gefordert. Ebenfalls neu eröffnet wird ein Restaurant, das auf die Grundmauern niedergebrannt war. Der Wiederaufbau nach dem Großfeuer ist damit abgeschlossen. Investiert wurde den Angaben zufolge eine hohe zweistellige Millionensumme. Die ersten Bauten hat der Park vor einem Jahr wiedereröffnet.

 

Technischer Defekt führte zu Großbrand im Europa-Park

Bei dem Feuer am 26. Mai 2018 waren die Themenbereiche Skandinavien und Holland größtenteils den Flammen zum Opfer gefallen. Zerstört wurden Restaurants, Geschäfte und das Fahrgeschäft „Piraten in Batavia“. Der Großbrand war laut Staatsanwaltschaft durch einen technischen Defekt entstanden und hatte Millionenschäden verursacht.

 

Piraten in Batavia: „aufregendes Bootsfahrt-Erlebnis“

Ab dem späten Nachmittag des 28. Juli 2020 ist die Attraktion für die ersten Besucher geöffnet und ab dem 29. Juli können die Piraten dann täglich besucht werden.

„Freuen Sie sich auf ein aufregendes Bootsfahrt-Erlebnis, welches der ursprünglichen Gestaltung von 1987 stark angeglichen ist. Acht Minuten lang gleiten Sie durch die exotische Hafenstadt Batavia – fremdländische Klänge und unvergessliche Szenerien mit über 100 Figuren werden Sie verzaubern“, kündigt der Europa-Park an.

„Falls Ihnen einige der Figuren bekannt vorkommen – kein Wunder! Zwischen den vielen mit modernster Technik ausgestatteten neuen Piraten, Affen, Krokodilen, Schlangen etc. befinden sich auch Figuren der Originalattraktion!“, so der Freizeitpark weiter.

 

 

 

Weitere Nachrichten aus der Region

160.000 Euro Schaden: Zwei Wagen vor Karlsruher Autohaus in Flammen

Brände an zwei ausgestellten Wagen eines Autohauses in Karlsruhe haben einen Schaden von rund 160.000 Euro verursacht.

Nass-kühler Start in die Woche im Südwesten

Mit Regen und deutlich kühleren Temperaturen als zuletzt beginnt die neue Woche im Südwesten.

Für weniger Berufsverkehr: Einführung von Home-Office-Pauschale?

Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann macht sich zur Vermeidung von Staus im Berufsverkehr für die Einführung einer Home-Office-Pauschale stark.

Coronavirus-Infektion schließt eine Körperspende aus

Wer an einer Coronavirus-Infektion stirbt, kann seinen Leichnam nicht mehr als Körperspender zur Verfügung stellen.

Indoor Meeting Karlsruhe 2020: Julian HOWARD (GER) im Weitsprung der Männer

Howard & Kessler mit Siegen: Karlsruher Leichtathleten überzeugen

Sprinter Deniz Almas und Weitspringer Julian Howard haben beim Leichtathletik-Meeting in Weinheim für die Glanzlichter gesorgt, Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo wurde beim Ausflug auf die 100-Meter-Strecke Vierte.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.