3°/7°
Ab 11. November geänderte Verkehrsführung auf der Durlacher Allee
IKEA-Baustelle: Autofahrer können wieder in den Weinweg abbiegen

Ab 11. November geänderte Verkehrsführung auf der Durlacher Allee IKEA-Baustelle: Autofahrer können wieder in den Weinweg abbiegen

Quelle: Florian Kaute

Bis zur Eröffnung des IKEA Karlsruhe wird fleißig gebaut – auch auf den Straßen vor dem künftigen Gebäude. Pünktlich zur Weihnachtszeit startet die zweite Bauphase mit einer geänderten Verkehrsführung. Damit wird es für Autofahrer etwas leichter.

Zweite Bauphase startet

Im Sommer 2020 ist es so weit: Dann öffnet IKEA Karlsruhe seine Tore. Bis dahin wird kräftig gebaut, aber nicht nur am Einrichtungshaus selbst, sondern auch an den umliegenden Straßen und der Haltestelle Weinweg. Die östliche Gerwigstraße und Teile des Weinwegs sind bereits erneuert – seit Ende Oktober ist jetzt die Durlacher Allee betroffen.

Im bisherigen Bauabschnitt war die Fahrt über die Gleise in den Weinweg nicht möglich. Das ändert sich im zweiten Bauabschnitt. Dieser startet am Montag, 11. November 2019, und dauert durch die Weihnachtszeit bis zum Dienstag, 07. Januar 2020, an. Um auf das voraussichtlich erhöhte Verkehrsaufkommen zu reagieren und den Weihnachtseinkäufern die Zufahrt zu den ansässigen Einzelhändlern zu vereinfachen, wird die Gleisüberfahrt wieder geöffnet. Autofahrer können also aus der Durlacher Allee nach links in den Weinweg abbiegen.

 

Ein Fahrstreifen stadtauswärts befahrbar

Das Baufeld in der zweiten Bauphase konzentriert sich in diesem Bereich auf den rechten Geradeausfahrstreifen stadtauswärts. Diese Spur ist aber baulich vom Kreuzungsbereich getrennt. So soll es möglich sein, den Verkehr in Richtung Durlach und Autobahn dennoch flüssig zu halten. Auf der anderen Seite der Kreuzung kann vom Weinweg auf einem Fahrstreifen in Richtung Durlach abgebogen werden. Nach dem Einmündungsbereich stehen wieder zwei Spuren zur Verfügung.

Die Autofahrer, die stadteinwärts unterwegs sind, treffen auf eine Ampelanlage auf Höhe der Ersatzhaltestelle. Dort können Fahrgäste die Straße überqueren. Die provisorische Bahnhaltestelle in Richtung Durlach ist weiterhin in Betrieb. Wer zur Bahn will, kann den neu errichteten Fußgängerüberweg nutzen. Stadteinwärts bleibt die Haltestelle an der bestehenden Lage erhalten.

Damit auch der Verkehr auf der Elfmorgenbruchstraße in Richtung Ostring flüssig läuft, wurde bereits in der ersten Bauphase die Straße so markiert, dass ein zusätzlicher Geradeausfahrstreifen vorhanden ist.

 

 

Ausgeschilderte Umleitung für Radfahrer und Fußgänger

Radfahrer und Fußgänger sollen in der zweiten Bauphase den Weg nutzen, der auf der Südseite der Durlacher Allee parallel zu dieser verläuft. Der Weg führt westlich des Baufeldes die Böschung über die Zufahrt zum Gelände der ESG Frankonia hinab. Am Ende der Böschung werden die Radfahrer und Fußgänger um das Baufeld herumgeführt, bis sie über eine provisorische Rampe im Anschluss an die Baustelle wieder hinauf zur Durlacher Allee fahren können.

 

Schieberampe parallel zur Durlacher Allee

Schieberampe parallel zur Durlacher Allee | Quelle: Stadt Karlsruhe

 

Das passiert in der zweiten Bauphase

Im Zeitraum vom Montag, 11. November, bis zum Dienstag, 07. Januar, schreiten die Arbeiten im Böschungsbereich der südlichen Durlacher Allee zum Umbau der Fahrbahn voran. Mit Hilfe eines Bohrgerätes wird eine Bohrpfahlwand vorbereitet. Sie schützt später den parallel zur Durlacher Allee verlaufenden Landgraben vor der zusätzlichen Last durch die Fahrbahnverbreiterung.

 

Mehr zur Baustelle und IKEA Karlsruhe

Umbau der Durlacher Allee – lange Einschränkungen für Verkehr

Wenn IKEA Karlsruhe im Sommer 2020 eröffnet, soll der Verkehr um die Filiale möglichst flüssig fließen. Dafür investiert der schwedische Möbelriese nicht nur in den Bau, sondern in Absprache mit der Stadt auch in die umliegende Infrastruktur.

IKEA feiert Richtfest – Eröffnung nach Ende Juni 2020

Der Rohbau der 54. IKEA-Filiale in Deutschland schreitet sichtlich voran - der Innenausbau hat bereits begonnen. An der Durlacher Allee wurde nun das Richtfest gefeiert – früher als geplant. Bis zur Eröffnung dauert allerdings noch ein paar Monate.

IKEA in Karlsruhe – schwedischer Möbelriese in der Fächerstadt

Wer die Namen Billy, Klippan oder Pax hört weiß, es handelt es sich um Produkte des schwedischen Möbelhauses IKEA. Die Karlsruher mussten für Produkte des Möbelgiganten bislang bis nach Walldorf fahren - 2020 soll der IKEA in Karlsruhe aber eröffnen.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.