Corona in Baden-Württemberg
Karlsruher Sänger Al-Deen konzentriert sich auf das Jahr 2022

Corona in Baden-Württemberg Karlsruher Sänger Al-Deen konzentriert sich auf das Jahr 2022

Quelle: Caroline Seidel

Popsänger Laith Al-Deen («Alles an dir») überspringt bei seinen Konzertplänen das neue Jahr weitgehend.

«Ich werde, wie viele andere Kollegen, schwerpunktmäßig auf 2022 schauen und mit allen zusammen darauf hoffen, dass wir bald wieder live spielen können», sagte der 48-Jährige dem «Mannheimer Morgen» (Freitag).

«Es lässt hoffen, dass der Tunnel irgendwann ein Ende haben könnte», sagte der gebürtige Karlsruher in Bezug auf den Start der Corona-Impfungen.

«Trotzdem bleibt der zeitliche Verlauf ungewiss und eine echte Perspektive wird nicht geschaffen.»

Ab Mai gebe es ein paar Termine. Auch die vom April auf Oktober und dann in den Februar verschobenen Tourdaten stünden noch im Kalender. Die Arbeit an Lösungsmöglichkeiten laufe, sagte Al-Deen.

«Dabei ist es fraglich, ob wir für 2021 noch eine sinnvolle Alternative finden.»

Derweil ist der Musiker nach eigenen Angaben «ganz ordentlich» mit Homeschooling beschäftigt. «Gerade arbeite ich mich in das gute, alte Präteritum ein», sagte er der Zeitung weiter.

 

Mehr zum Thema

Studie untersucht Corona-Spuren in der Gesellschaft

Corona hat nicht nur zigtausenden Menschen im Südwesten das Leben gekostet, sondern auch die Gesellschaft geändert. Eine neue Studie nimmt unter die Lupe, welche Spuren das Virus hinterlassen hat.

Land hebt Kontrolle der dritten Corona-Impfung fast überall auf

Die allgemeine Corona-Impfpflicht ist gescheitert. So blieb es dabei, dass nur Beschäftigte in der Pflege einen Impfnachweis vorlegen mussten. Nun soll es wie in Bayern eine Erleichterung geben.

Vor nächster Corona-Welle: Land startet Impftermin-Portal

Vor der erwarteten nächsten Corona-Welle im Herbst hat das Land sein Buchungsportal für Impftermine gestartet.

Vorerst keine Maskenpflicht in Restaurants und Geschäften

Baden-Württemberg will trotz des zunehmend kälteren Wetters die Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie vorerst nicht verschärfen.

Portal für Corona-Impftermine geht an den Start

Impftermine für die Corona-Schutzimpfung können in Baden-Württemberg ab dem 19. September zentral über die Website impftermin-bw.de vereinbart werden.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.