Neues vom Karlsruher SC
KSC-Profis verzichten für gesamte Saison auf Teile ihres Gehalts

Neues vom Karlsruher SC KSC-Profis verzichten für gesamte Saison auf Teile ihres Gehalts

Quelle: Tim Carmele | TMC-fotografie.de

Die Profis des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC werden auch weiterhin nicht ihre vollen Bezüge beanspruchen.

„Die ganze Mannschaft verzichtet dankenswerterweise für die gesamte Saison erneut auf zehn Prozent ihres Gehalts. Bei unseren Spielern ist die Corona-Krise nun definitiv angekommen“, sagte Sportchef Oliver Kreuzer der Deutschen Presse-Agentur.

Der finanziell angeschlagene Verein plant in der neuen Saison mit rund vier Millionen Euro weniger Einnahmen. „Wir müssen daher ein wenig mehr auf den Geldbeutel schauen, weil uns die Zuschauer wegbrechen und wir auch weniger TV-Geld bekommen“, sagte der 54-Jährige.

Letzteres habe die Deutsche Fußball Liga (DFL) dem Club vergangene Woche mitgeteilt. Rund drei Viertel der geplanten Mindereinnahmen beim KSC werden durch den Ausschluss der Zuschauer im Wildparkstadion verursacht. Eine weitere Million stammt aus Mindereinnahmen bei den TV-Geldern.

Neben seinem Budget von rund 10 Millionen Euro will der KSC auch seine Kadergröße anpassen. Drei Torhüter, 18 Feldspieler und fünf Nachwuchsspieler sieht der Kaderplan laut Kreuzer im Moment vor.

 

Mehr zum KSC

KSC mit klarem Sieg: Debakel für Kaiserslautern bei Funkels Heim-Premiere

Ein Trainer-Altmeister erlebt eine bittere Heim-Pleite. Karlsruhe ist zu stark für Kaiserslautern.

KSC-Kapitän Gondorf hört auf: Entscheidung überraschte Sportchef Freis

Sebastian Freis, Bereichsleiter Sport beim Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC, hat mit dem angekündigte Karriereende nach dieser Saison von Kapitän Jérôme Gondorf nach eigener Aussage nicht gerechnet.

Stindls Zukunft beim Karlsruher SC offen: Gondorf hört auf

Die Verträge von Lars Stindl und Jerôme Gondorf beim Karlsruher SC laufen aus. Die Zukunft des einen Mittelfeldspielers ist geklärt, die des anderen noch unklar.

Karlsruher SC verliert Testspiel gegen Offenbach 1:5

Am Tag nach dem 2:2 gegen Fortuna Düsseldorf hat eine Reserve-Mannschaft des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC eine herbe Testspiel-Niederlage kassiert.

KSC-Trainer Eichner schließt Kaderumbruch nach der Saison nicht aus

Gegen Fortuna Düsseldorf will der Karlsruher SC wieder in die Spur zurückfinden. Im Hintergrund laufen die Planungen für die Zukunft. Veränderungen seien möglich, so KSC-Coach Eichner.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 

Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.