News aus der Fächerstadt
Kurz & Knapp – Informationen für Karlsruhe im Wochenüberblick | KW 23

News aus der Fächerstadt Kurz & Knapp – Informationen für Karlsruhe im Wochenüberblick | KW 23

Quelle: meinKA

Die News rund um die Fächerstadt und aktuelle Veranstaltungstipps hat meinKA in diesem wöchentlichen Format zusammengestellt. Alle kurz gemeldeten Informationen zu Karlsruhe vom 01. Juni bis 07. Juni 2020 gibt es hier zum Nachlesen.

Neuzugang beim ASV Grünwettersbach Tischtennis

07. Juni 2020

Min Ha Hwang kommt zum ASV Grünwettersbach Tischtennis. Der koreanische Youngster komplettiert die TTBL-Truppe des ASV. Der 21-jährige Linkshänder soll bis auf wenige Ausnahmen in der kommenden Saison zur Verfügung stehen und auch am KITT (Karlsruhe Institut of Table Tennis) in Grünwettersbach trainieren.

„Natürlich müssen wir abwarten, ob auch alles funktioniert und auch die finanziellen Möglichkeiten dürfen wir nicht außer Acht lassen, dennoch freue ich mich riesig, Min Ha in Karlsruhe zu haben. Ich bin mir sicher, dass wir viel Freude an ihm haben werden. Ermacht unser Team noch variabler!“, so Martin Werner, Manager des ASV.

„Ich werde hart arbeiten und mein Bestes geben!“, so das Statement von Min Ha Hwang zur kommenden Saison beim ASV Grünwettersbach Tischtennis. Die TTBL-Saison 2020/2021 soll im September2020 starten. Nach dem Abgang des Inders Sathiyan Gnanasekaran, geht der ASVGrünwettersbach Tischtennis als aktueller Deutscher Pokalsieger mit den Stammkräften Wang Xi (Deutschland), Dang Qiu (Deutschland), Min Ha Hwang (Südkorea), Tobias Rasmussen (Dänemark) und Deni Kozul (Slowenien) in die 6. Erstliga-Saison. Joachim „Jo“ Sekinger bleibt für mindestens ein weiteres Jahr als Coach erhalten.

 


 

Europa-Park: Wasserwelt „Rulantica“ öffnet wieder

04. Juni 2020

Die große Indoor-Wasserwelt des Europa-Park in Rust „Rulantica“ darf nach einer Corona-Zwangspause wieder öffnen. Ab Mittwoch, den 10. Juni 2020 wird mit einer reduzierten Anzahl an Besuchern gestartet. „In enger Absprache mit den Behörden haben wir uns intensiv auf die Wiedereröffnung vorbereitet. Der Schutz und die Gesundheit der Gäste und Mitarbeiter haben seit jeher für uns höchste Priorität“, informiert der Europa-Park.

Alle Informationen zu den Corona-Regeln, Besucherbegrenzung, Ticketbuchung und mehr, gibt es auf der Internetseite der Wasserwelt zu finden.

 

Europa-Park | Rulantica

| Quelle: Europa-Park | Rulantica

 


 

Alle Zoo-Besucher dürfen ab Montag mit Gondolettas fahren

04. Juni 2020

Mit den Gondolettas über Schwanen- und Stadtgartensee fahren, das ist ab kommenden Montag, den 08. Juni 2020, wieder für alle Besucher des Zoologischen Stadtgartens Karlsruhe möglich. In einem Testbetrieb durften bereits seit vergangener Woche Jahreskarten-Plus-Besitzer, bei denen die Fahrt inkludiert ist, die Bötchen nutzen.

Zu beachten gilt, dass es aktuell nur Karten für eine komplette Runde gibt. Diese werden ab sofort im Vorverkauf über den Online-Shop angeboten und sind dann auch nur für den gebuchten Tag gültig. Online gibt es weiterhin auch die Tagestickets für den Zoo-Besuch zu erwerben, ein Verkauf an den Kassen und den Automaten erfolgt weder für Gondoletta-Tickets noch für Tageseintrittskarten!

Der Einstieg bei den Gondolettas ist sowohl am Eingang Süd als auch am Eingang Nord des Zoos möglich, allerdings ausschließlich als Selbsteinstieg. Die Anzahl der pro Tag verkauften Karten ist so begrenzt, dass es nicht zu längeren Wartezeiten kommen sollte. Gondolettafahrten sind täglich von 10:30 bis 17:00 Uhr möglich.

In den Wartebereichen gilt wie am Eingang, in den Tierhäusern und im Wartebereich des Exotenhauses eine Maskenpflicht. Im restlichen Park ist das Tragen einer Alltagsmaske nicht notwendig.

 

Mit der Gondoletta können die Besucher über den Stadtgartensee schippern.

| Quelle: Thomas Riedel

 


 

„TOLLHAUS LUCKY 100 Sommerfestival“ – Vorverkauf beginnt

04. Juni 2020

Das Tollhaus auf dem Gelände des Alten Schlachthofes gibt bekannt, dass das Kulturzentrum den Sommer „nicht kulturlos verstreichen lassen“ wolle. Darum soll nun ein „TOLLHAUS LUCKY 100 Sommerfestival“ veranstaltet werden. Nach Angaben des Tollhaus, wird das „kleine Corona-Festival-Format“ voraussichtlich vom 17. Juni bis 16. August 2020 stattfinden. „Wir haben einige Künstler und Künstlerinnen angefragt und auch schon Zusagen bekommen zum Beispiel von (Anm. der Red. The World’s Smallest Bigband)Marina & the Kats“, kündigt das Tollhaus an.

Wie genau das „TOLLHAUS LUCKY 100 Sommerfestival“ funktioniert, wird weiter bekanntgegeben, wenn alle Details bedacht und bei einem Probe-Abend getestet wurden, um den Besuchern möglichst viel Sicherheit garantieren zu können. „Wir geben bald das Programm bekannt. Der Vorverkauf startet kommenden Montag, den  08. Juni 2020, Tckets können dann wie gewohnt auf unserer Seite erworben werden“, so das Tollhaus weiter.

Hintergrund: Laut der Landesregierung Baden-Württemberg sind Veranstaltungen mit mehr als 500 Besuchern bis zum 31. August 2020 verboten – daher fällt unter anderem auch das ZELTIVAL 2020 dem Corona-Virus zum Opfer. Allerdings dürfen seit Dienstag, den 02. Juni 2020 laut Landesverordnung Kulturveranstaltungen jeglicher Art, wie Konzerte, Lesungen, Liederabende, Theater- und Tanzaufführungen sowie Kinos wieder für bis zu 99 Personen stattfinden, beziehungswese öffnen.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 


 

Die Schauburg öffnet wieder die Kinosäle

04. Juni 2020

Bereits seit dem 14. März 2020 sind in Karlsruhe die Kinos geschlossen gewesen – seit dem 02. Juni 2020 dürfen diese nun – mit Einhaltung der Abstands- und Hygienevorgaben – wieder aufmachen. Daher wird die Schauburg am Donnerstag, den 04. Juni 2020 wieder für seine Besucher die Kinosäle öffnen.

Bis zum 2. Juli 2020 wird das Kino allerdings zunächst nur von Donnerstag bis Sonntag Filme zeigen und montags, dienstags und mittwochs geschlossen bleiben. Weitere Informationen zu den einzuhaltenen Regeln, werden zeitnah auf der Internetseite der Schauburg veröffentlich.

 

Die Schauburg ist das Kino in der Südstadt.

Die Schauburg | Quelle: Thomas Riedel

 


 

Müllabfuhr ändert sich durch Fronleichnam

03. Juni 2020

Die städtische Müllabfuhr ist am Donnerstag, den 11. Juni 2020, (Fronleichnam) nicht im Einsatz. Daher kommt es in dieser Woche zu Verschiebungen bei den Abholtagen. Im Ortsteil Neureut wird die Abholung von Bioabfall, Restmüll und Wertstoff am Freitag, 12. Juni 2020, nachgeholt, während in Wolfartsweier Bioabfall, Papier und Restmüll bereits einen Tag zuvor, nämlich am Mittwoch, den 10. Juni 2020, abgeholt werden.

Alle Leerungstermine sind wie gewohnt im Abfuhrkalender auf karlsruhe.de/abfall abrufbar oder können unter der Behördennummer 115 telefonisch erfragt werden.

 


 

Start der „Offenen Pforte“ in Karlsruhe

02. Juni 2020

Das Karlsruher Gartenbauamt kündigt den Start der „Offenen Pforte“ für Juni  2020 an! Als erster Garten ist die grüne Oase von Dietmar Glaser in der Amthausstraße 22 am Samstag, 06. Juni, von 13:00 bis 18:00 Uhr zu besichtigen. Mitten in der Durlacher Altstadt präsentiert sich das Idyll eines circa 280 Quadratmeter großen Gartens, der von mit Wein und Clematis bewachsenen Mauern umgebenen ist.

Nicht besichtigt werden kann allerdings tags darauf, am Sonntag 07. Juni 2020, der Garten in der Dürkheimer Straße 6. Für die Gartenbesuche gelten die allgemeinen Kontaktbeschränkungen und Hygienevorschriften, sprich ein Mindestabstand von eineinhalb Metern. Gegebenenfalls sind Sonderregelungen für separate Wegenutzungen zu berücksichtigen.

Hier geht’s zum Programm der Offenen Pforte 2020

 

Es wird um Verständnis gebeten, dass die teilnehmenden Gartenbesitzer dazu angehalten sind, darauf zu achten, dass sich maximal zehn Personen gleichzeitig im Garten aufhalten. Besucher werden gebeten Angaben zu ihrem Namen, der Adresse sowie eine Rufnummer zu hinterlassen, um mögliche Infektionswege nachvollziehen zu können.

 

| Quelle: Stadt Karlsruhe


 

Wegen Corona: Keine Kerwen in Mühlburg & Hagsfeld

02. Juni 2020

Aufgrund der Corona-Pandemie sieht die Stadt Karlsruhe keine Möglichkeit, die traditionellen Kerwen in Mühlburg und Hagsfeld am zweiten Septemberwochenende zu veranstalten. Mit den Absagen habe man es sich nicht leicht gemacht und sich eng mit den Bürgervereinen Mühlburg und Hagsfeld abgestimmt, erklärt Erste Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz. Auch wenn die Corona-Verordnung zunächst nur Großveranstaltungen bis 31. August verbietet, halten die mitveranstaltenden Bürgervereine Mühlburg und Hagsfeld eine Kerwe mit Auflagen, Abstands- und Hygieneregeln für nicht umsetzbar. Die Entscheidung wurde bereits jetzt getroffen, um den beteiligten Vereinen Planungssicherheit zu geben.

Der verkaufsoffene Sonntag in Mühlburg soll dagegen planmäßig stattfinden, eventuell mit einem kleinen Rahmenprogramm auf der Rheinstraße, informiert die Stadt.

 

Bei Karlsruhes Kerwen wird gefeiert.

Kerwe in Mühlburg. | Quelle: Thomas Riedel

 


 

CSD Karlsruhe findet 2020 per Livestream statt

02. Juni 2020

Seit 2011 findet in Karlsruhe der Christopher-Street-Day (CSD) am ersten Juniwochenende statt. Bedingt durch die Corona-Krise, wird der CSD Karlsruhe in diesem Jahr allerdings als Livestream veranstaltet. Am Samstag, den 06. Juni ab 16:00 Uhr kann das Programm verfolgt werden. Das Motto des CSD in Karlsruhe lautet 2020: „Queer enough! United we stand“

Beim Christopher-Street-Day demonstrieren jedes Jahr weltweit Millionen gegen die Unterdrückung und Verfolgung queeren Menschen. Viele dieser Veranstaltungen können 2020 aufgrund von COVID-19 nur eingeschränkt oder in abgewandelter Form durchgeführt werden. Dr. Ernesto Marinelli, ein engagierter Kämpfer für queere Rechte, hat in diesem Jahr die Schirmherrschaft des CSD in Karlsruhe übernommen.

 

CSD in Karlsruhe 2019 | Quelle: Thomas Riedel

 


 

Stadtwerke Karlsruhe fördern Elektro-Lastenräder

02. Juni 2020

Lastenfahrräder mit Elektroantrieb gelten als eine clevere Transportalternative ohne Abgase – daher bezuschussen die Stadtwerke Karlsruhe den Kauf eines Elektro-Lastenrades im Aktionszeitraum vom 02. Juni 2020 bis 31. Juli 2020 einmalig mit 200 Euro. Danach beträgt die Fördersumme 100 Euro.

Gefördert werden außerdem alle Stromkunden der Ökostromtarife NaturStrom, NaturStrom online und BadnerStrom natur. Bei Tarifabschluss gibt es eine zusätzliche Bonuszahlung von 70 Euro. Zusammen mit dem Fördergeld macht das insgesamt einen Zuschuss von 270 Euro.

Der Förderantrag ist in den Kundencentern der Stadtwerke sowie auf der Internetseite erhältlich.

 

| Quelle: iStock

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.