Schwere Transporte auf zwei Rädern – auch motorisiert
Lastenräder Karlsruhe – Lastenkarle bietet Räder zum Ausleihen

Schwere Transporte auf zwei Rädern – auch motorisiert Lastenräder Karlsruhe – Lastenkarle bietet Räder zum Ausleihen

Quelle: alnatura Karlsruhe

Wer keine Lust auf den stockenden Verkehr hat oder einfach der Umwelt und seinem Geldbeutel etwas Gutes tun möchte, der kann schwere Transporte in Karlsruhe mit dem Lastenfahrrad durchführen. Lastenkarle bietet an sechs Stationen solche Räder an.

Lastenfahrräder – gut für Geldbeutel, Fitness & Umwelt

Lastenfahrräder sind modern und gefragt, immer mehr Autofahrer steigen auf diese Art des Fahrrads um. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Während die einen ihren Geldbeutel schonen und auf die Tankkosten oder Bahntickets verzichten wollen, achten die anderen auf ihre Fitness. Darüber hinaus ist diese Art der Fortbewegung gut für die Umwelt und den nachhaltigen Lebensstil. Lastenfahrräder haben den Vorteil, dass sie mit ihrer großen Ladefläche optimal für den Transport von schweren Gegenständen sind. Selbst Kinder finden hier Platz – und das mit freier Sicht, anders als im Kindersitz auf dem Gepäckträger eines normalen Fahrrads. Gerade in großen Städten kann man mit dem Lastenfahrrad dem zäh fließenden Verkehr aus dem Weg gehen und trotzdem schwere Waren befördern. Wer nun aber Bedenken hat, ob er es körperlich schafft, große und schwere Gegenstände über mehrere Kilometer hinweg durch die Gegend zu fahren, dem sei gesagt: Lastenfahrräder gibt es auch mit elektronischer Unterstützung.

 

Lastenkarle Karlsruhe – das steckt dahinter

In Karlsruhe bietet Lastenkarle die Möglichkeit, kostenfrei Lastenräder auszuleihen. An sechs Stationen in der Fächerstadt können die insgesamt sieben Räder ausgeliehen werden, drei davon sind motorisiert. Verteilt sind die Stationen im Alten Schlachthof, in der Oststadt, Südstadt, Südweststadt, Innenstadt und der Nordstadt. Hinter dem Lastenkarle steckt die gemeinnützige Lastenrad-Initiative für die Region Karlsruhe e.V. Karlsruher, die eines der Räder des Lastenkarle ausleihen wollen, müssen sich zunächst registrieren und das Fahrrad buchen. Danach kann das Lastenrad bei der jeweiligen Station abgeholt werden. Mitbringen muss man das ausgefüllte Ausleihformular und den Personalausweis. Anschließend kann die Fahrt mit dem Lastenrad losgehen. Hat man alle Einkäufe und Transporte erledigt, wird das Rad – wie zuvor vereinbart – zur Station zurückgebracht. Eine Gebühr wird nicht erhoben. Der Nutzer ist aber für die Sicherheit und eventuelle Schäden verantwortlich. Damit die Räder repariert und in Zukunft auch weitere Räder beschafft werden können, bittet die gemeinnützige Initiative jedoch um eine Spende von fünf bis zehn Euro pro Ausleihtag.

Lastenkarle Lastenfahrrad Lastenrad

Manuel Quinting und Sarah Meyer-Soylu von Lastenkarle und Fabian Adami von Alnatura mit dem Lastenrad. | Quelle: Lastenkarle

 

Diese Lastenräder gibt es an den Stationen

  • Alnatura in der Käppelestraße: E-Lastenrad mit einer großen Ladebox für bis zu 100 Kilogramm
  • Basislager in der Stadtmitte: Klassisches einspuriges Lastenrad mit Platz für zwei Kleinkinder
  • Augartenstraße in der Südstadt: E-Lastenrad auf drei Rädern mit Platz für bis zu vier Kinder
  • Kanalweg in der Nordstadt: Hier gibt es zwei Lastenräder: E-Lastenrad mit großer Ladebox und gepolsterter Sitzbank Long John, ein klassisches Lastenrad für bis zu 100 Kilogramm Transportgewicht
  • Mitmach-Laden in der Südweststadt (mittwochs im Bürgerzentrum Südweststadt): für 180 Kilogramm mit Fahrer und Sitzbank für zwei Kinder
  • Espresso tostino im Alten Schlachthof: Klassisches Lastenrad, Sitzbank kann hochgeklappt werden für mehr Platz in der Kiste

 

Lastenkarle – Ausleih-Zeiten für die Räder

Alnatura – Käppelestraße

Montag bis Samstag 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Sonn- und Feiertag Ausleihen nicht möglich

 

Basislager – Stadtmitte

Montag bis Samstag 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Sonn- und Feiertag Ausleihen nicht möglich

 

Augartenstraße – Südstadt Die Station hat keine festen Öffnungszeiten, ein Team aus der Südstadt unterstützt Lastenkarle. Hier müssen die Abhol- und Rückgabezeiten individuell abgesprochen werden. Bevorzugt wird eine Übergabe zwischen 08:15 Uhr und 9:15 Uhr und zwischen 18:00 Uhr und 20:00 Uhr. Den Kontakt gibt es direkt auf der Lastenkarle Webseite.

 

Kanalweg 56 – Nordstadt Auch diese Station wird von einem Team aus der Nordstadt geführt, das Lastenkarle unterstützt. Die Übergabezeiten müssen daher vorab geklärt werden. Bevorzugt wird eine Übergabe zwischen 08:00 Uhr und 10:00 Uhr und zwischen 16:00 Uhr und 18:00 Uhr. Den Kontakt gibt es auf der Lastenkarle Webseite.

 

Mitmach-Laden – Südweststadt

Montag 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Mittwoch im Bürgerzentrum Südweststadt, Redtenbacherstraße 10-14 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag bis Sonntag geschlossen

 

Espresso tostino – Alter Schlachthof

Montag bis Samstag 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Sonntag geschlossen

 

Karte – hier sind die Ausleihstationen

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.