meinKA Ausflugstipp
Naturpark Südschwarzwald: Der größte Park Deutschlands

meinKA Ausflugstipp Naturpark Südschwarzwald: Der größte Park Deutschlands

Quelle: Philipp von Ditfurth

Deutschlandweit gibt es in mehr als 100 Regionen einen Naturpark. Keiner ist größer als der Naturpark Südschwarzwald. Er will für die Ferienregion begeistern – und kein Ort von Verboten sein.

Naturpark Südschwarzwald- 394.000 Hektar Fläche

Der Naturpark Südschwarzwald nimmt bundesweit eine Spitzenposition ein: Er ist mit 394.000 Hektar Fläche nach Angaben der Verantwortlichen der größte Naturpark Deutschlands. Er wirbt für Naturschutz und Tourismus im Schwarzwald, dem höchsten Mittelgebirge Deutschlands. Seine Geschäftsstelle und eines seiner Besucherzentren in dem überregional bekannten Feriengebiet hat er auf dem höchsten Berg Baden-Württembergs: dem 1.493 Meter hohen Feldberg.

Gegründet wurde der Naturpark Südschwarzwald im Februar 1999. Er gehört laut der Schwarzwald-Tourismus-Gesellschaft in Freiburg zu den meistbesuchten Erholungsregionen Deutschlands. Ihm gehören den Angaben zufolge 116 Städte und Gemeinden, fünf Landkreise sowie Vereine, Verbände, Unternehmen und Privatpersonen an.

 

Ziel: Erhalt von Landschaft, Tradition & Lebensform

Im Gegensatz zu Schutzzonen wie Nationalpark, Natur- oder Landschaftsschutzgebiet gibt es im Naturpark zum Schutz von Pflanzen und Tieren keine besonderen Verbote oder Einschränkungen, sagt die Vorsitzende des Parks, die Lörracher Landrätin Marion Dammann (parteilos). Die Belange von Tourismus, Landwirtschaft, Wirtschaft und Naturschutz sollen gleichermaßen gelten und gefördert werden.

Ziel ist der Erhalt der bestehenden Landschaften, Traditionen und Lebensformen, sagt Dammann. Einheimische und Touristen sollen so für die Region begeistert werden. Deutschlandweit existieren laut dem Verband Deutscher Naturparke mehr als 100 Naturparke. In Baden-Württemberg gibt es sieben Naturparkregionen.

 

Naturpark mit größten Fläche & höchsten Vielfalt

Der Südschwarzwald, der die Arbeit der Naturparks im Südwesten landesweit koordiniert, ist der Naturpark mit der größten Fläche und der höchsten Vielfalt, betont die Schwarzwald-Tourismus-Gesellschaft. Das Gebiet erstreckt sich vom Rheintal bis in den Hochschwarzwald – mit hohen Bergen, urigen Bauernhöfen, wilden Schluchten, blühenden Wiesen, fruchtbaren Weinbergen und dichten Wäldern.

 

Weitere Ausflugstipps

Nationalpark Schwarzwald – großes Naturerlebnis nahe Karlsruhe

Beim Wort Nationalpark denken viele Menschen zuerst an ein Urlaubsziel in den USA - doch nur wenige Kilometer von der Karlsruher Stadtgrenze entfernt, befindet sich mit dem Nationalpark Schwarzwald, Baden-Württembergs einziger und erster Nationalpark.

Der Schluchsee – der größte See des Schwarzwaldes

Der Schluchsee im Hochschwarzwald ist von Karlsruhe in etwas mehr als zwei Stunden mit zu erreichen. Doch diese Fahrzeit lohnt sich, denn egal ob wandern oder schwimmen - der See eignet sich perfekt für einen Ausflug mit der Familie oder Freunden!

Burg Fleckenstein – Eindrucksvolles Ausflugsziel im Elsass

Mittelalterliche Burgen erleben bedeutet ein Vergnügen für Jung und Alt. Die Burg Fleckenstein hat alles, was sich Burgenfans wünschen. meinKA mit einem Überblick darüber, was die Burganlage zu bieten hat.

Kloster Maulbronn – Weltkulturerbe und besonderes Ausflugsziel

1147 von Zisterziensermönchen gegründet, gehört das Kloster Maulbronn heute zu den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württembergs. Baustile aus verschiedenen Jahrhunderten prägen das Erscheinungsbild der hervorragend erhaltenen Anlage.

Mummelsee im Schwarzwald – ein sagenumwobenes Ausflugsziel

Wer sich von Karlsruhe aus in Richtung Süden aufmacht, ist schnell mitten im Schwarzwald! Ein beliebtes Ausflugsziel ist dabei der Mummelsee. Natur, Erholung und Erlebnisse stehen hier im Mittelpunkt - und wer will, bleibt einfach über Nacht.



 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.