Stadtplanungamt informiert über das Verfahren
Neubau des Landratsamts: Öffentlichkeitsbeteiligung in Karlsruhe

Stadtplanungamt informiert über das Verfahren Neubau des Landratsamts: Öffentlichkeitsbeteiligung in Karlsruhe

Quelle: Stadt Karlsruhe, Roland Fränkle

Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens „Kriegsstraße, Ettlinger Straße, Hermann-Billing-Straße und Badenwerkstraße – Am Festplatz“, das den Neubau des Landratsamts zum Ziel hat, führt das Stadtplanungsamt nun eine Beteiligung der Öffentlichkeit durch.

Neubau des Landratsamts in Karlsruhe

Das Bebauungsplanverfahren „Kriegsstraße, Ettlinger Straße, Hermann-Billing-Straße und Badenwerkstraße – Am Festplatz“, hat im Wesentlichen den Neubau des Landratsamts zum Ziel.

Wie die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung informiert, findet hierzu am Montag, 26. September, um 18:30 Uhr im Stephansaal, Ständehausstraße 4, eine Beteiligung der Öffentlichkeit statt.

 

Ziele, Zwecke & Auswirkungen der Planung

Hierbei will das Stadtplanungsamt über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung informieren.

„Darüber hinaus besteht für die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, den Bebauungsplan zu erörtern sowie sich zur Planung zu äußern“, teilt die Stadt weiter mit. Wer an der Informationsveranstaltung nicht teilnehmen kann, hat die Möglichkeit, den Bebauungsplanentwurf im Zeitraum vom 27. September bis 16. Oktober 2022 online unter karlsruhe.de/bebauungsplanung einsehen zu können.

Der Bebauungsplanentwurf soll zu einem späteren Zeitpunkt für einen Monat öffentlich ausgelegt. Während dieser Zeit können nochmals Stellungnahmen abgegeben werden.

 

Weitere Nachrichten

Corona-Quarantäne: Land muss Verdienstausfall für Ungeimpfte zahlen

Das Land Baden-Württemberg muss zwei Ungeimpften den durch eine Corona-Quarantäne entstandenen Verdienstausfall bezahlen.

55.000 Adressen in Baden-Württemberg von Hochwasser bedroht

Die Hochwasser der vergangenen Jahre zeigen, wie wichtig Hochwasserschutz ist. Laut Experten wird der Klimawandel die Situation noch verschärfen. Der Südwesten hat jetzt schon reichlich Adressen in Überschwemmungsgebieten.

Verzögerte Volocopter-Zulassung vor Olympischen Spielen

Großer Bahnhof bei der Hangar-Eröffnung des Flugtaxi-Herstellers Volocopter letztes Jahr. Das Ziel damals: Die elektrischen Luftgefährte sollten bei Olympia 2024 regulär fliegen. Doch die Zeit rennt.

Landeskriminalamt mit Präventionsaktion: Mit einem Wimmelbild gegen Antisemitismus

Das Landeskriminalamt (LKA) will mit einem Wimmelbild an Universitäten und Hochschulen für Antisemitismus und Verschwörungsmythen sensibilisieren.

Diebstahl, Waffen und Missbrauch: Mehr Gewalt an Bahnhöfen

Seit jeher sind Bahnhöfe keine ungefährlichen Orte. Aber egal, ob es um Diebstahl geht oder um Gewalt: Die Kriminalität hat rund um die Gleise erneut deutlich zugelegt.
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.