Stadtplanungamt informiert über das Verfahren
Neubau des Landratsamts: Öffentlichkeitsbeteiligung in Karlsruhe

Stadtplanungamt informiert über das Verfahren Neubau des Landratsamts: Öffentlichkeitsbeteiligung in Karlsruhe

Quelle: Stadt Karlsruhe, Roland Fränkle

Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens „Kriegsstraße, Ettlinger Straße, Hermann-Billing-Straße und Badenwerkstraße – Am Festplatz“, das den Neubau des Landratsamts zum Ziel hat, führt das Stadtplanungsamt nun eine Beteiligung der Öffentlichkeit durch.

Neubau des Landratsamts in Karlsruhe

Das Bebauungsplanverfahren „Kriegsstraße, Ettlinger Straße, Hermann-Billing-Straße und Badenwerkstraße – Am Festplatz“, hat im Wesentlichen den Neubau des Landratsamts zum Ziel.

Wie die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung informiert, findet hierzu am Montag, 26. September, um 18:30 Uhr im Stephansaal, Ständehausstraße 4, eine Beteiligung der Öffentlichkeit statt.

 

Ziele, Zwecke & Auswirkungen der Planung

Hierbei will das Stadtplanungsamt über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung informieren.

„Darüber hinaus besteht für die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, den Bebauungsplan zu erörtern sowie sich zur Planung zu äußern“, teilt die Stadt weiter mit. Wer an der Informationsveranstaltung nicht teilnehmen kann, hat die Möglichkeit, den Bebauungsplanentwurf im Zeitraum vom 27. September bis 16. Oktober 2022 online unter karlsruhe.de/bebauungsplanung einsehen zu können.

Der Bebauungsplanentwurf soll zu einem späteren Zeitpunkt für einen Monat öffentlich ausgelegt. Während dieser Zeit können nochmals Stellungnahmen abgegeben werden.

 

Weitere Nachrichten

Wirtschaft gegen grün-schwarze Ziele beim Klimaschutz

Der Klimaschutz darf auch in der Energiekrise nicht unter die Räder kommen - findet Grün-Schwarz und hat die Ziele für Verkehr, Gebäude und Industrie hochgeschraubt. Doch die Arbeitgeber setzen dicke Fragezeichen hinter die Pläne.

Brennendes Auto an Tankstelle abgestellt & mit dem Taxi weiter zum Flughafen

Ein Autofahrer hat sein brennendes Auto an einer Tankstelle bei der Autobahnrastanlage Sindelfinger Wald alleine zurückgelassen.

Schmuck Ring Juwelier

Juwelierkongress in Pforzheim: Schmuckbranche will mehr mit Nachhaltigkeit werben

Die Schmuck- und Uhrenbranche will bei Kunden und Kundinnen mehr mit ihrem Engagement in Sachen Nachhaltigkeit werben.

Gelbbauchunken brauchen Pfützen in Fahrspuren zum Überleben

Gelbbauchunken haben vor allem in den Pfützen verschlammter Fahrrillen eine gute Chance zu überleben.

Auto überschlägt sich in Neckargemünd: Fahrer lebensgefährlich verletzt

Ein Autofahrer ist bei einem Unfall auf der B37 kurz vor Neckargemünd (Rhein-Neckar-Kreis) lebensgefährlich verletzt worden.
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.