Spieltag 23 | ProA
PSK Lions gegen Niners Chemnitz – Lehrstunde vom Spitzenreiter

Spieltag 23 | ProA PSK Lions gegen Niners Chemnitz – Lehrstunde vom Spitzenreiter

Der Tabellenführer war eine Nummer zu stark und vor allem in der ersten Halbzeit auch zu clever. So mussten die PSK Lions gegen die Niners Chemnitz am Samstag, den 16. Februar 2019, eine eine deutliche 82:100 (31:57)-Niederlage hinnehmen.

PSK Lions gegen die Niners Chemnitz

Den Hoffnungen der PSK Lions auf den nächsten Heimsieg in der Karlsruher Europahalle wurde schnell ein Dämpfer verpasst. Denn die Gäste aus Chemnitz präsentierten sich in den ersten beiden Vierteln besonders treffsicher und auch etwas schneller auf den Beinen als die Hausherren.

Nach den ersten zehn Minuten mussten die PSK Lions bereits einem 14:29-Rückstand nachlaufen, zur Halbzeitpause hatte sich dieser sogar mit 31:57 auf 26 Punkte vergrößert. Die Gäste aus Sachsen hatten zu diesem Zeitpunkt 61 Prozent ihrer Dreier (11/18) versenkt.

PSK Lions mit starken Personalsorgen

Auch sonst lief nicht wirklich viel für die Lions, die weiter mit großen Verletzungsproblemen kämpfen. Selbst der verletzte Maurice Pluskota zog sich sein Trikot an, wollte der Mannschaft helfen. Dominique Johnson agierte mit stark getapetem Nacken- und Schulterbereich. Auch Roland Nyama saß auf der Bank, wurde aber nicht eingesetzt.

Headcoach Ivan Rudez ist in dieser Situation nicht zu beneiden, er sieht die Situation und das Spiel gegen Chemnitz aber auch als Charaktertest für sein Team. Dieses bewies dann auch Wille vor den rund 1350 Zuschauern, denn die zweite Spielhälfte wurde ausgeglichen gestaltet. Im dritten Viertel hatten die Gäste so lediglich 27:26 die Nase vorne.

Chemnitz im Stile einer Spitzenmannschaft

Das letzte Viertel ging dann sogar mit 25:16 an die PSK Lions. Am Ergebnis gab es aber längst nichts mehr zu rütteln, Tabellenführer Chemnitz hatte stets eine passende Antwort, um kleinste Hoffnungsschimmer der Karlsruher sofort im Keim zu ersticken. So verwalteten die Gäste ihre Führung ganz im Stile eines Spitzenreiters und fügten den Lions die zweite Niederlage in Folge zu.

Die PSK Lions stehen damit nur noch auf Platz sieben der Tabelle, hat nur noch zwei Punkte Vorsprung auf Rang neun, der nicht mehr für die Play-Offs reichen würde.

 

PSK Lions – das nächste Spiel

Am 23. Februar 2019 treffen die PSK Lions im Auswärtsspiel auf die VfL Kircheim Knights.  Spielbeginn ist 19:30 Uhr.

 

Rückblick – PSK Lions vs. Hamburg Towers

Im Kampf um die Play-Offs mussten die PSK Lions am 09. Februar 2019 gegen die Hamburg Towers einen Rückschlag verkraften. Durch die 72:80-Auswärtsniederlage rückten die Verfolger wieder näher an das Karlsruher „Löwenrudel“ heran.

PSK Lions vs. Niners Chemnitz - Heimspiel 2019

PSK Lions

PSK Lions – das Maskottchen Malex im Interview

Er tanzt, er heizt dem Publikum ein und ist Herz & Seele der Karlsruher Basketballhelden - den PSK-Lions! Das Maskottchen Malex sorgt bei jedem Heimspiel für Begeisterung und gute Laune! meinKA wirft einen Blick hinter die Kulissen des PSK-Löwens.

PSK Lions – Captain Dominique Johnson im Interview

Einer für alle, halb Amerikaner - halb Deutscher, Teamplayer und vor allem der Captain der PSK-Lions - das ist Basketball-Profi Dominique Johnson.

PSK Lions – Basketballer Maurice Pluskota im Interview

"Ohne Fleiß, kein Preis" - das ist das Credo des PSK-Center-Spielers Maurice Pluskota. Seit 2017 spielt der 2,08 Meter-Mann schon für die PSK-Lions in Karlsruhe. Mit meinKA spricht er über seine Karriere, seine Ziele und seine Wahlheimat Karlsruhe.

Heimspiel – Europahalle

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.