LIONS | Spieltag 29
Auswärtspleite: Die PS Karlsruhe LIONS verlieren bei Schalke 04

LIONS | Spieltag 29 Auswärtspleite: Die PS Karlsruhe LIONS verlieren bei Schalke 04

Quelle: TMC-Fotografie.de | Tim Carmele

Vor leeren Rängen spielten die PS Karlsruhe LIONS am Mittwoch, 11. März 2020 bei Schalke 04 Basketball in Oberhausen. Aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus, wurde das Match zum Geisterspiel erklärt. Mit 98:91 unterlagen die LIONS den Gastgebern.

Ausgangslage vor dem Spiel gegen Schalke

Am Mittwoch, den 11. März 2020, geht es um 19:30 Uhr zum Tabellenvorletzten, dem FC Schalke 04 Basketball in die Oberhausener Willy-Jürissen-Halle. Die Teams sind direkter Konkurrent, wenn es um den Klassenerhalt geht. Sowohl für die Königsblauen Gastgeber, als auch für die LIONS wird es ein richtungsweisendes Spiel im Kampf um den Klassenerhalt in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Im Hinspiel lagen die Löwen zunächst hinten, konnten sich dann aber zurückkämpfen und das Match mit 78:74 für sich entscheiden.

Während die Schalker am 28. Spieltag spielfrei hatten, konnten sich die Löwen gegen den Tabellenzweiten den Eisbären Bremerhaven erfolgreich durchsetzen. Das Schalke-Team musste zuletzt eine Niederlage gegen Schwennigen mit 70:75 einstecken.

 

Brandon Joseph Conley (PSK Lions 5) dribbelt zum Angriff gegen Johannes Joos (FC Schalke 11)

Brandon Joseph Conley (PSK Lions 5) dribbelt zum Angriff gegen Johannes Joos (FC Schalke 11) | Quelle: TMC-Fotografie.de | Tim Carmele

 

Spielbericht: PSK LIONS gegen Schalke 04

Beide Mannschaften kamen – trotz der Corona-bedingten leeren Zuschauerrängen in der Willy-Jürissen-Halle in Oberhausen – gut in das Spiel. Die LIONS starteten mit Ex-Schalker Niclas Sperber, Brandon Conley, Orlando Parker, Daniel Norl und Marcus Stroman ins Match. Zur Halbzeit konnten sich die Karlsruher Löwen dann mit 43:46 leicht von den Gastgebern absetzen.

Im dritten Viertel starteten die LIONS stark und punkteten weiter zum zwischenzeitlichen 45:49 – doch Schalke blieb dran, ging kurze Zeit später mit 52:51 in Führung. Die Team lieferten sich einen offenen Schlagabtausch und begegneten sich damit auf Augenhöhe. Am Ende des Viertel stand es dann 67: 63 für Schalke 04 Basketball.

Das letzte Viertel versprach dann nochmal spannend zu werden! Beide Mannschaften blieben mit den Punkten weiterhin eng zusammen – bis die LIONS das Spiel drehten und es 81:84 stand. Doch die Partie war noch nicht zu Ende – und die Gastgeber holten erneut auf (90:85). Ihre Führung trugen die Schalker dann bis über die Ziellinie, denn am Ende stand es 98:91 für die Hausherren.

Marcus Stroman erzielte seine beste Punktausbeute der laufenden Saison für Karlsruhe und trug 20 Zähler zum Ergebnis bei. Maurice Pluskota (17), Filmore Beck sowie Daniel Norl (je 13) punkteten ebenfalls zweistellig.

 

Freiwurf für Quinton Marcus Stroman (PSK Lions 3)

Freiwurf für Quinton Marcus Stroman (PSK Lions 3) | Quelle: TMC-Fotografie.de | Tim Carmele

 

Ausblick: Die nächsten Spiele der LIONS

Nur drei Tage liegen zwischen dem Spiel gegen Schalke 04 Basketball und der nächsten Auswärtsfahrt für die Löwen. Diese Reise geht dann nach Leverkusen Bayer Giants. Diese befinden sich aktuell im oberen Drittel der Tabelle. Das Hinspiel verloren die PSK LIONS in der heimischen Halle mit 81:92.

Danach kommt es zum berüchtigten Badenderby! Die Karlsruher Löwen reisen nach Heidelberg zu den MPL Academics – diese bestritten ihr letzten Spiel bereits am Freitag, den 06. März 2020 und unterlagen den Vfl Kirchheim Knights mit 87:79. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.