Corona in Baden-Württemberg
Schausteller in Baden-Württemberg bangen weiter um Weihnachtsmärkte

Corona in Baden-Württemberg Schausteller in Baden-Württemberg bangen weiter um Weihnachtsmärkte

Quelle: meinKA

Die Ministerpräsidentenkonferenz hat am Donnerstag grundsätzlich grünes Licht für Weihnachtsmärkte gegeben – doch bangen müssen die Schausteller weiterhin.

«Wir stehen bis zur letzten Minute bereit», versicherte Mark Roschmann, Vorsitzender des Schaustellerverbands im Südwesten. Man sei froh, dass die Weihnachtsmärkte weder als Feste noch als Großveranstaltungen eingestuft wurden. «Sie sind über Wochen stattfindende, traditionelle Märkte unter freiem Himmel.»

Dass die Durchführung der Weihnachtsmärkte noch nicht abschließend beschlossen ist, findet Roschmann nicht schlimm, sondern angesichts der Corona-Krise verständlich. «Planungssicherheit bedeutet für uns nicht, etwas ganz früh abzusagen, damit man Bescheid weiß», betonte er. «Für uns reicht’s auch kurzfristig.»

Die Politik kann ohnehin für nichts garantieren: «Die Weihnachtsmärkte sind ja, wie der Name schon sagt, erst vor Weihnachten, das heißt, wir haben da noch Zeit, drauf zu reagieren», sagte Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) am Donnerstag nach der Ministerpräsidentenkonferenz dem SWR. Es seien noch Monate Zeit, die Entscheidung zu fällen. Immerhin sei die Situation im Moment dramatisch, weil die Zahlen wieder stark anstiegen, wenn auch von einem niedrigen Niveau aus.

Die Schausteller setzen derweil gegen Corona auf längere Veranstaltungszeiträume, eine angepasste Bebauung der Plätze und Straßen sowie durchdachte Hygienekonzepte, um die Infektionsrisiken zu minimieren. Für sie ist das Weihnachtsgeschäft der Umsatzbringer schlechthin – fielen die Weihnachtsmärkte aus, wäre das eine Katastrophe, hieß es beim Verband.

Mehr zum Thema

Studie untersucht Corona-Spuren in der Gesellschaft

Corona hat nicht nur zigtausenden Menschen im Südwesten das Leben gekostet, sondern auch die Gesellschaft geändert. Eine neue Studie nimmt unter die Lupe, welche Spuren das Virus hinterlassen hat.

Land hebt Kontrolle der dritten Corona-Impfung fast überall auf

Die allgemeine Corona-Impfpflicht ist gescheitert. So blieb es dabei, dass nur Beschäftigte in der Pflege einen Impfnachweis vorlegen mussten. Nun soll es wie in Bayern eine Erleichterung geben.

Vor nächster Corona-Welle: Land startet Impftermin-Portal

Vor der erwarteten nächsten Corona-Welle im Herbst hat das Land sein Buchungsportal für Impftermine gestartet.

Vorerst keine Maskenpflicht in Restaurants und Geschäften

Baden-Württemberg will trotz des zunehmend kälteren Wetters die Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie vorerst nicht verschärfen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.