18°/26°
Grundgesetz-Jubiläum - ein Grund zum Feiern
VerfassungsFEST in Karlsruhe – 70 Jahre Grundgesetz

Grundgesetz-Jubiläum - ein Grund zum Feiern VerfassungsFEST in Karlsruhe – 70 Jahre Grundgesetz

Quelle: KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH - Jürgen Rösner

70 Jahre Grundgesetz – dieser Geburtstag kann natürlich nicht unbeachtet bleiben. Daher wird ab Mittwoch, den 22. Mai 2019, bis Samstag, den 25. Mai 2019, mit einem VerfassungsFEST, rund um den Karlsruher Schlossplatz, das große Jubiläum gefeiert.

VerfassungsFEST Karlsruhe – 70 Jahre deutsches Grundgesetz

Am 23. Mai 1949 wurde unser deutsches Grundgesetz zum ersten Mal offiziell verkündet – ein Ereignis, welches die Geburtsstunde der Bundesrepublik Deutschland begründet. Dieses Jahr wird in der Fächerstadt – der Residenz des Rechts – das 70. Jubiläum dieses wichtigen Tages gewürdigt. Ein wahrer Grund und ein bedeutender Anlass für ein großes Fest mitten in der Karlsruher Innenstadt. Zu diesem runden Geburtstag lädt die Stadt Karlsruhe ab Mittwoch den 22. Mai, bis Samstag, den 25. Mai, zum großen VerfassungsFEST rund um den Karlsruher Schlossplatz.

 

Karlsruhe | Quelle: Peter Eich

 

Das viertägige Programm besteht aus hochkarätig besetzten Talkformaten rund um die Themen Recht und Gerechtigkeit, ein großes Bürgerfest mit exzellentem Bühnenprogramm, einer Info-Meile sowie dem Tag der offenen Tür am Bundesverfassungsgericht. Das ausgestaltete Bürgerfest dreht sich ganz um die zentralen Bürgerrechte und gesellschaftlichen Werte wie Vielfalt, Offenheit und Rechtssicherheit, die das Grundgesetz allen Bürgerinnen und Bürgern zusichert. Das Ziel der viertägigen Veranstaltung liegt darin, junge und jung gebliebene Karlsruher und Menschen aus dem ganzen Land auf unterhaltsame Weise für das Thema Recht zu begeistern. Zum runden Jubiläum darf Karlsruhe unter anderem auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier begrüßen.

 

Karlsruhe ist der Hauptsitz des Bundesverfassungsgericht.

Karlsruhe ist der Hauptsitz des Bundesverfassungsgericht. | Quelle: Thomas Riedel

 

Das Programm – VerfassungsFEST 2019

Die Feierlichkeiten des VerfassungsFESTes zum beginnen am Mittwoch, den 22. Mai, mit den 19. Karlsruher Verfassungsgesprächen. Am Donnerstag wird feierliches auf die Geburtsstunde des Grundgesetzes angestoßen und die Hauptbühne des Fests wird mit einem Eröffnungsgespräch zwischen Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Präsident des Bundesverfassungsgerichts Andreas Voßkuhle, Präsidentin des Bundesgerichtshofs Bettina Limberg und dem Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup eingeweiht. Anschließend spielt die Badische Staatskapelle vor dem Karlsruher Schloss ein Live-Konzert und feiert damit gleichzeitig noch ein Jubiläum – nämlich 300 Jahre Staatstheater.

 

Bildquelle: Map data ©2019 Google

 

Am Freitag und Samstag, den 24.  und 25. Mai, findet das große Bürgerfest rund um den Schlossplatz mit vielen Highlights aus den Kultursparten Tanz, Kabarett, Ballett, Theater und natürlich mit viel Livemusik statt. Acts wie der Kabarettist Dr. Dominik Herzog oder die Bochumer Pop-Formation Frida Gold wurden nicht ohne Grund ausgesucht, denn jeder der Künstler hat einen politischen Hintergrund und macht sich auf seine eigene Weise für die Menschen und das Recht in Deutschland stark. Der Eintritt ist für alle Konzerte und Aufführungen kostenlos. Eine zweite Bühne am Karl-Friedrich-Denkmal dient an beiden Tagen als Forum für die Karlsruher Jugendkultur und setzt auf interaktive Beteiligungsformate und offene Gespräche rund um das Thema Recht. Auf der Info-Meile präsentieren sich viele Kultureinrichtungen wie das Kulturamt, das Badische Landesmuseum, das ZKM oder das Badische Staatstheater.

 

 

Der Samstag steht außerdem ganz im Zeichen des Bundesverfassungsgerichtes, denn das Gebäude ist den von 10:30 Uhr bis 18:30 Uhr für die Besucher zugänglich. Auch das Badische Landesmuseum im Karlsruher Schloss beteiligt sich an den Feierlichkeiten und dehnt die Öffnungszeiten der Ausstellungen auf 20:00 Uhr aus. Eine Mischung aus buntem Kulturprogramm, festlicher Atmosphäre und spannenden Informationen und Debatten um die Themen Recht und Gerechtigkeit – so wird das VerfassungsFEST zu einem aufregenden Teil des Karlsruher Festivalsommers.

 

Führungen durch die „Residenz des Rechts“

Das Thema Recht ist trocken und kompliziert? Nicht mit den Führungen „Karlsruhe im Recht“, organisiert von der KTG Karlsruhe Tourismus GmbH. Die Rundgänge anlässlich des VerfassungsFESTes finden am 24. und 25. Mai statt wandeln auf den Spuren der Stadt Karlsruhe in ihrer Rolle als „Residenz des Rechts“. Die kostenlosen Touren besuchen das Bundesverfassungsgericht, den Bundesgerichtshof, sowie den Platz der Grundrechte und bringen den Teilnehmern die Themen Verfassung, Parlament, Rechtsprechung und die Aufgaben der höchsten Gerichte näher.

Die Führungen finden am 24. Mai um 15:00 Uhr, 17:00 Uhr und 19:00 Uhr, sowie am 25. Mai um 16:00 Uhr
und 18:00 Uhr statt. Treffpunkt aller Führungen ist das Großherzog-Karl-Friedrich-Denkmal am Brunnen auf dem Schlossplatz.

 

Das Programm im Überblick

Mittwoch, 22. Mai 201917:30 Uhr19. Karlsruher Verfassungsgespräch im Bundes­ver­fas­sungs­ge­richt
Donnerstag, 23. Mai 201920:00 UhrEröffnungsgespräch
20:30 UhrFeierstunde mit Festkonzert der Badischen Staatskapelle
Freitag, 24. Mai 201914:00 UhrEröffnung des Bürgerfestes
14:30 UhrAequitas – Tanzdarbietung der Jazzaret Company
14:30 UhrGespräch mit Minister Guido Wolf im Informationspavillon der Bundesregierung
14:30 UhrJunges Verfassungsgespräch #1
im Dialog mit Verfassungsrichter Dr. Ulrich Maidowski
15:00 UhrRecht harmonisch – Das vertonte Grundgesetz – Livekonzert
16:00 UhrGespräch mit Prof. Dr. Malte Graßhof im Informationspavillon der Bundesregierung
16:15 UhrSofa-Richter – Adaption des Rechtsmagazins des SWR mit Frank Bräutigam
16:30 UhrLautenbacher Blaskapelle
16:30 UhrJunges Verfassungsgespräch #2
17:00 UhrGespräch mir Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble im Infopavillon der Bundesregierung
17:45 UhrSofa-Richter – Adaption des Rechtsmagazins des SWR mit Frank Bräutigam
18:00 UhrJunges Verfassungsgespräch #3
19:15 UhrSofa-Richter – Adaption des Rechtsmagazins des SWR mit Frank Bräutigam
20:00 UhrMr. M´s Jazz Club – Livekonzert
Samstag, 25. Mai 201911:00 Uhr„Grundgesetz – ein chorischer Stresstest“
Performance der Regisseurin Marta Górnicka – Gorki-Theater Berlin
11:00 UhrEröffnung des „Café Grundrechte in der L-Bank“
11:30 UhrSofa-Richter – Adaption des Rechtsmagazins des SWR mit Frank Bräutigam
12:15 UhrJugendorchester der Stadt Karlsruhe – Livekonzert
12:30 UhrJunges Verfassungsgespräch #4
13:00 UhrGespräch mit Dr. Michael Feldkamp im Infopavillon der Bundesregierung
13:30 UhrSofa-Richter – Adaption des Rechtsmagazins des SWR mit Frank Bräutigam
14:00 UhrDr. Dominik Herzog – Kabarettist & Rechtsanwalt
14:00 UhrGespräch mit Prof. Dr. Rheinhard Gaier im Infopavillon der Bundesregierung
14:00 UhrJunges Verfassungsgespräch #5
15:00 UhrJunges Verfassungsgespräch #6
15:15 UhrAequitas – Tanzdarbietung der Jazzaret Company
15:45 UhrJunges Verfassungsgespräch #7
16:15 UhrSofa-Richter – Adaption des Rechtsmagazins des SWR mit Frank Bräutigam
16:30 UhrLautenbacher Blaskapelle – Livekonzert
17:00 UhrSchöne Mannheims -Gesang & Comedy – Livekonzert
17:00 UhrJunges Verfassungsgespräch #8
18:30 UhrWeltmusik – Hallouminati – Livekonzert
20:30 UhrFrida Gold – Livekonzert

Das vollständige Programm ist auf der Internetseite des VerfassungsFESTes zu finden.

 

Vor dem Karlsruher Schloss wird eine Festmeile aufgebaut. | Quelle: Florian Kaute

 

Das Karlsruher Verfassungsgespräch

Die Karlsruher Verfassungsgespräche finden seit dem Jahr 2000 jedes Jahr statt und widmen sich traditionell unterschiedlichen aktuellen und verfassungspolitischen Themen. Zu der öffentlichen Podiumsdiskussion werden namhafte Persönlichkeiten aus der Politik, der Wissenschaft und der Justiz geladen – Schirmherr ist der Präsident des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Andreas Voßkuhle. Im Jahr 2019 wird die in erster Linie die Fragestellung „70 Jahre Grundgesetz – Deutschland in guter Verfassung?“ diskutiert.

Zum diesjährigen Podiumsgespräch sind geladen:

  • Prof. Dr. h. c. Jutta Allmendinger, Ph. D. – Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung
  • Dr. Gregor Gysi – deutscher Rechtsanwalt und Politiker
  • Dr. Thomas de Maizière – Bundesminister
  • Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Angelika Nußberger – Vizepräsidentin des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte
  • Prof. Dr. Dr. h. c. Andreas Voßkuhle – Präsident des Bundesverfassungsgerichts

Moderiert wird das Verfassungsgespräch von Jörg Schönenborn, dem Fernsehdirektor des Westdeutschen Rundfunks. Wie jedes Jahr ist diese Veranstaltung für die Öffentlichkeit zugänglich. Aufgrund der hohen Nachfrage und der begrenzten Verfügbarkeit von 380 Plätzen im Bürgersaal des Rathauses, werden die Tickets dieses Jahr verlost.

Für einen stressfreien Einlassablauf sind die Einladung und ein gültiger Personalausweis mitzubringen. Die Einladung ist nicht übertragbar. Aus Sicherheitsgründen wird eine Einlasskontrolle bei jedem Gast durchgeführt. Der Einlass beginnt ab 17:00 Uhr und um rechtzeitiges Eintreffen wird gebeten. Wer nicht ausgelost wurde kann trotzdem zuschauen und zwar vom heimischen TV aus. Die genauen Sendetermine werden noch bekannt gegeben. Mehr Informationen sind auf dem Flyer der Stadt Karlsruhe zu finden.

 

#takeyourrights – die Jugendbühne

Unter dem Motto #takeyourrights macht der Karlsruher Stadtjugendausschuss Politik, Recht und Gerechtigkeit auf der zweiten Bühne am Karl-Friedrich-Denkmal mit einem tollen Programm verständlich und greifbar. Jugendliche aus Karlsruhe sollten sich mit dem Thema und der Geschichte auseinandersetzen und mit in das Programm des VerfassungsFESTes involviert werden. Es werden beispielsweise Vertreter der Bewegung „Friday for Future“ oder Botschafter für das Thema „Gender Pay Gap“ auf der Bühne stehen und mit den Jugendlichen aus der Fächerstadt diskutieren. Außerdem werden sich die Bundesverfassungsrichter den Fragen der jungen Karlsruher stellen.

Neben viel Raum zur Aussprache wird ein vielfältiges Programm der Karlsruher Jugendkultur – von Breakdance und Hip-Hop, über einen prämierten Pfadfinderchor bis hin zu einer Inklusiven Schülerband – präsentiert. In einem Video-Zelt werden Kurzfilme über Projekte gezeigt, in welchen sich Kinder und Jugendliche mit den Grundrechten in der Gesellschaft beschäftigt haben und mit Hilfe des „Kommunalomaten“ kann die eigene Meinung mit der Haltung der verschiedenen Parteien und Wählerlisten abgeglichen werden.

 

Tag der offenen Tür im Bundesverfassungsgericht

Wer schon immer einmal einen Blick hinter die Kulissen des Bundesverfassungsgerichtes werfen wollte, kann das am 25. Mai 2019 tun. Der Tag der offenen Tür im Bundesverfassungsgericht findet im Rahmen des VerfassungsFEST statt und lockt mit vielen interessanten Angeboten. Die Besucher haben die einmalige Möglichkeit den Sitzungssaal und die Amtszimmer zu besuchen, die berühmten Roben der Hüter des Rechts aus nächster Nähe zu betrachten und die Kunstwerke im Gebäude in Ruhe zu bewundern. Es wird einige Infosäulen zu verschiedenen Themenbereichen für die Karlsruher Bürger geben und die wissenschaftlichen Mitarbeiter und Rechtsspezialisten stehen für sämtliche Fragen zur Verfügung.

Doch der Tag des offenen Tür im Bundesverfassungsgericht ist keine reine Info-Veranstaltungen, denn dank einer Big Band aus Hamburg und einer Theaterkompanie aus Berlin ist auch für beste kulturelle Unterhaltung gesorgt. Wer möchte, kann außerdem an einem Gewinnspiel teilnehmen – dazu gibt es alle Informationen vor Ort. Es werden kostenlose Eintrittskarten ausgegeben, da sich aus Sicherheitsgründen nur eine bestimmte Anzahl an Personen gleichzeitig im Gebäude aufhalten dürfen. Ein Ticket gilt für einen zweistündigen Aufenthalt – danach ist die nächste Gruppe dran.

 

Direkt am Schlossplatz befindet sich das Bundesverfassungsgericht.

Direkt am Schlossplatz befindet sich das Bundesverfassungsgericht. | Quelle: Thomas Riedel

 

VerfassungsFEST in Karlsruhe Feier zu 70 Jahre Grundgesetz

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.