An alle Mütter der Fächerstadt
Muttertag in Karlsruhe – Infos & Geschenkideen zum Ehrentag

An alle Mütter der Fächerstadt Muttertag in Karlsruhe – Infos & Geschenkideen zum Ehrentag

Redaktionstipp
Quelle: Thomas Riedel

Immer am zweiten Sonntag im Wonnemonat Mai findet der Muttertag zu Ehren aller Mütter in Deutschland statt. Blumen, Pralinen oder ein selbst gebastelter Gutschein – ein ungeschriebenes Gesetz sieht vor, dass an diesem besonderen Tag „Danke“ gesagt wird.

Muttertag – Entstehung & Entwicklung

Der Muttertag wird nicht nur in Karlsruhe, insbesondere im deutschsprachigen Raum aber auch in vielen anderen Ländern, am zweiten Sonntag im Mai gefeiert. Entstanden ist der Ehrentag durch die Methodistin Anna Marie Jarvis, die den zweiten Todestag ihrer Mutter im Jahr 1907 mit einem Memorial Mothers Day Meeting feierte. 500 weiße Nelken ließ sie zum Ausdruck ihrer Liebe zu ihrer verstorbenen Mutter vor der örtlichen Kirche an andere Mütter austeilen und an diesem besonderen Tag sollten sich die Mütter zu aktuellen Themen austauschen können.

Die Begegnung und die damit verbundene Friedenstag-Initiative sollte unter dem Motto peace and motherhood stattfinden. Jarvis´ Ziel lag darin, zu verhindern, dass nicht noch mehr Söhne im Krieg geopfert werden sollten. Die Bewegung wuchs rasch an und am 8. Mai 1914 erließ der US-Kongress die Joint Resolution Designating the Second Sunday in May as Mother’s Day und der Muttertag war zum ersten Mal ein nationaler Feiertag.

In den 60er-Jahren entstanden auch in Europa die ersten Frauenbewegungen und Vereine, die sich neben vielen Friedensprojekten den Frauenrechten widmeten und sich für bessere Bildungschancen für Mädchen einsetzten. Aus 500 weißen Nelken wurde also eine internationale Tradition und mittlerweile darf sich fast jede Mutter im Mai über duftende Schnittblumen freuen.

 

Die Geschenkideen zum Muttertag

Von A wie Abendessen, bis Z wie Zoobesuch – zum Muttertag gibt es eine große Vielzahl an Möglichkeiten, um seiner Mutter zu zeigen, dass sie die beste Mama der Welt ist. Wichtig ist, dass das Präsent möglichst individuell auf die Vorlieben der Mutter zugeschnitten ist, denn umso persönlicher, desto besser kommt das Geschenk meist an.

Selbst gebastelte Geschenke und kleine Kunstwerke sind vor allem in Kindesalter gern gesehene Erinnerungen, da diese oft von Herzen kommen und den größtenteils jungen Müttern viel bedeuten.

Doch spätestens als Teenager ist die „Ich habe dir einen Gutschein gebastelt“-Nummer nicht mehr ganz so niedlich – auch wenn die Mütter vornehmlich keinen Anspruch auf ein Geschenk stellen, so verlangt es ein ungeschriebenes Gesetz, dass Mama zu ihrem Ehrentag ein Geschenk erhält.

 

Von Kosmetik, über Blumen bis Schokolade

Beliebt bleibt dabei die Gutschein-Variante, allerdings in monetarisierter Form. Wie wäre es beispielsweise mit einem Gutschein für eine Behandlung in einem der Karlsruher Beautysalons – hier kann in eine Schönheitswelt abgetaucht, entspannt und neue Energie getankt werden.

Der absolute Geschenkklassiker bleibt allerdings der Blumenstrauß – in den Blumenläden der Fächerstadt stehen hierfür die schönsten Sträuße zur Auswahl. Auch Pralinen und Schokolade stehen hoch im Kurs, wenn es um Muttertagsgeschenke geht.

 

Blumenläden in Karlsruhe | Quelle: Thomas Riedel

 

Gemeinsame Zeit mit Mama verbringen

Wer lieber gemeinsame Zeit mit seiner Mutter verbringen möchte, findet in Karlsruhe einige Möglichkeiten, ein paar schöne Stunden zu gestalten. Bei schlechtem Wetter ist ein Besuch in einem der großen Karlsruher Kinos empfehlenswert. Hier kann zwischen Popcorn, Eis und Nachos ein Lieblingsfilm geschaut werden.

Spielt das Frühlingswetter mit und die Sonne scheint über die Fächerstadt, kann in der Natur ein gemütlicher Spaziergang gemacht werden – der Hardtwald, die Günther-Klotz-Anlage oder der Oberwald eignen sich hierfür sehr gut. Aber auch eine Radtour durch die Region oder eine Wanderung sind tolle Gelegenheiten, um gemeinsame Zeit verbringen zu können.

Um den Muttertag ganz klassisch zu feiern oder einem tollen Tag das perfekte Ende zu geben –  eignet sich ein Essen vom Lieblingsrestaurant der Mama. Egal ob italienische Küche, griechische Gerichte, mexikanische Tapas oder asiatisches Essen – in Karlsruhe laden viele Lokale zu feinen Speisen ein.

 

Nachrichten aus Karlsruhe

Einsturzgefahr, Schwammbefall & mehr: So laufen die Arbeiten bei der Kapelle am Bergfriedhof

Die historische Kapelle auf dem Bergfriedhof im Karlsruher Stadtteil Durlach wurde im Jahr 1902 geweiht. Aktuell wird das Denkmal aufwendig erneuert, da große Mängel festgestellt wurden. meinKA durfte sich auf der Baustelle umsehen und informieren.

47.000 Gäste: Neues Konzept der 21. art KARLSRUHE überzeugt

Rund 47.000 Besucherinnen und Besucher kamen zur art KARLSRUHE 2024. Die 21. Ausgabe der großen Kunstmesse, welche vom 22. Februar bis 25. Februar 2024, in den Messehallen in Rheinstetten stattfand, überzeugte unter anderem mit einem neuen Konzept.

Zu Besuch auf der Turmberg-Baustelle: Aussicht, Liebesschlösser & Sanierungsende

Seit Sommer 2022 ist die knapp 30 Meter hohe Turmberg-Ruine auf Durlachs Hausberg in ein Gerüst gehüllt. Am Karlsruher Baudenkmal sind aufwendige Sanierungsarbeiten im Gange. Doch schon bald soll die Aussichtsplattform des Turms wieder nutzbar sein.

Denkmal, Restaurierung & Wassertretbecken: Einblick in das historische Durlacher Brunnenhaus

Das Durlacher Brunnenhaus befindet sich an der Ecke Badener Straße/Marstallstraße und wurde in den Jahren von 1821 bis 1824 erbaut. Nachdem Dach und Fassade in den letzten Jahren bereits erneuert wurden, soll nun auch der Innenraum restauriert werden.

Mann zieht Messer in Karlsruher Straßenbahn und bedroht eine Frau

Am Freitag, 23. Februar 2024, kam es gegen 17:50 Uhr an der Haltestelle Europaplatz in Karlsruhe in einer Straßenbahn der Linie S1 zu einem Streit zwischen einem 27-jähren Mann und einer bislang unbekannten Frau, teilt die Polizei Karlsruhe mit.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.