Rudern, Schwimmen, Tauchen & Segeln in der Fächerstadt
Wassersport in Karlsruhe – von Schnupperkurs bis Wettkampfsport

Rudern, Schwimmen, Tauchen & Segeln in der Fächerstadt Wassersport in Karlsruhe – von Schnupperkurs bis Wettkampfsport

Quelle: Pixabay

Ob Tauchen, Rudern, Motorbootfahren, Segeln oder Schwimmen – die Fächerstadt bietet viele Gelegenheiten für Wassersportler. Ob im kühlen Nass oder lieber oberhalb der Wasseroberfläche – meinKA hat die größten Wassersportvereine der Region im Überblick.

Küsten- und Hochseeseglergemeinschaft Oberrhein e.V. – Segeln in Karlsruhe

Die KHSO Küsten- und Hochseeseglergemeinschaft Oberrhein e.V. wurde im Jahre 1971 von 15 begeisterten Wassersportlern gegründet. Vor allem durch die Angebote an Segelkursen wuchs die Mitgliederzahl rasch. Heute liegt der Schwerpunkt des Vereins auf den gemeinsamen Segeltörns im gesamten Mittelmeerraum, also Frankreich, Türkei, Kroatien, Italien, Griechenland, Malta und viele mehr. Aber auch Tagesausflüge werden immer wieder organisiert. Nichtmietglieder dürfen natürlich auch an den Aktivitäten teilnehmen.

Der Verein hat aktuell kein eigenes Clubhaus, was Kosten und Mitgliedsbeiträge gering hält und versteht sich als Interessenvereinigung begeisterter Seglerinnen und Segler. Regelmäßige Treffen gibt es natürlich trotzdem und diese finden meistens in einem Clubrestaurant in Rheinstetten-Forchheim statt. Weitere Informationen über die Segel-Ausfahrten, gemeinsame Veranstaltungen oder über eine Mitgliedschaft sind auf der Internetseite der Segelgemeinschaft zu finden.

 

Segeln in Karlsruhe. | Quelle: Küsten- und Hochseeseglergemeinschaft Oberrhein e.V. | Gaedtke

 

Aquanauten Karlsruhe-Durlach e.V. – Unter-Wassersport

Die Aquanauten Karlsruhe-Durlach e.V. sind ein familiärer Tauchclub für Jedermann. Begeisterte Taucher finden im Verein kompetente Ansprechpartner rund um den Unterwasser-Sport, zuverlässige Buddies für gemeinsame Tauchgänge und einen Kompressor zum Flaschenfüllen. Die Baggerseen der Umgebung werden gerne Mittwochs aufgesucht, jedoch finden auch regelmäßig Ausflüge zu attraktiven Tauchspots statt.

Ein weiterer Schwerpunkt des Vereins sind unsere Meerjungfrauen. Ob beim Flossenklatscher oder durch den Ring tauchen, unsere Mermaids sind wie Fische im Wasser unterwegs! Hinzugekommen sind unsere sehr erfolgreichen Finswimmer, deren Wettkämpfe die 2020/21 Jahre leider Corona zum Opfer gefallen sind, aber ihre Freude am schnellen Flossenschwimmen ist ungebrochen.

 

Wahre Tauchbuddies. | Quelle: Aquanauten Karlsruhe-Durlach e. V.

 

Wer Interesse an Schwimmbadtraining hat, dem bietet der Verein ein geführtes Training im Fächerbad an. Ob Apnoeübungen oder eine Einführung ins Schnorcheln, hier lernt man sich im Wasser wohl zu fühlen. Eine fundierte Ausbildung liegt den Aquanauten sehr am Herzen, damit alle sicher die Unterwasserwelt genießen können. Regelmäßig werden Einsteiger-Kurse für Erwachsene und Jugendliche angeboten.

Ab 2022 sind die Aquanauten der Veranstalter des alljährlichen Jugendwettstreites des BTSV. Doch nicht nur der Tauchsport ist dem Verein wichtig, man trifft sich für Feste und  Ausflüge mit der ganzen Familie. 

Weitere Informationen: http://www.aquanauten-karlsruhe.de oder https://www.facebook.com/aquanauten.karlsruhe/

 

Die Karlsruher Mermaids. | Quelle: Aquanauten Karlsruhe-Durlach e. V.

 

MBC Karlsruhe e.V. – Motorboot fahren in Karlsruhe

Der Motorboot-Club Karlsruhe e.V. wurde im Jahre 1961 gegründet, gehört zu den größten Wassersportclubs innerhalb des Deutschen Motoryachtverbandes und befindet sich in Maxau. Vor den Toren der Fächerstadt ist genug Platz für die 200 Mitglieder, 120 Liegeplätze und 40 Bootshallen.

Der Verein bietet Kurse für Bootsführerschein oder das Funken, Schulungsabende zu verschiedensten Themen rund um das Wasser und die Boote und natürlich Entspannung, Erholung und ungetrübte Freude am Bootsfahren. Auf der Homepage des MBC sind alle Angebote nachzulesen.

 

Mit Speed über das Wasser.

Mit Speed über das Wasser. | Quelle: MBC Karlsruhe e.V.

 

Der MBC Karlsruhe hat es sich zur Aufgabe gemacht, die jungen Karlsruher zwischen 6 und 27 Jahren an den motorisierten Wassersport heranzuführen und nimmt an internationalen Wettkämpfen teil. 5 Weltmeister, 1  Vizeweltmeister, mehr als 15  Deutsche Meister, mehr als 16  Deutsche Vizemeister, mehr als 35  Landesmeister dazu mehr als 26 Landesvizemeister und natürlich unzählige Clubmeister gingen aus dem MBC hervor. In diesem Verein geht es mit Speed voraus und die Faszination Boot lässt die begeisterten Mitglieder nicht wieder los.

 

Die Liegeplätze in Maxau. | Quelle: MBC Karlsruhe e.V.

 

Kitefun e.V. Karlsruhe – Segelsport mit Actionfaktot

Das Kitesurfen ist eine moderne Sportart, bei welcher der Sportler auf einem Surfbrett oder Wakeboard steht, von einem Lenkdrachen gezogen wird und so das Zusammenspiel von Wasser und Wind perfekt genießen kann. Der Aufwärtszug des Kite-Drachens zieht den Surfer in die Luft und ermöglicht so verschiedenste spektakuläre Sprünge und Tricks. Diese Action-Sportart darf natürlich auch in der Fächerstadt nicht fehlen und so wurde der Kitefun e.V. mit Sitz in Hügelsheim bei Karlsruhe 2015 gegründet und bildet seine Mitglieder im Kitesurfen, Snowkiten, Land- und Buggykiten aus.

Gesurft wird überall in der Region,  beispielsweise am Epplesee in Rheinstetten oder auch auf der Boarding-Anlage in St. Leon-Rot. Der gemeinnützige Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht die Kitesurf-Anfänger und Fortgeschrittenen sicher und fundiert auszubilden sowie die noch junge Sportart stetig zu fördern. Die Mitglieder erhalten in der umfassenden Ausbildung die Möglichkeit neben dem Training auch an großen Kite-Events, Unterrichtseinheiten und Ausflügen auf der ganzen Welt teilzunehmen.

Geübtere Sportler können sich außerdem zum Instructor ausbilden lassen und ihre Erfahrung an ambitionierte Einsteiger überall in der Region weitergeben. Für Surfneulinge und interessierte Nicht-Mitglieder gibt es natürlich auch Schnupperkurse und alle Informationen rund um den Verein und zum Training sind auf der Internetseite des Kitefun e.V. zu finden.

 

Karlsruher Ruderverein Wiking v. 1879 e.V. – An die Ruder, fertig, los!

Rudern in Karlsruhe hat Tradition, denn im Jahr 2019 feiert der Ruderverein Wiking schon sein 140-jähriges Bestehen. Das Ruderrevier liegt im Rheinhafen im Karlsruher Stadtteil Mühlburg. Dort befinden sich auf dem Vereinsgelände neben drei Bootshallen mit Renn- und Gigbooten, auch Ergo-, Kraft- und Gymnastikräume. Die 270 Mitglieder verteilen sich über alle Altersklassen, denn das Angebot des Vereins umfasst leistungsstarken Rudersport für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Dabei gibt es zum Einen den Bereich Wettkampfsport für Rennruderer – mit Teilnahmen an nationalen und internationalen Regatten. Zum Anderen bietet der Verein auch Rudern als Freizeit und Breitensport mit gemeinsamen Ausfahrten im Rheinhafen oder auf den Rhein. Die Kinder- und Jugendausbildung findet natürlich unter der Leitung von qualifizierten Trainern statt. Doch auch für Erwachsene, die den Rudersport für sich entdeckt haben, werden regelmäßig Anfängerkurse angeboten. An die Ruder, fertig, los – heißt es auch auf der Internetseite des Vereins.

 

Im Karlsruher Rheinhafen wird eifrig gerudert. | Quelle: Ruderverein Wiking v. 1879 e.V.

 

Mehr zu Sport

KSC-Trainer Eichner scherzt zur Stürmersuche: Tipp von Ex-Spieler Herrlich

Der Fußball-Zweitligist Karlsruher SC sucht einen neuen Stürmer. Aus der Ruhe lässt sich Coach Christian Eichner dabei aber nicht bringen.

Schloss Gottesaue Hochschule für Musik Karlsruhe

Salsa, Standard & Latein: Kostenloses Tanztraining am Gottesauer Schloss

Lust das Tanzbein zu schwingen? Für Tänzerinnen und Tänzer gibt es beim "Sport am Abend" vom 07. Juni bis 28. Juni 2022, immer dienstags von 19:00 bis 20:00 Uhr ein kostenfreies Tanztraining im Freien am Gottesauer Schloss, informiert die Stadt Karlsruhe.

KSC-Coach Eichner zu Hoffenheim? Beim Karlsruher SC kein Thema

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC beschäftigt sich nicht mit einem möglichen Abgang von Trainer Christian Eichner.

Sommerfahrplan: KSC startet am 12. Juni in die Vorbereitung

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC startet am 12. Juni in die Vorbereitung auf die neue Saison.

Einigung erzielt - aber Stadionneubau verzögert sich & wird teurer

Der für den Stadionneubau in Karlsruhe beauftragte Totalunternehmer ZECH Sports GmbH und die Stadt Karlsruhe als Bauherrin haben sich auf eine Ergänzung des bisherigen Vertragswerks verständigt, darüber informiert der Eigenbetrieb "Fußballstadion im Wildpark".




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 










Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.