Neues vom Karlsruher SC
Vertrag bis 2023: Kyoung-Rok Choi bleibt dem KSC erhalten

Neues vom Karlsruher SC Vertrag bis 2023: Kyoung-Rok Choi bleibt dem KSC erhalten

Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

Der Karlsruher SC verlängert mit Offensivspieler Kyoung-Rok Choi. Der 26-jährige Südkoreaner hat im Wildpark einen neuen Vertrag bis 2023 unterschrieben, darüber informiert der Verein. „Ich fühle mich hier in Karlsruhe und beim KSC sehr wohl“ erklärt Choi.

Kyoung-Rok Choi bleibt dem KSC erhalten

Der Karlsruher SC verlängert mit Offensivspieler Kyoung-Rok Choi. Der 26-jährige Südkoreaner hat im Wildpark einen neuen Vertrag bis 2023 unterschrieben, informiert der Verein in einer Pressemeldung.

 

„Zum absoluten Schlüsselspieler entwickelt“

„Kyoung hat sich zu einem absoluten Schlüsselspieler entwickelt, wir wissen ganz genau, was wir an ihm haben. Trotz mehrerer Rückschläge durch Verletzungen hat er seine Qualitäten gerade in dieser Saison deutlich unter Beweis gestellt. Deshalb freut es uns jetzt umso mehr, auch in den kommenden beiden Jahren auf ihn bauen zu können“, so Oliver Kreuzer, Geschäftsführer Sport beim Karlsruher SC.

 

Choi: „Fühle mich beim KSC sehr wohl“

„Ich fühle mich hier in Karlsruhe und beim KSC sehr wohl. Auch in Zukunft will ich meinen Teil dazu beitragen, dass wir gemeinsam erfolgreich sind“, so Choi.

Der 26-Jährige wechselte zur Saison 2018/2019 vom FC St. Pauli zum KSC. In 59 Spielen für die Blau-Weißen erzielte der vielseitige Offensivakteur bislang zehn Treffer und legte fünf Tore auf. In der laufenden Saison traf der Südkoreaner in 24 Partien fünfmal.

 

Mehr zum KSC

Karlsruher SC setzt weiter auf Ersatzkeeper Markus Kuster

Der Karlsruher SC wird nach der Roten Karte von Stammtorhüter Marius Gersbeck weiter auf Ersatzkeeper Markus Kuster setzen.

Der KSC reist nach Düsseldorf und erwartet einen "sehr guten Gegner"

Am 11. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga steht für den KSC eine Auswärtspartie bei Fortuna Düsseldorf auf dem Programm. Das Spiel ist auf Samstag, 23. Oktober 2021 (13:30 Uhr) terminiert. KSC-Coach Eichner warnt vorab vor einem "sehr guten Gegner".

KSC-Aktionäre billigen Kapitalerhöhung um 1,1 Millionen Euro

Der Karlsruher SC hat seine ausgegliederte Fußballabteilung für seine weitere Suche nach strategischen Investoren vorbereitet.

Verteidiger Robin Bormuth fehlt KSC wohl bis zur Winterpause

Innenverteidiger Robin Bormuth wird dem Karlsruher SC vermutlich noch bis zur Winterpause fehlen.

KSC holt niederländischen Rechtsverteidiger van Rhijn

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat auf dem Transfermarkt noch einmal nachgelegt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.