Spieltag 2
3:0 gegen Darmstadt: KSC gewinnt das erste Heimspiel der Saison

Spieltag 2 3:0 gegen Darmstadt: KSC gewinnt das erste Heimspiel der Saison

Quelle: TMC-Fotografie.de/ Tim Carmele

Am zweiten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga empfing der Karlsruher SC den SV Darmstadt 98 im BBBank Wildpark. Nach dem erfolgreichen Saisonstart, wollten die Blau-Weißen auch gegen die Lilien siegen – das den Badenern auch mit 3:0 gelang.

Karlsruher SC empfing Darmstadt 98

Am zweiten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga gastierte der SV Darmstadt 98 im BBBank Wildpark. Die auf Freitag, 30. Juli 2021, (18:30 Uhr) terminierte Partie war im Vorfeld durch mehrere Coronafälle bei den Lilien überschattet worden. Doch letztlich konnte das Match dennoch wie geplant stattfinden.

Trainer Christian Eichner setzte – bis auf eine Änderung – auf dieselbe Elf vom ersten Spieltag und dem Auswärtssieg gegen Hansa Rostock: Marius Gersbeck – Robin Bormuth, Christoph Kobald, Sebastian Jung, Philip Heise, Jerome Gondorf, Marvin Wanizek, Kyoung-Rok Choi, Dominik Kother, Lucas Cueto und Philipp Hofmann.

 

Philipp Hofmann (KSC 33) im Sturm am Ball gegen Emir Karic (Darmstadt 19) | Quelle: TMC-Fotografie.de/ Tim Carmele

 

Halbzeit 1 – KSC mit früher Führung

Beide Mannschaften starteten munter in die Partie – angespornt von den lautstarken 9.750 Fans, die endlich wieder ins Stadion durften. In der 9. Minute jubelte dann alle KSC-Fans: Die Badener trafen zum 1:0 durch Philipp Hofmann.

Danach fand Darmstadt besser in die Partie und verschaffte sich über weite Strecken mehr Ballbesitz. Die nächste Großchance für den KSC hatte erneut Philipp Hofmann, der in der 26. Minute unglücklich die Torlatte traf. Der KSC wirkte nun allerdings wieder wacher und lauerte auf das 2:0.

 

Die Mannschaft jubelt mit Kyoung-Rok Choi (KSC 11) | Quelle: TMC-Fotografie.de/ Tim Carmele

 

Halbzeit 2 – Der KSC erhöhte spät

Unverändert startete die Eichner-Elf in die zweite Hälfte. In der 55. Minute erzielte Darmstadt durch Philipp Tietz den Ausgleich – doch der VAR entschied, dass der Treffer nicht zählte. Der KSC drängte danach auf ein weiteres Tor. Lucas Cueto und Dominik Kother gingen in der 65. Minute – dafür kamen Fabian Schleusener und Fabio Kaufmann ins Spiel.

In der 76. Minute erhöhte der KSC dann zum 2:0 durch Kyoung-Rok Choi. Keine drei Minuten später traf dann Philipp Hofmann zum 3:0. Danach verließen Torschütze Kyoung-Rok Choi  und Philip Heise die Partie, für sie kamen Janis Rabold und Tim Breithaupt. In der 82. Minute ging dann auch Doppeltorschütze Philipp Hofmann vom Feld, der sich am Oberschenkel verletzte – Malik Batmaz kam in die Partie.

Danach brachte der Karlsruher SC das Spiel souverän zu Ende: Endstand 3:0 und übernahm damit die momentane  Tabellenführung.

 

Fotogalerie | Karlsruher SC vs. Darmstadt 98 - Saison 2021/22

Mehr zum KSC

Bitte aufpassen! In Karlsruhe wandern aktuell viele Jungkröten

Während der aktuellen Krötenwanderung bittet die Stadt Karlsruhe dringend um Rücksichtnahme. Die Wege und Wiesen um den Schlossgartenteich sollten möglichst ganz gemieden werden und sind – wenn überhaupt - nur mit sehr viel Vorsicht zu betreten.

Laut Seeforschungsinstitut: Der Bodensee wird wärmer

Noch lädt der Bodensee nicht zum Baden ein, aber eine Auswertung zeigt, dass das Gewässer immer wärmer wird. Der Klimawandel hinterlässt seine Spuren - die Auswirkungen sind schon spürbar.

Hochwasserrückhalteraum in Karlsruhe entsteht: Bunkerruine wird abgerissen

Der "Landesbetrieb Gewässer" im Regierungspräsidium Karlsruhe plant, im Rahmen des Integrierten Rheinprogramms, den Bau des Rückhalteraums "Polder Bellenkopf/Rappenwört". Hierfür wird nun die übererdete Bunkerruine östlich der Altrheinbrücke abgebrochen.

Verkausverbot für gefährliche neue Droge? Polizei hat mehr mit Lachgas zu tun

Lachgas hat sich zur Partydroge entwickelt - und wird aus Sicht der Landesregierung häufig unterschätzt. Die CDU-Fraktion spricht sich für ein Verkaufsverbot aus.

Zwei verletzte Pferde bei Unfall auf A5 und rund 150.000 Euro Schaden

Bei einem Autounfall auf der Bundesautobahn 5 auf der Höhe von Sankt Leon-Rot (Rhein-Neckar-Kreis) ist ein Sachschaden von rund 150.000 Euro entstanden. Außerdem wurden bei dem Unfall am Freitag zwei Pferde verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Hakenkreuze: Ehemalige Karlsruher Grundschule mit Nazi-Symbolen beschmiert

Unbekannte haben eine ehemalige Grundschule in Waghäusel (Kreis Karlsruhe) mit Nazi-Symbolen beschmiert.

Urteil: Plattformen haften für Beleidigungen in bestimmten Fällen

Der Kurznachrichtendienst X muss laut dem OLG Frankfurt für falsche oder ehrverletzende Tweets nur in bestimmten Fällen haften. Eine entsprechende Unterlassungsklage wiesen die Richter zurück.

Wintersaison 2023/24 in Baden-Württemberg mit Höchstwerten im Tourismus

Der Fremdenverkehr floriert wieder wie selten zuvor. Nun haben sich die Betriebe zwischen Bodensee, Schwarzwald und Kurpfalz erholt - und verzeichnen mehr Gäste als vor Corona.

Laut Statistik: Wählervereinigungen bleiben stärkste Kraft in Gemeinderäten

Am Sonntag konnten die Menschen in Baden-Württemberg zahlreiche Stimmen abgeben. Während die Europawahl sofort ausgezählt wurde, dauerte es bei der Kommunalwahl etwas. Nun gibt es einen Überblick.

Schwimmen verboten: Warum in den Seen in Neureut ein Badeverbot gilt

Der Heidesee in Neureut gilt als beliebtes Naherholungsgebiet: Er lädt zum Spazierengehen ein und ermuntert an Sommertagen dazu, sich im Wasser abzukühlen. Doch der Heidesee ist nicht als offizielles Badegewässer ausgewiesen, informiert die Stadt Karlsruhe.

Baustellen im Karlsruher Innenstadtring: Kunsthallen-Umbau & Schlossplatz-Durchfahrt gesperrt

Auf dem Innenstadtring zwischen Kunsthalle, Schlossplatz und Kronenplatz werden derzeit mehrere Baustellen gebündelt: So richten Tiefbauamt und Stadtwerke aktuell mehrere Baufelder ein, um die bereits bestehende Umleitungs-Verkehrsführung zu nutzen.

Erstes EM-Wochenende: Hoffnung auf trockenes Public Viewing

Ein bisschen Glück brauchen Fans von Fußball und Public Viewing im Freien am Wochenende. Vor allem an einem Tag stehen die Chancen laut Deutschem Wetterdienst gut.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.