Polizei Karlsruhe
39-Jähriger eingeklemmt: Schwerer Unfall auf A5 in Karlsruhe

Polizei Karlsruhe 39-Jähriger eingeklemmt: Schwerer Unfall auf A5 in Karlsruhe

Quelle: Stefan Puchner

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am frühen Freitagmorgen, den 16. Oktober 2020, auf der Bundesautobahn A5 auf Höhe Karlsruhe-Hagsfeld. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung informiert, wurde bei dem Unfall eine Person schwer verletzt.

39-jähriger Mann wurde in Fahrzeug eingeklemmt

Nach bisherigen Erkenntnissen parkte, am Freitag, den 16. Oktober 2020, gegen 05:00 Uhr, ein 62-jähriger Sattelzugführer verbotenerweise auf dem Verzögerungsstreifen der A5 – Höhe Hagsfeld – in Fahrtrichtung Norden, rund 100 Meter vor der Einfahrt zu einem Parkplatz, um seine Ruhezeit einzuhalten, informiert die Polizei Karlsruhe.

Ein 39-jähriger Sprinter-Fahrer fuhr zum Unfallzeitpunkt auf dem rechten der drei Fahrstreifen und wollte auf den Parkplatz einfahren. Beim Fahrstreifenwechsel nach rechts übersah er allerdings den Sattelzug und fuhr diesem nahezu ungebremst mit einer rechtsseitigen Überlappung auf, so die Polizei weiter.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Führerhaus des Sprinters unter den Sattelauflieger geschoben und der 39-Jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Durch die Feuerwehr musste der Mann aus dem Führerhaus befreit werden und wurde anschließend durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht.

 

Rückstau von fünf Kilometern & 23.000 Euro Schaden

Für die Unfallaufnahme wurde der mittlere und rechte Fahrstreifen bis 08:30 Uhr gesperrt. Zeitweise ergab sich ein Rückstau von bis zu fünf Kilometern. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 23.000 Euro, so die Polizei abschließend.

 

Weitere Meldungen der Polizei Karlsruhe

 

Alle Meldungen

Weitere News

KSC gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover: "Eine richtige Truppe!"

Der Karlsruher SC bleibt im neuen Jahr weiter ungeschlagen und schließt zur Spitzengruppe der 2. Fußball-Bundesliga auf. Gegen Hannover 96 brauchen die Badener, am Mittwoch, 27. Januar 2021 (20:30 Uhr), aber durchaus etwas Glück.

Kita Kindergarten Kind

Virusmutation in Kindergarten: Öffnungsentscheidung vertagt

Fast täglich hat Grünen-Regierungschef Kretschmann vor den neuen Virusvarianten gewarnt. Trotzdem wollte er eine Lockerung für Kitas und Grundschulen durchdrücken - im Sinne der Kleinsten. Doch jetzt ist die Mutation in einem Kindergarten in Freiburg aufgetaucht.

Am Durlach Center: E-Autos sollen in Schnellladeparks zügig tanken

In nur fünf Minuten Strom für 100 Kilometer Reichweite laden: Mit 16 «urbanen Schnellladeparks» im Südwesten will der Energiekonzern EnBW Menschen die Elektromobilität schmackhaft machen.

Ladenetz für Elektroautos soll kundenfreundlich werden

Wer über den Kauf eines Elektroautos nachdenkt, wird unweigerlich eine Frage haben: Wo kann ich das Fahrzeug laden? Das Ladenetz wächst. Doch im Detail ist entscheidend, wo genau eine Ladesäule steht - und wie schnell das E-Auto geladen wird.

Studie: Viele legen die Urlaubsplanung 2021 wegen Corona auf Eis

Lust auf Urlaub haben die Menschen durchaus, sagt eine aktuelle Studie, trotz oder gerade wegen Corona. Vor konkreten Plänen für die schönste Zeit des Jahres schrecken aber viele zurück - und formulieren ganz neue Ansprüche.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 




Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.