Corona-Krise
Abgesagt: Karlsruher Weihnachtscircus findet doch nicht statt!

Corona-Krise Abgesagt: Karlsruher Weihnachtscircus findet doch nicht statt!

Quelle: Karlsruher Weihnachtscircus

Für einige Bewohner der Fächerstadt gehört der Besuch beim Karlsruher Weihnachtscircus bereits zur Tradition. Zunächst hatte der Circus angekündigt 2020 stattfinden zu können. Doch nun folgte doch die Absage, aufgrund der steigenden Corona-Zahlen.

Corona-Update – Dienstag, 20. Oktober 2020

Bis zuletzt hatten wir als Macher des Karlsruher Weihnachtscircus versucht auch 2020 auf dem Messplatz Karlsruhe ein buntes Programm zu zeigen. Doch die aktuelle Corona-Lage lässt die Veranstalter nun, am Dienstag, den 20. Oktober 2020, die Notbremse zu ziehen und den 12. Karlsruher Weihnachtscircus für diesen Winter abzusagen.

„Das Wohl und die Gesundheit unserer Besucher sowie unserer Mitarbeiter und Artisten steht für uns an erster Stelle. Jedoch lässt die aktuelle dynamische Entwicklung leider keine andere Wahl. Das Risiko und die fehlende Planungssicherheit machen die Durchführung des Weihnachtscircus leider in der aktuellen Situation unmöglich“, erklären die Macher.

Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit für den Weihnachtscircus im Winter 2021.
Eine Rückerstattung des Ticketpreises ist auch unkompliziert möglich. Ticketinhaber werden in Kürze vom Ticketanbieter @reservix.de kontaktiert.

 


 

Karlsruher Weihnachtscircus findet auch 2020 statt!

Aufgrund der Corona-Krise verlaufen die Planungen für den 12. Karlsruher Weihnachtscircus anders als gewohnt, so der Karlsruher Weihnachtscircus in einer Pressemitteilung. Nach vielen Wochen der Ungewissheit und der Unwägbarkeiten steht aber nun fest: Vom 18. Dezember 2020 bis 06. Januar 2021 heißt es zum 12. Mal „Manege frei“ für den Karlsruher Weihnachtscircus!

Auch im Corona-Jahr bringt die ROMANZA Circusproduction, in Zusammenarbeit mit dem Marktamt der Stadt Karlsruhe, also wieder die „Besten der Besten“ aus der internationalen Circuswelt in die Fächerstadt!

 

Corona-Regeln gelten: Hygiene-Konzept wurde erstellt

In diesem Jahr hat der Gesundheitsschutz der Besucher sowie auch der Mitarbeiter und Artisten natürlich höchste Priorität. Daher wurde auf Grundlage der Corona-Schutzverordnung des Landes Baden-Württemberg ein Hygiene-Konzept erarbeitet, welches eine sichere Durchführung des Weihnachtscircus mit Abstandregelungen, Kontaktdatenerfassung der Besucher sowie Hygienemaßnahmen sicherstellt, erklärt der Weihnachtscircus weiter.

„Gerade nach einem Jahr, in dem viele Veranstaltungen und Feste ausgefallen sind, ist es uns eine besondere Ehre, nun wieder Freude und Freizeitvergnügen in die Region bringen zu dürfen“, so Zirkuschef Joachim Sperlich.

 

Neue Show & Ticketverkauf beginnt ab September 2020

Bereits jetzt können sich, so der Weihnachtscircus, die Gäste auf viele faszinierende Darbietungen in der Luft und auf dem Manegenboden sowie Comedy freuen. Begleitet wird die Show auch in diesem Jahr wieder von Live-Gesang und Big-Band-Sound.

Aufgrund der Corona-Situation startet der Vorverkauf in diesem Jahr allerdings erst ab dem 01. September. Tickets gibt es dann im Onlineshop sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen in der Region.

Weitere Events in Karlsruhe

art KARLSRUHE 2020

Fehlende Planungssicherheit: art KARLSRUHE muss 2021 ausfallen

Die 18. art KARLSRUHE kann nicht wie geplant vom 21. bis 24. Mai 2021 stattfinden. Aufgrund der fehlenden Öffnungsperspektive und der damit verbundenen mangelnden Planungssicherheit, sieht sich die Messe Karlsruhe zu einer Absage der Kunstmesse gezwungen.

Vor Öffnung: Karlsruher KiTa-Träger richten sich an Familien

Nach Entscheidung von Bund und Ländern öffnen KiTas und Schulen ab kommender Woche wieder. Die beiden Karlsruher KiTa- und Jugendhilfeträger Pro-Liberis und Lenitas zeigen ihr grundsätzliches Verständnis, doch richten sich auch an Familien und Politik.

Sexuelle Gewalt am Staatstheater? Mitarbeiter vor Gericht

Hat ein Mitarbeiter des Badischen Staatstheaters in Karlsruhe auf einer Premierenfeier einen Mann vergewaltigt? Das Amtsgericht Karlsruhe muss nun diesen Vorwurf nun doch klären.

"Miss Germany"-Finalistinnen üben im Europa-Park gemeinsam für die Wahl

Mit Bühnentraining, Fotoshootings und einem Coaching zum richtigen Umgang mit Hass im Internet bereiten sich die 16 «Miss Germany»-Finalistinnen auf die entscheidende Wahl vor.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 




Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.