Polizei Karlsruhe
Mund-Nasen-Schutz in Brand geraten: 71-Jähriger wollte Maske auskochen

Polizei Karlsruhe Mund-Nasen-Schutz in Brand geraten: 71-Jähriger wollte Maske auskochen

Quelle: Lino Mirgeler

Nachdem ein 71-jähriger Mann am späten Mittwochabend, den 18. November, in Karlsruhe-Durlach seinen Mund-Nasen-Schutz auskochen wollte und dabei auf der Couch einschlief, fing die Maske an zu brennen und der Mann musste aus seiner Wohnung gerettet werden.

Mund-Nasen-Schutz in Brand geraten

Nachdem ein 71-jähriger Mann am späten Mittwochabend, den 19. November 2020 in Durlach seinen Mund-Nasen-Schutz auskochen wollte und dabei auf der Couch einschlief, fing die Maske an zu brennen und und es kam zu erheblicher Rauchentwicklung, informiert die Polizei Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

 

Mann musste aus Wohnung gerettet werden

Nachbarn verständigten kurz vor Mitternacht aufgrund der hierdurch aktivierten Rauchmelder die Rettungskräfte, die im Anschluss die betreffende Wohnungstür aufbrachen und den 71-Jährigen aus seiner Wohnung begleiten mussten. Der Mann kam im Anschluss aufgrund einer leichten Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus.

Die Flammen konnten durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Ein Gebäudeschaden ist nicht entstanden, lediglich die Kücheneinrichtung wurde etwas in Mitleidenschaft gezogen.

 

Weitere Meldungen der Polizei Karlsruhe

 

Alle Meldungen

Weitere Nachrichten

Lockerungen für Schulen in Regionen mit niedriger Inzidenz

Schüler aus Regionen mit niedrigen Inzidenzwerten können sich auf Lockerungen einstellen.

Neues von der Kombilösung: Innenausbau im Kriegsstraßen-Tunnel

Noch immer fließt beim Umbau der Kriegsstraße mit einer oberirdischen neuen Gleistrasse und dem darunter liegenden Autotunnel der Beton - aber in stark abnehmenden Mengen. Wie die Kombilösung Karlsruhe aktuell vorankommt, gibt es hier im Überblick.

Geld Euro Verluste

Bericht: Land gibt mehr Geld für mehr Gutachten aus

Hunderte gut qualifizierte Fachleute in den Ministerien - und doch findet sich bei immer mehr Themen kein Experte, der sich auskennt. Mit dann extern geholter Sachkunde sollen Aufgaben besser erfüllt werden.

Öffnung nach Lockdown: "tolle Perspektive & riesige Herausforderung"

Die Normalität kehrt in kleinen Schritten zurück. Ein kühles Blondes im Biergarten und ein Schnitzel im Restaurant sind jetzt in einigen Regionen möglich. Für die Gastronomie beginnt bei aller Freude über die Öffnung auch eine Zeit der Herausforderungen.

Öffnungen: Wirte und Hoteliers fürchten "totales Chaos"

Biergarten-Besuch am Bodensee? In Konstanz und Lindau erlaubt, in Überlingen und Friedrichshafen verboten. Gastronomen fürchten nun ein «Landkreis-Hopping». Auch in der Hotellerie ist der Ärger groß - vor allem mit Blick über die Grenze.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.