Baustellen-Update
Neues von der Kombilösung: Hochdruck in der Kriegsstraße

Baustellen-Update Neues von der Kombilösung: Hochdruck in der Kriegsstraße

Quelle: Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft mbH

Die Gleisanlage in der Kriegsstraße ist bald komplettiert: Denn mit Hochdruck sorgen die Arbeiter derzeit in diesem Teilbereich der Kombilösung dafür, dass der Inbetriebnahme-Termin am 12. Dezember dieses Jahres auch sicher eingehalten werden kann.

Kombilösung: Hochdruck in der Kriegsstraße

Die Gleisanlage in der Kriegsstraße ist bald komplettiert, die sich anschließenden Grünflächen werden oder sind schon angelegt, die Bäume werden laufend gepflanzt – kurzum: Mit Hochdruck sorgen die Arbeiter in diesem Teilbereich der Kombilösung dafür, dass der Inbetriebnahme-Termin am 12. Dezember 2021 eingehalten werden kann, informiert die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft mbH (KASIG).

Während zwischen Ettlinger Tor und Lammstraße die letzten Gleise auf die in der Mitte der vorher bis zu zehn Fahrspuren breiten Kriegsstraße gelegt werden, befestigt ein Elektrounternehmen über den schon gelegten Gleisen die Oberleitung zwischen Ettlinger Tor und Mendelssohnplatz sowie zwischen Ritterstraße und Karlstor. Auf zwei der drei künftigen oberirdischen Haltestellen sind schon die Wartehallen aufgestellt. An der Haltestelle östlich des Karlstors vor dem Bundesgerichtshof sind noch die Pflasterer bei der Arbeit.

 

| Quelle: Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft mbH

 

Arbeiten im Autotunnel „erheblich gebremst“

In der östlichen Hälfte der neuen Gleistrasse ist auch bereits das Substrat für das „Rasengleis“ eingebracht. Ebenfalls sind dort die Bäume entlang der Gleise gepflanzt, die später einmal mit den noch zu pflanzenden Bäumen an den äußeren Fahrbahnrändern die fast durchgängige vierreihige Allee dort ergeben, wo sich bisher fast ausschließlich Asphalt erstreckte.

Im Autotunnel wurden die Arbeiter und Handwerker durch verzögerte Materiallieferungen erheblich gebremst. Dies vollständig aufzuholen wird trotz größter Anstrengungen aller Beteiligten und zusätzlichem Personaleinsatz nicht möglich sein. Deshalb ist die Inbetriebnahme des Autotunnels unter der Kriegsstraße nicht mehr in diesem Jahr, sondern erst zum Ende des ersten Quartals 2022 möglich, teilt die KASIG mit.

 

Hochspannung herrscht im Straßenbahntunnel

Hochspannung ist im Stadtbahn- und Straßenbahntunnel zu finden – aber eben nicht nur im Fahrdraht für die dort im Schulungsbetrieb verkehrenden Bahnen: Bei den Verantwortlichen der Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (KASIG) und der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK).

Denn die Prüfphase läuft auf Hochtouren, bei denen die technische Ausrüstung auf ihre Funktionsfähigkeit untersucht wird – und aus der als Ergebnis einer Fülle von Einzelprüfungen letztlich die Genehmigung der Technischen Aufsichtsbehörde (TAB) resultiert, den Fahrgastbetrieb aufnehmen zu können.

 

Mehr zum Thema

Letzter Baustein der Kombilösung: Der Karoline-Luise-Tunnel ist eröffnet

Nachdem bereits im Dezember 2021 der U-Strab-Tunnel in Karlsruhe eröffnet wurde, ließ der letzte Baustein der Kombilösung, der Karoline-Luise-Tunnel unter der Kriegsstraße, noch auf sich warten. Erst am Mittwoch, 19. Oktober 2022, erfolgte die Eröffnung.

Nach Verzögerungen: Autotunnel in der Kriegsstraße soll im Oktober eröffnet werden

Nachdem sich die Eröffnung des Karoline-Luise-Tunnels als letzter Baustein der Kombilösung mehrfach verzögert hatte, soll nun endlich die Inbetriebnahme erfolgen. Für die Kalenderwoche 42 (17. bis 23. Oktober 2022) ist die Freigabe des Tunnels geplant.

Weitere Umbaumaßnahmen nach hitzebedingten Ausfällen der Karlsruher Aufzüge

Hitzebedingte Ausfälle von Aufzügen an der neuen Karlsruher U-Strab sollen bald behoben sein. Zwei Bauteile seien jeweils betroffen, sagte eine Sprecherin des Karlsruher Verkehrsverbunds KVV am Freitag, 05. August 2022.

Installation der Lüpertz-Kunstwerke im U-Strab-Tunnel fortgesetzt

Noch nicht einmal ein Jahr fahren Bahnen durch den Karlsruher Tunnel. Die Haltestellen sind schlicht gehalten. Das soll sich bald ändern.

Rückbau der Bahn-Infrastruktur: Oberleitung in der Kaiserstraße wird abgebaut

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) beginnen mit dem Rückbau der Bahn-Infrastruktur in der Karlsruher Kaiserstraße. Bereits am Dienstag, 05. Juli 2022, erfolgt die Demontage des Fahrleitungsdrahtes zwischen dem Abschnitt Kronenplatz und Europaplatz.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.