O'zapft is!
Oktoberfeste rund um Karlsruhe: Wiesn-Feeling in der Fächerstadt

O'zapft is! Oktoberfeste rund um Karlsruhe: Wiesn-Feeling in der Fächerstadt

Quelle: Thomas Riedel

Nicht nur in München kann zünftig gefeiert werden! Auch in Karlsruhe und der Umgebung gibt es Oktoberfeste, die für ordentlich Wiesn-Stimmung sorgen sollen – inklusive Dirndl, Lederhosen und Maßkrügen. meinKA hat eine Auswahl an Oktoberfesten zusammengestellt.

Karlsruher Oktoberfest auf dem Messplatz

Immer Mitte September wird auf dem Karlsruher Messplatz in der Oststadt ein Festzelt errichtet, das bayrische Gemütlichkeit verspricht. An drei Wochenenden wird hier zu Live-Musik von bekannten Schlagerstars gefeiert und geschunkelt.

Bier und eine Auswahl an leckeren bayrischen Schmankerln stehen auf der Speisekarte. Das 9. Karlsruher Oktoberfest findet vom 22. September bis zum 07. Oktober 2023, statt.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Das Blankenlocher Oktoberfest in Stutensee

Eigentlich beginnt die Fastnachts-Saison erst etwas später – doch beim Karnevalsclub „Die Piraten“ in Blankenloch geht es bereits früher hoch her! An vier Abenden wird auch hier in einem Festzelt mit Live-Musik gefeiert, was das Zeug hält.

Der Verein deckt die Arbeitseinsätze im Zelt alle ehrenamtlich ab. Wer das Blankenlocher Oktoberfest besuchen will, sollte sich aber sputen! Das Blankenlocher Oktoberfest findet vom 29. September bis zum 02. Oktober 2023, auf dem Festplatz in Blankenloch statt.

 

Das Oktoberfest in Blankenloch. | Quelle: Thomas Riedel

 

Oktoberfest im Husarenlager in Karlsruhe

Die Automeile Husarenlager ist eine Interessensgemeinschaft, der die im Husarenlager in Karlsruhe ansässigen Autohäuser angehören. Alljährlich wird hier ein Oktoberfest veranstaltet.

Neben einer Tombola gibt es auch Live-Musik, eine Spielstraße für Kinder, Fahrzeug-Crashtests, eine Oldtimer-Ausstellung und natürlich kulinarische Köstlichkeiten. Am 23. und 24. September 2023 findet das Oktoberfest statt – der Eintritt ist frei.

 

Karlsruher Oktoberfest | 2019

 

Oktoberfest München – größtes Volksfest der Welt

Es ist schon über 200 Jahre her, da wurde das erste Oktoberfest in München gefeiert – oder besser gesagt so etwas ähnliches. Anlass war die Hochzeit des Kronprinz Ludwig und der Prinzessin Therese, zu deren Anlass am 17. Oktober 1810 ein Pferderennen veranstaltet wurde. Als Ort des Geschehens wurde ein Platz außerhalb der Stadt gesucht, der Sendlinger Berg – heute ist der Ort besser bekannt unter Theresienhöhe! Für das Pferderennen wurden dort Tribünen aufgebaut, für die Besucher gab es Bier und Wein. Teil des Programms war schon damals ein Umzug aus Kinderpaaren in Trachten.

In den folgenden Jahren wuchs das Fest stetig an. Es folgen Attraktionen wie Kletterbäume, Kegelbahnen und Schaukeln, wenige Jahre später wurde das erste Karussell und Losstände aufgebaut. 1880 wurde erstmals Bier aus kleinen Buden ausgeschenkt – der Ursprung der heutigen Bierzeltkultur auf dem Oktoberfest! Mittlerweile zieht das Oktoberfest auf der Theresienwiese jedes Jahr Millionen an Besuchern an. Es gilt daher als größtes Volksfest weltweit – und hat unter anderen deshalb mittlerweile viele nationale und internationale Nachahmer gefunden.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Canstatter Volksfest in Stuttgart

Nicht nur in München gibt es seit vielen Jahrzehnten ein großes Volksfest. Meist eine Woche nach dem Münchner Oktoberfest startet das Canstatter Volksfest, auch als Canstatter Wasen bekannt. Dieses Volksfest beansprucht für sich aufgrund der vielen Schaustellerbetriebe den Titel des „größten Schaustellerfests in Europa“ für sich. Auch hier kommen Jahr für Jahr Millionen Besucher zusammen, viele in Dirndl und Lederhosen.

Der Ursprung der Wasen ist ebenfalls im 19. Jahrhundert zu suchen. Erstmals wurde das Volksfest 1818 gefeiert – als ein landwirtschaftliches Fest, heißt es. Ein Vulkanausbruch in Asien hatte nämlich in den Jahren zuvor für Missernten und Hungernöte gesorgt. Bereits das erste Volksfest war gut besucht und wurde daher fortan jedes Jahr wiederholt – immer mit weiterem Wachstum und auch mit einer immer längeren Dauer. Seit 2007 wird das Fest nun an 17 Tagen gefeiert.

 

Nachrichten aus Karlsruhe

Anbauvereinigungen: Baden-Württemberg regelt Zuständigkeiten für Umsetzung des Cannabisgesetzes

Ab dem 01. Juli 2024 können in Baden-Württemberg Anträge zum Betreiben von Cannabis-Anbauvereinigungen beim Regierungspräsidium Freiburg gestellt werden. Die landesweite Überwachung der Anbauvereinigungen übernimmt das Regierungspräsidium Tübingen.

"Karlsruhe klingt – music to go!": Innenstadt wird zur Freiluftbühne für Live-Musik

Wenn am Samstag, 29. Juni 2024, rhythmische Klänge in der Karlsruher Innenstadt zu hören sind, dann heißt es wieder: "Karlsruhe klingt – music to go!". Drinnen und draußen, ober- und unterirdisch bringen über 100 Menschen Musik in die Fächerstadt.

Mehrere Hochsitze in Karlsruhe durch Brände beschädigt - Polizei sucht Zeugen

Am Sonntagnachmittag, 23. Juni 2024, wurden der Polizei innerhalb von 90 Minuten drei von Feuer beschädigte Hochsitze im Bereich Wössingen gemeldet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand besteht der Verdacht, dass die Brände vorsätzlich gelegt wurden.

Alkoholisierter Autofahrer verursacht Verkehrsunfall in Weingarten und leistet Widerstand

In der Nacht auf Sonntag, 23. Juni 2024, verlor ein alkoholisierter Pkw-Fahrer in Weingarten offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen eine Fahrbahnabgrenzung. Bei der Personenkontrolle schlug er dann zudem nach den Polizeibeamten.

Teilerneuerung der Albbrücke in Karlsruhe sorgt für erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen

Das Regierungspräsidium plant die Teilerneuerung der Albbrücke in Karlsruhe zwischen den Anschlussstellen 10 (AS Raffinerien) und 11 (AS Karlsruhe-Maxau). Die Arbeiten beginnen im Oktober 2024, vorab sind Bürgerinformationsveranstaltungen geplant.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.