Corona in Baden-Württemberg
Polizeigewerkschaft schimpft über neue Grenzregeln

Corona in Baden-Württemberg Polizeigewerkschaft schimpft über neue Grenzregeln

Quelle: Marijan Murat

Die Deutsche Polizeigewerkschaft im Südwesten hat die schärferen Regeln für Grenzübertritte heftig kritisiert.

«Man kann sich gar nicht so viel Unsinn ausdenken, wie aktuell in dieser Landesregierung und in diesem Sozialministerium verbrochen werden», teilte der Landesvorsitzende Ralf Kusterer am Dienstag mit.

Die Regeln könnten nicht überwacht werden. «Offensichtlich glaubt Lucha daran, dass die Leute ihre Waren schön sichtbar auf dem Rücksitz oder auf dem Armaturenbrett abstellen, so dass beim Vorbeifahren die Polizei feststellen kann, dass diejenigen beim Einkaufen waren», kritisierte Kusterer in Richtung von Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne).

Mit einer neuen Quarantänepflicht will Baden-Württemberg Shopper und Wintersportler bei ihren Kurztrips über die Grenzen nach Frankreich und in die Schweiz ausbremsen. Ohne die verpflichtende Zehn-Tages-Quarantäne darf nun nur noch einreisen, wer nicht überwiegend als Tourist oder zum Einkaufen in der Grenzregion gewesen sei.

Kusterer nannte die Regelung «Wischiwaschi», keiner werde sich daran halten. Es brauche eine harte Grenzregelung wie im Frühjahr. «Die müssen endlich Grenzen dicht machen», sagte er der dpa.

 

Mehr zum Thema

190 Corona-Patienten in Baden-Württemberg auf Intensivstationen

Die Zahl der Corona-Patienten auf Intensivstationen in baden-württembergischen Kliniken wächst.

Baden-Württemberg lockert Maskenpflicht in Schulen ab Montag

Nicht alle sind überzeugt, dass das eine gute Idee ist: An den Schulen im Südwesten soll die Maskenpflicht gelockert werden. Noch ist das aber nicht 100 Prozent amtlich.

Bald keine Maske mehr für geimpfte Beschäftigte

Für Kellner und andere Beschäftigte zum Beispiel in der Gastronomie ist die brandneue Corona-Verordnung schon wieder auf dem alten Stand. Denn die Vorgaben zur Maskenpflicht sollen in einigen Bereichen schon bald geändert werden.

Johnson & Johnson: Zweite Spritze wird empfohlen

Wer mit Johnson & Johnson gegen Corona geimpft ist, kann sich nun auch in Baden-Württemberg eine Auffrischungsimpfung holen.

Faschingsnarren dürfen sich auf Fastnacht freuen

In der kommenden Saison können Faschingsnarren in Baden-Württemberg wieder die fünfte Jahreszeit feiern.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.