"Stadtfest" in Karlsruhe 2020
Tag der offenen Baustelle: 8.000 Besucher sahen die neue Haltestelle

"Stadtfest" in Karlsruhe 2020 Tag der offenen Baustelle: 8.000 Besucher sahen die neue Haltestelle

Quelle: Kasig

Insgesamt 8.000 Karlsruher besuchten am Samstag, den 10. Oktober 2020 – am Tag der offenen Baustelle- die unterirdische Haltestelle Lammstraße. Den Corona-Regeln wurden man durch Einbahnstraßen-System, Online-Anmeldung und kontaktlosem Zugang gerecht.

8.000 Karlsruher beim „Tag der offenen Baustelle“

8.000 Besucher haben sich  am Samstag, den 10. Oktober 2020 die künftige unterirdische Haltestelle Lammstraße angeschaut: Die meisten von Ihnen hatten sich bereits Wochen zuvor online angemeldet und eine elektronische Zugangsberechtigung für die von der Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (KASIG) und der Karlsruhe Marketing und Event GmbH (KME) veranstaltete unterirdische Visite vorab per Post erhalten.

Der Zugang lief daher komplett „kontaktlos“ organisiert ab und folgte damit auch den durch die Corona-Pandemie notwendigen Hygiene-Regeln: 8.000 war hier die höchst zulässige Besucherzahl, informiert die KASIG in einer Pressemitteilung.

 

| Quelle: Kasig

 

Kasig-Chef: „Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden“

„Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden, denn am heutigen Tag konnten wir der Bevölkerung schon konkret zeigen, was wir für den Öffentlichen Personennahverkehr in den vergangenen Jahren gebaut haben und wie die künftige Infrastruktur funktionieren wird“, freute sich Frank Nenninger, der Technische Geschäftsführer der KASIG, über das Besucherergebnis beim Tag der offenen Baustelle.

Von 10:00 Uhr morgens bis gegen 22:00 Uhr abends gingen die Menschen durch die Haltestelle: Sie wird übrigens mit der Inbetriebnahme des Stadtbahn- und Straßenbahntunnels nicht mehr „Lammstraße“ heißen sondern „Marktplatz (Kaiserstraße)“. Probeausdrucke des Haltestellennamens in Originalgröße der später aufgeklebten Buchstaben waren ebenso zu sehen wie die später in den Haltestellen angebrachte Linienführung.

 

| Quelle: Miriam Sieber

 

Haltestelle Lammstraße: Das gab es alles dort zu sehen!

Zu sehen gab es in dem mittig unter der Kaiserstraße liegenden 100 Meter langen und etwa elf Meter hohen Bauwerk eine weitgehend ausgebaute Haltestelle mit Bahnsteigen, Gleisen sowie der endgültigen Verkleidung der Haltestellenwände und der –decke, zu hören war den ganzen Tag über der Karlsruher Musiker Holger Ebeling, der den großen Raum akustisch so füllte.

Über die Zwischenebene am nördlichen, in der Lammstraße gelegenen Eingang ging es hinunter, auf der Südseite wieder hoch über den Ausgang vor dem Technischen Rathaus. Auf der Zwischenebene konnten die Besucher dann aber auch sehen, dass der Weg bis zur Inbetriebnahme der Kombilösung im Dezember 2021 noch viele Arbeiten insbesondere an der elektrischen und elektronischen Ausstattung vorsieht.

 

Fotogalerie | Eröffnung Marktplatz, Tag der offenen Baustelle & Co.

Weitere Nachrichten

Neues von der Kombilösung: Fahrgast-Komfort hält in den Haltestellen Einzug

Bislang war die reine Technik meist im Fokus des Innenausbaus des Stadtbahn- und Straßenbahntunnels der Kombilösung Karlsruhe - doch nun machen sich die Handwerker auch an die Einrichtungen. Alle Updates zu den Arbeiten gibt es im Wochenüberblick.

Wegen Streik: Fahrzeugknappheit & Ausfälle im AVG-Stadtbahnbetrieb

Die Fahrzeugverfügbarkeit im Stadtbahnbetrieb der AVG wird in den nächsten Tagen sukzessive abnehmen. Das bedeuten, dass auf Fahrten, die in Doppelbehängung geplant sind, nur ein Fahrzeug zur Verfügung steht oder dass Fahrten sogar ganz ausfallen müssen.

Karlsruhes Oberbürgermeister fällt Entscheidung: offerta ist abgesagt!

Angesichts der sprunghaft angestiegenen Inzidenz-Werte für die Stadt und den Landkreis Karlsruhe sieht sich Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup gezwungen, die Verbrauchermesse offerta kurzfristig abzusagen, informiert die Stadt am 22. Oktober 2020.

Warnstreik-Update: "stabiler Fahrbetrieb" - VBK will Streikausfälle kompensieren

Die Gewerkschaft ver.di hat für den 22. Oktober und 23. Oktober die Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) zu einem weiteren Warnstreik aufgerufen. Hierdurch sind die VBK gezwungen, den Trambahnverkehr und den Busbetrieb komplett einzustellen.

Mitmachausstellung "Räuber Hotzenplotz" im Badischen Landesmuseum

Ein Riesenzinken im Gesicht, zerlumpt und mit Schlapphut: Dem weltberühmten und recht trotteligen Räuber Hotzenplotz widmet nun das Badische Landesmuseum in Karlsruhe eine Mitmachausstellung. Kinder sind gefragt! Sonst kriegt Großmutter die Kaffeemühle nicht zurück.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 




Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.