News aus Baden-Württemberg
Verband: Hallenbäder im Sommer für Anfängerschwimmen öffnen

News aus Baden-Württemberg Verband: Hallenbäder im Sommer für Anfängerschwimmen öffnen

Quelle: Uwe Anspach

Während der Corona-Epidemie fehlen Kindern nicht nur Unterrichtsstunden, sondern auch Schwimmkurse. Ein Schwimm-Verband schlägt Alarm.

Der Badische Schwimm-Verband appelliert an Kommunen und private Betreiber, neben den Freibädern auch die Hallenbäder zu öffnen. «Wir haben 100 000 Kinder, die in den vergangenen 14 Monaten coronabedingt nicht schwimmen gelernt haben«, sagte der Geschäftsführer des Verbandes, Holger Voigt, in Heidelberg.

In Hallenbädern könne der Stau bei den Anfängerkursen rascher abgebaut werden. Der Unterricht im Freibad sei wegen des Wetters erst ab Juli möglich. Zuvor kühlten die Kinder zu sehr aus. Überdies müsse es Geld von den Betreibern und vom Land für mehr Personal geben, um gemeinsam mit den Lehrkräfte die Warteliste abzuarbeiten.

Die ersten Freibäder im Land wurden am Montag geöffnet, etwa in Sindelfingen. Außenbereiche von Schwimmbädern sowie Badeseen mit kontrolliertem Zugang können öffnen bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von unter 100 an fünf aufeinander folgenden Tagen.

Besucher müssen einen negativen Schnelltest vorlegen oder den Nachweis der Genesung oder Impfung. Eingelassen wird derzeit ein Gast pro 20 Quadratmeter Fläche. Die Aussicht auf entsprechend geringe Einnahmen lässt die Betreiber nach Voigts Angaben zum Teil am Sinn einer Öffnung zweifeln.

 

Weitere Nachrichten

Landtag gibt grünes Licht für neues Klimaschutzgesetz

Nach langem Ringen hat der Landtag in Stuttgart am Mittwoch das neue Klimaschutzgesetz beschlossen.

Mehr Infos zum Stromnetz: TransnetBW erweitert App

Mitte Januar sorgte der Netzbetreiber TransnetBW mit einem Aufruf zum Stromsparen für Aufsehen. Dies war nötig, weil im Norden zu viel Wind wehte. Nun will das Unternehmen mit dem Update einer App mehr Klarheit für Verbraucher schaffen.

"Rote Liste": Mehr als Hälfte der Amphibien- und Reptilienarten gefährdet

Mehr als die Hälfte der in Baden-Württemberg heimischen Amphibien- und Reptilienarten sind gefährdet. Das teilte die Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) mit der Veröffentlichung einer aktualisierten «Roten Liste» nun in Karlsruhe mit.

Menschen in Baden-Württemberg warten länger auf den Steuerbescheid

Die Bearbeitung der Einkommensteuerklärung hat 2022 in Baden-Württemberg länger gedauert als im Vorjahr.

Cyberattacke auf Polizei in Baden-Württemberg: Gewerkschaft will IT-Spezialisten Bonus

Nach dem erneuten Cyberangriff auf die Internetseiten der Polizei in Baden-Württemberg fordert die Gewerkschaft der Polizei weit reichende Gegenmaßnahmen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.