Polizei Karlsruhe
95 Jahre alte Frau bei Wohnungsbrand in Weingarten tot aufgefunden

Polizei Karlsruhe 95 Jahre alte Frau bei Wohnungsbrand in Weingarten tot aufgefunden

Quelle: Monika Skolimowska

Während der Brandbekämpfung anlässlich eines Wohnungsbrandes in der Doktor-Wohnlich-Straße in Weingarten (Baden) ist am Dienstagvormittag, 02. März 2021, eine 95 Jahre alte Wohnungsinhaberin tot aufgefunden worden, darüber informiert die Polizei Karlsruhe.

Wohnungsbrand in Weingarten (Baden)

Wie aus einer gemeinsamen Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Karlsruhe hervorgeht, wurde während der Brandbekämpfung anlässlich eines Wohnungsbrandes in der Doktor-Wohnlich-Straße in Weingarten (Baden), am Dienstagvormittag, 02. März 2021, die 95 Jahre alte Wohnungsinhaberin tot aufgefunden.

 

Opfer eines tragischen Unglücksgeschehens

Aufgrund der ersten objektiven Befunde war die Ursache zunächst unklar. Allerdings erbrachte die Begutachtung durch Kriminaltechniker der Karlsruher Kriminalpolizei – gemeinsam mit einem Vertreter der Rechtsmedizin-, dass die betagte Frau wohl Opfer eines tragischen Unglücksgeschehens wurde, wird mitgeteilt.

Die Feuerwehr ist gegen 10:30 Uhr alarmiert worden und eilte mit rund 20 Mann der Freiwilligen Feuerwehr aus Weingarten und mit weiteren zehn Wehrleuten aus Stutensee zum Brandort. Zusätzlich waren zwei Rettungsteams der örtlichen Nothilfe im Einsatz. Der in der Wohnung herrschende Schwelbrand war anschließend rasch bekämpft.

 

70-jähriger Sohn erleidet Rauchgasvergiftung

Aufgrund eines im Haus ausgelösten Rauchmelder-Alarms hatten andere Bewohner den Sohn der 95-jährigen Frau verständigt und die Feuerwehr alarmiert. Unterdessen begab sich der 70-Jährige wohl selbst in die Räume seiner Mutter und erlitt dabei vermutlich eine Rauchgasvergiftung sowie einen Schock.

Ein Rettungsteam brachte den Mann in ein Krankenhaus. Derzeit sind Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Karlsruhe noch mit der Klärung des mutmaßlichen Unfallgeschehens beschäftigt.

 

Weitere Nachrichten

Jugendlicher in Karlsruhe durch Blitzeinschlag schwer verletzt

Am Montagnachmittag, 17. Mai 2021, gegen 15.50 Uhr schlug in der Rudolf-Breitscheid-Straße im Karlsruher Stadtteil Oberreut ein Blitz in ein Spielgerüst ein. Ein 17-jähriger Jugendlicher wurde dadurch schwer verletzt, teilt die Polizei Karlsruhe mit.

Fallende 7-Tage-Inzidenz: Öffnungen für die Stadt Karlsruhe in Sicht

Die vom Robert-Koch-Institut (RKI) für den Stadtkreis Karlsruhe ausgewiesene 7-Tage-Inzidenz liegt für Montag, 17. Mai, bei 79,2. Wird dieser Trend weitergehen, so sind für die Fächerstadt Lockerungen in Sicht. Alle Informationen gibt es hier im Überblick.

VBK erneuern in den Pfingstferien die Gleisanlage am Karl-Wilhelm-Platz

In den Pfingstferien setzen die Verkehrsbetriebe Karlsruhe weitere Baumaßnahmen im Stadtgebiet um. Am Karl-Wilhelm-Platz in der Oststadt wird die Gleisanlage erneuert, während am Karlstor die Arbeiten für die Kombilösung in eine nächste Phase eintreten.

Nach drei Jahren Bauzeit: Jöhlinger Straße in Weingarten wird freigegeben

Am Freitag, den 21. Mai 2021 sollen die letzten Bauzäune entfernt und die Jöhlinger Straße freigeben werden. Nach rund drei Jahren Bauzeit kommt das Großprojekt nun zu einem Abschluss. Ein großer Festakt kann Corona-bedingt leider nicht stattfinden.

Kurz & Knapp – Informationen für Karlsruhe im Wochenüberblick | KW 20/2021

Die News rund um die Fächerstadt und aktuelle Veranstaltungstipps hat meinKA in diesem wöchentlichen Format zusammengestellt. Alle kurz gemeldeten Informationen zu Karlsruhe vom 17. Mai bis 23. Mai 2021 gibt es hier zum Nachlesen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 










Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.