Karlsruher Boxer greift nach WM-Titel
Feigenbutz gegen Plant – US-Kampf um IBF-Weltmeisterschaft fix

Karlsruher Boxer greift nach WM-Titel Feigenbutz gegen Plant – US-Kampf um IBF-Weltmeisterschaft fix

Quelle: TMC-Fotografie.de | Tim Carmele

Bereits im September 2019 war klar, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis der Karlsruher Profi-Boxer Vincent Feigenbutz die große Chance auf einen Weltmeister-Fight bekommen wird. Nun stehen Gegner, Datum und auch Ort des Geschehens endgültig fest.

Feigenbutz – WM-Kampf im Februar 2020

Vincent Feigenbutz steht 2020 vor seinem bislang größten Kampf, der 24-jährige Karlsruher wird am Samstag, den 15. Februar 2020 gegen den derzeitigen IBF-Champion Caleb Plant um dessen WM-Titel im Supermittelgewicht kämpfen. Stattfinden wird der Kampf in Nashville, der Hauptstadt des US-Bundesstaats Tennessee in der Bridgestone Arena. Dies bestätigte der Boxstall Team Sauerland am Montagabend, den 23. Dezember 2019.

 

Titelverteidigung mit Heimspiel für Plant

Bereits im September 2019 hatte die International Boxing Federation (IBF), einer der großen vier Box-Weltverbände, Feigenbutz zum offiziellen Pflichtherausforderer um den IBF WM-Titel im Super-Mittelgewicht ernannt. Am Samstag, den 21. Dezember 2019 hatte Plant dann auf seinem Instagram-Account verkündet, dass sein nächster Weltmeisterschaftskampf anstehe und im rund 30 Kilometer von seiner Heimatstadt Ashland City entfernten Nashville stattfinden werde. Wer ihm im Ring gegenüber stehen wird, hatte Plant zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht verraten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

NASHVILLE STAND UP! I’m coming home.

Ein Beitrag geteilt von Caleb Plant (@calebplant) am

 

„Ich reise da nicht hin, um zu verlieren!“

„Endlich hat wieder ein deutscher Boxer die Chance, einen IBF-Weltmeistertitel nach Deutschland zu holen und Geschichte zu schreiben“, so Promoter Nisse Sauerland. „Wir freuen uns sehr, dass wir ihm diese Möglichkeit geben können. Er hat sich diesen Kampf absolut verdient! Vincent hat die letzten Jahre hart an sich gearbeitet und mittlerweile eine beeindruckende Bilanz vorzuweisen, obwohl er erst 24 Jahre alt ist. Dieser Kampf ist seine große Chance!“, so der Promoter in einer Pressemitteilung von Team Sauerland.

 

Vicent Feigenbutz | Quelle: TMC-Fotografie.de | Tim Carmele

 

„Ich reise da nicht hin, um zu verlieren! Ich möchte der zweite deutsche Boxer nach Max Schmeling sein, der Profi-Boxweltmeister in den USA wird. Mein Ziel ist es, die Ehre wiederherzustellen und den Gürtel, den einst Sven Ottke und Graciano Rocchigiani trugen, wieder zurück nach Hause zu holen. Ich hoffe, ganz Deutschland wird hinter mir stehen und mich bei diesem Vorhaben unterstützen!“, erklärt Feigenbutz über Team Sauerland.

„Für mich ist Plant der stärkste aller Weltmeister im Supermittelgewicht. Wir kommen zwar als Underdog, aber wir werden es Caleb nicht so leicht machen wie Mike Lee in seinem letzten Kampf. Wir wissen, wie schwierig ein Auswärtsspiel auf amerikanischem Boden ist, daher gibt es nur ein Ziel: Den Knockout!“, so Feigenbutz weiter.

 

„Kampf ist ein wahrgewordener Traum“

„Wir haben jahrelang auf diese Chance gewartet und darauf hingearbeitet. Für uns ist dieser Kampf ein wahrgewordener Traum“, so Manager Rainer Gottwald. „Ich bin mir sicher, dass Vincent in den USA super ankommen wird. Er ist ein Kämpfer und bietet immer eine gute Show und wird alles geben und als Sieger nach Deutschland zurückkehren!“

 

Mehr über Feigenbutz

Interview

Vincent Feigenbutz: „Für mich gibt es keine Grenzen“

Vincent Feigenbutz hat sich schon früh einen Namen in der internationalen Boxszene gemacht. Mit meinKA sprach der aus Karlsruhe stammende Boxprofi über seinen nächsten Kampf, die Liebe zum Boxsport und die tägliche Motivation eines Profi-Sportlers.

Feigenbutz vor US-Kampf: Ex-Halmich-Trainer Schmitz übernimmt

Vincent Feigenbutz wird 2020 seinen nächsten Kampf bestreiten. Zunächst war Kult-Trainer Ulli Wegner in der Ecke des Karlsruhers vorgesehen, doch nach einem Oberschenkelhalsbruch übernimmt nun der ehemalige Trainer von Regina Halmich, Torsten Schmitz.

Trainerfrage geklärt – Ulli Wegner trainiert Boxer Feigenbutz!

Karlsruhes Boxprofi Vincent Feigenbutz greift im nächsten Jahr in den USA nach der Weltmeisterschaft. In der Ecke des 24-Jährigen wird dann kein geringerer als Kult-Trainer Ulli Wegner stehen! Bereits Anfang Dezember sollen die Vorbereitungen starten.

WM-Chance in den USA – Feigenbutz wohl vor Kampf gegen Plant

Vincent Feigenbutz wird seinen nächsten großen WM-Kampf wohl spätestens im Januar 2020 bekommen! Die International Boxing Federation (IBF) hat den Karlsruher Boxer zum offiziellen Pflichtherausforderer des amtierenden IBF-Champion Caleb Plant ernannt.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.