News aus Baden-Württemberg
Krankenhäuser und Reha-Kliniken schlagen Alarm

News aus Baden-Württemberg Krankenhäuser und Reha-Kliniken schlagen Alarm

Quelle: Robert Michael

Ein Großteil der baden-württembergischen Krankenhäuser, Reha-Kliniken und Pflegeeinrichtungen erwarten einer Umfrage zufolge im laufenden Jahr rote Zahlen.

Die Geschäftsführer der Gesundheitseinrichtungen im Land hielten die Instrumente der Rettungsschirme für 2021 nicht für ausreichend, sagte der neue Chef der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft (BWKG), Heiner Scheffold, am Freitag in Stuttgart. «Dies ergibt sich aus den laufenden Geschäftszahlen. Wenn sich die negativen Auswirkungen weiter konkretisieren, muss schnell nachgesteuert werden.»

Wenn fast drei Viertel der Reha-Kliniken im vergangenen Jahr Verluste ausgewiesen hätten und das Gleiche für 2021 erwarteten, sei das ein Alarmsignal, sagte Scheffold. Deshalb habe der Verband in den letzten Wochen vehement auf Verbesserungen beim Reha-Rettungsschirm für 2021 gedrängt. Die Wirkung der jüngsten Verbesserungen müsse eng überwacht werden. «Wenn das nicht ausreicht, sind schnell weitere Hilfen notwendig.» Die Belegung der Reha-Kliniken ist nach dem aktuellen BWKG-Indikator dramatisch eingebrochen, von 88,3 Prozent im Jahr 2019 auf 68,3 Prozent in den ersten fünf Monaten des Jahres 2021.

Während die Rettungsschirme von Bund und Land bei Krankenhäusern die Situation im Jahr 2020 stabilisiert haben, sind die Erwartungen für 2021 sind negativ. 35,5 Prozent der Krankenhäuser haben das Jahr 2020 mit einem Defizit abgeschlossen, für 2021 rechnen aber rund 63 Prozent der Krankenhäuser mit roten Zahlen. Als Grund wurde die ungenügende finanzielle Ausstattung angegeben.

 

Weitere Nachrichten

Saisonstart im Skigebiet Feldberg erneut verschoben

Skifahrerinnen und Skifahrer müssen sich im großen Wintersportgebiet Feldberg im Südschwarzwald noch etwas gedulden: Der Saisonstart wurde auf Freitag nächster Woche (16.12.) verschoben.

Arbeitsagenturchef rechnet 2023 mit stabilem Arbeitsmarkt

Der Arbeitsmarkt in Baden-Württemberg wird aus Sicht der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit im kommenden Jahr eine stabile Größe sein.

Personaluntergrenze bei Kinderkliniken vorerst aufgehoben

Die Personaluntergrenzen an den Kinderkliniken im Südwesten sind bis auf Weiteres ausgesetzt.

Keine vermehrten Zahlungsausfälle wegen hoher Heizölpreise

Trotz stark gestiegener Ölpreise können die meisten Heizölkunden einem Verband zufolge ihre Rechnungen weiter bezahlen.

Ausbau in der Wilhelma: Neues Gehege für sibirische Riesenraubkatzen

Tierfreunde können in der Stuttgarter Wilhelma bald riesige Raubkatzen aus einem unterirdischen Versteck heraus beobachten.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.