Polizei Karlsruhe
Mit Messer bedroht: Raubüberfall auf Supermarkt in Weingarten

Polizei Karlsruhe Mit Messer bedroht: Raubüberfall auf Supermarkt in Weingarten

Quelle: Jens Büttner

Vier bislang unbekannte junge Männer überfielen am Montag, 14. Februar 2022, gegen 21:00 Uhr einen Einkaufsmarkt in der Durlacher Straße in Weingarten (Baden). Eine Kassiererin wurde von den Tätern mit einem Messer bedroht, teilt die Polizei mit.

Raubüberfall auf Supermarkt in Weingarten

Nach bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei hielt sich das Quartett zunächst im Verkaufsraum auf. Kurz vor Ladenschluss wurde die Gruppe aufgefordert, ihre Einkäufe zu bezahlen. In der Folge hielten wohl plötzlich zwei junge Männer im Kassenbereich eine Angestellte gewaltsam fest.

Ein weiterer Täter habe nun die Kassiererin mit einem Messer bedroht und gefordert, das Geld aus der Kasse zu entnehmen. Nachdem die Beschuldigten die Beute in Höhe von mehreren Hundert Euro erhalten hatten, flohen sie.

 

Mögliche Hinweise zu den Tätern

Zu einem späteren Zeitpunkt beobachteten Zeugen mehrere Personen, die am Bahnhof Weingarten eilig in einen roten Pkw stiegen. Es ist derzeit nicht gesichert, ob es sich hierbei auch um die Tätergruppe handelte.

Alle Räuber sollen laut Beschreibung zwischen 16 und 18 Jahren alt gewesen sein und deutsch sowie Türkisch gesprochen haben.

 

Täterbeschreibungen – die Räuber sind flüchtig

Der erste Täter besitzt eine dünne Statur, ist ungefähr 1,80 Meter groß und trägt dunkles lockiges sowie seitlich sehr kurzes Haar. Er war mit einer hellen Jogginghose, einer hellen Jacke, einer ärmellosen schwarzen Daunenweste bekleidet und trug helle Sneaker. Außerdem hatte er einen schwarzen Rucksack dabei.

Ein Zweiter ist ungefähr 1,60 Meter groß, hat eine mollige Figur und trägt kurzes, dunkles glattes Haar. Er trug eine schwarze Daunenjacke, dunkelblaue Jeans, eine helle Basecap und helle Sneakers.

Ein weiterer Beschuldigter ist 1,70 Meter groß, auffallend dünn und trägt kurzes dunkles Haar. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jogginghose mit weißen Streifen, einem schwarzen Kapuzenpullover mit auffälligen Streifen auf der Kapuze sowie einer hellen Basecap. Er trug ebenfalls einen schwarzen Rucksack.

Von dem Vierten ist bekannt, dass er etwa 1,80 Meter groß ist und eine normale Statur besitzt. Er war mit einer grauen Hose, einem Kapuzenpullover und einer schwarzen Jacke mit Fellkapuze bekleidet. Weiterhin trug er dunkle Sneakers mit hellen Sohlen.

 

Zeugen gesucht – Polizeihubschrauber im Einsatz

Die sofort eingeleitete Fahndung, unter anderem mit der Unterstützung eines Polizeihubschraubers, erbrachte bislang keine neuen Ermittlungsansätze.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem Sachverhalt geben kann, soll sich bitte beim Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter 0721/666-5555 melden.

 

We

235 Millionen Euro Förderung für Städtebau in Baden-Württemberg bewilligt

Der Städtebau in Baden-Württemberg wird in diesem Jahr nach Angaben der Landesregierung mit rund 235 Millionen Euro gefördert.

Erste Tarifrunde für Chemieindustrie in Karlsruhe endet ohne Ergebnis

Für mehr als 70.000 Beschäftigte der Chemie- und Pharmabranche im Südwesten soll es nach Gewerkschaftsvorstellungen mehr Geld geben. In der Krise undenkbar, meinen die Arbeitgeber.

Laut Dehoga: Lage für Betriebskantinen weiterhin herausfordernd

Die Corona-Krise schlägt auch bei den Betriebskantinen zu Buche - mit einem dicken Minus. Aber das ist nicht das einzige Problem, mit dem die Branche hadert.

Änderung der Karlsruher Baustrategie: Nur noch das "unbedingt Notwendige" wird gebaut

Hohe Kosten, Zeitdruck, eine Vielzahl an baulichen Aufgaben sowie eine geäußerte Unzufriedenheit von Teilen des Gemeinderates erfordern ein Umsteuern und Nachjustieren der bisherigen Baustrategie, das teilt die Stadt in einer Pressemeldung mit. 

Erster Neuzugang steht fest: Schweizer Talent Noah Rupp verstärkt KSC

Die erste externe Verstärkung für die neue Saison 2024/25 steht fest: Der 20-jährige Noah Rupp kommt vom FC Luzern in die Fächerstadt und trägt ab dem kommenden Sommer das blau-weiße Trikot des KSC, darüber informiert der Club am 24. April 2024.

Europa-Park startet neue Achterbahn "Voltron Nevera"

In einem südlichen Adria-Ambiente dreht die neue Achterbahn des Europa-Parks ihre Runden. Im Mai gibt es dann einen weiteren Neubeginn in der Freizeitanlage.

Volocopter in Bruchsal: CSU wirft Aiwanger Blockade von Umzug nach Bayern vor

Die CSU hat dem bayerischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) vorgeworfen, eine Bürgschaft für den Elektro-Helikopter-Hersteller Volocopter und damit den Umzug des Start-ups nach Bayern zu blockieren.

Laut Netze BW: Erdgasnetz im Land ist weitgehend bereit für Wasserstoff

Wasserstoff gilt als Energieträger der Zukunft - und könnte neben der Industrie teils auch in den Heizungskellern des Landes zum Einsatz kommen. Ein Feldversuch zeigt: Das Erdgasnetz wäre dafür weitgehend bereit.

Bundesgerichtshof in Karlsruhe: THC-Grenzwert bleibt bei 7,5 Gramm

Der Bundesgerichtshof (BGH) hält auch nach der teilweisen Legalisierung von Cannabis am bisherigen strengen Orientierungswert für Strafen bei schweren Verstößen fest.

Gericht beschlagnahmt Schiff nach millionenschwerem Schaden in Iffezheim

Eine betrunkene Steuerfrau soll den Unfall mit dem Schiff «La Primavera» an der Rheinschleuse Iffezheim im November verursacht haben. Ein Millionenschaden entstand. Nun wurde das Schiff beschlagnahmt.

Bahnhof in Grötzingen wird gesperrt: Ersatzverkehr und Fahrplanänderungen

Von Freitag, 17. Mai bis Freitag, 31. Mai 2024, finden im Bahnhof Grötzingen Weichenarbeiten statt - der Bahnhof ist daher nicht anfahrbar. Es kommt zu Fahrplanänderungen und Ersatzverkehren mit Bussen, teilt die Deutsche Bahn in einer Pressemeldung mit.

Feuer im Badischen Staatstheater: Karlsruher Feuerwehr mit erfolgreicher Übung

Am Badischen Staatstheater fand eine Feuerwehr-Übung statt: Diese sollte die Fähigkeiten der Führungskräfte im Umgang mit herausfordernden Situationen zu stärken und die Zusammenarbeit von Einsatzleitern, Führungsgruppe und Einsatzabschnittsleitern verbessern.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.