Polizei Karlsruhe
Mit Messer bedroht: Raubüberfall auf Supermarkt in Weingarten

Polizei Karlsruhe Mit Messer bedroht: Raubüberfall auf Supermarkt in Weingarten

Quelle: Jens Büttner

Vier bislang unbekannte junge Männer überfielen am Montag, 14. Februar 2022, gegen 21:00 Uhr einen Einkaufsmarkt in der Durlacher Straße in Weingarten (Baden). Eine Kassiererin wurde von den Tätern mit einem Messer bedroht, teilt die Polizei mit.

Raubüberfall auf Supermarkt in Weingarten

Nach bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei hielt sich das Quartett zunächst im Verkaufsraum auf. Kurz vor Ladenschluss wurde die Gruppe aufgefordert, ihre Einkäufe zu bezahlen. In der Folge hielten wohl plötzlich zwei junge Männer im Kassenbereich eine Angestellte gewaltsam fest.

Ein weiterer Täter habe nun die Kassiererin mit einem Messer bedroht und gefordert, das Geld aus der Kasse zu entnehmen. Nachdem die Beschuldigten die Beute in Höhe von mehreren Hundert Euro erhalten hatten, flohen sie.

 

Mögliche Hinweise zu den Tätern

Zu einem späteren Zeitpunkt beobachteten Zeugen mehrere Personen, die am Bahnhof Weingarten eilig in einen roten Pkw stiegen. Es ist derzeit nicht gesichert, ob es sich hierbei auch um die Tätergruppe handelte.

Alle Räuber sollen laut Beschreibung zwischen 16 und 18 Jahren alt gewesen sein und deutsch sowie Türkisch gesprochen haben.

 

Täterbeschreibungen – die Räuber sind flüchtig

Der erste Täter besitzt eine dünne Statur, ist ungefähr 1,80 Meter groß und trägt dunkles lockiges sowie seitlich sehr kurzes Haar. Er war mit einer hellen Jogginghose, einer hellen Jacke, einer ärmellosen schwarzen Daunenweste bekleidet und trug helle Sneaker. Außerdem hatte er einen schwarzen Rucksack dabei.

Ein Zweiter ist ungefähr 1,60 Meter groß, hat eine mollige Figur und trägt kurzes, dunkles glattes Haar. Er trug eine schwarze Daunenjacke, dunkelblaue Jeans, eine helle Basecap und helle Sneakers.

Ein weiterer Beschuldigter ist 1,70 Meter groß, auffallend dünn und trägt kurzes dunkles Haar. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jogginghose mit weißen Streifen, einem schwarzen Kapuzenpullover mit auffälligen Streifen auf der Kapuze sowie einer hellen Basecap. Er trug ebenfalls einen schwarzen Rucksack.

Von dem Vierten ist bekannt, dass er etwa 1,80 Meter groß ist und eine normale Statur besitzt. Er war mit einer grauen Hose, einem Kapuzenpullover und einer schwarzen Jacke mit Fellkapuze bekleidet. Weiterhin trug er dunkle Sneakers mit hellen Sohlen.

 

Zeugen gesucht – Polizeihubschrauber im Einsatz

Die sofort eingeleitete Fahndung, unter anderem mit der Unterstützung eines Polizeihubschraubers, erbrachte bislang keine neuen Ermittlungsansätze.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem Sachverhalt geben kann, soll sich bitte beim Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter 0721/666-5555 melden.

 

We

Rund 4.000 Lehrer werden über die Sommerferien arbeitslos

Von den befristet angestellten Lehrerinnen und Lehrern in Baden-Württemberg werden rund 4000 über die Sommerferien arbeitslos sein - obwohl sie danach wieder gebraucht werden.

Treibhausgas: Methanemissionen in Baden-Württemberg sind gesunken

Methan ist ein gefährliches Treibhausgas. Es entsteht auch in der Landwirtschaft. Durch den Einsatz von Biogasanlagen können die Emissionen gesenkt werden.

Städtetag: Parken in Baden-Württemberg sollte teurer werden

Wenn es nach dem Verkehrsminister und dem Städtetag Baden-Württemberg geht, sollen die Menschen im Südwesten fürs Parken noch stärker zur Kasse gebeten werden. Doch was erhoffen sie sich davon?

Liebesbotschaft am Himmel ruft Polizei auf den Plan

Der Liebesbeweis eines Piloten hat am Samstag im Rems-Murr-Kreis die Polizei auf den Plan gerufen.

Gaskosten belasten Land: Büro-Temperatur von 18 Grad denkbar

Dem Land geht es kaum anders als Otto Normalverbraucher. Die hohe Inflation und die stark steigenden Energiepreise schlagen ins Kontor. Sogar noch heftiger als zuletzt erwartet - nun soll es Gegenmaßnahmen geben.

Streit in der Karlsruher Innenstadt: Mit Beil verfolgt & bedroht

Ein Passant verständigte am frühen Samstagmorgen, 02. Juli 2022, die Polizei und schilderte in seinem Notruf gegen 05:25 Uhr, dass er eben Zeuge einer Drohung mit einem Beil im Bereich der Amalienstraße in Karlsruhe wurde, teilt die Polizei Karlsruhe mit.

Denkmalschutz: Ministerium erleichtert Solaranlagen für geschützte Gebäude

Solaranlagen auf historischen Gebäuden sind heikel. Der Denkmalschutz steht ihnen bisher oft im Wege. Das soll sich ändern.

Preisanstieg: Mehr als 40 Bädern droht Schließung wegen Energiekosten

Die steigenden Preise für Gas und Strom belasten auch die Kommunen. Sie müssen ihre Bäder beheizen. Manchen droht deshalb das Aus.

Tabakhandel: Großhändler beklagt Lieferengpässe bei Zigaretten

Raucher könnten in diesen Tagen mancherorts Schwierigkeiten haben, ihre üblichen Zigarettenmarken zu kaufen.

Mehr Hilfe für Schulen in sozialen Brennpunkten

Schulen in sozialen Brennpunkten sind besonders unter Druck. Deshalb könnten sie zum Beispiel mehr Stellen bekommen, um Schüler besser zu fördern. Andere Länder haben solche Pläne angekündigt, nun will Baden-Württemberg ein Konzept erstellen. Ganz einfach wird das nicht.

New Yorker Museum zeigt Schau zu Karlsruher Künstler Reiss

Der deutsch-amerikanische Künstler Winold Reiss (1886-1953) wird mit einer großen Ausstellung in New York geehrt.

Gesundheitsminister fordert Corona-"Instrumentenkasten" für den Herbst

Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manne Lucha hat vom Bund erneut den «bewährten Instrumentenkasten» an Corona-Maßnahmen zur Bewältigung der Pandemie im Herbst gefordert.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.