8°/17°
347.000 Schüler starten in ihren Alltag
Sommerferien enden – nun beginnt das neue Karlsruher Schuljahr

347.000 Schüler starten in ihren Alltag Sommerferien enden – nun beginnt das neue Karlsruher Schuljahr

Quelle: Pixabay

Die Sommerferien neigen sich ihrem Ende entgegen: Am Mittwoch, 11. September 2019, starten 347.000 Schüler und 29.000 Lehrer im Bezirk des Regierungspräsidiums Karlsruhe in den Schulalltag. Den größten Zuwachs erleben dabei die Gemeinschaftsschulen.

Die Sommerferien sind zu Ende

An den Schulen beginnt wieder der Ernst den Lebens. Insgesamt rund 950 Schulen im Regierungsbezirk Karlsruhe nehmen am Mittwoch, den 11. September 2019, wieder ihren Betrieb auf. Im Schuljahr 2019/2020 werden in Summe 347.000 Schüler in der Region unterrichtet – der Großteil von ihnen wird auf ein Gymnasium gehen. Das geht aus einer Pressemeldung des Regierungspräsidiums hervor.

 

Schülerzahlen im Groben konstant

Bei den Schulen in Karlsruhe sind die Schülerzahlen im Groben konstant geblieben und steigen weiterhin leicht an. Größere Veränderungen im Vergleich zum vorangegangenen Schuljahr gibt es allerdings an den Werkreal- und Hauptschulen sowie an den Gemeinschaftsschulen. Während mit rund 12.000 Schülern etwa 16 Prozent weniger junge Menschen auf eine Werkreal- oder Hauptschule gehen, ist die Zahl der Schüler an einer Gemeinschaftsschule um fast 14 Prozent auf 15.157 angestiegen. Die Ursache für das Wachstum ist nicht nur in der Nachfrage zu suchen: Vielmehr wurden in den vergangenen Jahren auch immer mehr Einrichtungen mit dieser Schulform angelegt.

Mit Abstand am meisten Schüler besuchen allerdings ein Gymnasium: 98.878, was eine Verringerung von rund einem Prozent im Vergleich zum vergangenen Jahrgang ausmacht. An den Grundschulen sind in diesem Schuljahr mit 88.524 Kindern rund 1,4 Prozent mehr Schüler angemeldet worden.

 

Nicht alle Lehrer-Stellen sind besetzt

Ein Problem, welches das Regierungspräsidium auch in diesem Schuljahr beschäftigt, ist die Zahl der unbesetzten Lehrer-Stellen. Noch immer sei der Bedarf an Lehrkräften ungebrochen hoch. Grund dafür seien unter anderem die Umsetzung bildungspolitischer Vorhaben, eine zwar langsam abflauende, aber noch immer überproportional hohe Pensionierungswelle und ansteigende Schülerzahlen. Viele Lücken an Lehrpersonal sei nun durch Versetzungen gedeckt abgedeckt worden, was vor allem den ländlichen Raum betrifft.

Da bereits früh mit Maßnahmen zur Gewinnung von Lehrern begonnen wurde, konnten alle zur Verfügung gestellten Stellen besetzt werden, heißt es nun vom Regierungspräsidium weiter – eine Ausnahme stellen hier jedoch die Fachlehrer dar. Denn hier sind weiterhin einige Stellen offen. Zur Entschärfung der Lage wurden auch mehr Teilzeitbeschäftigungen vergeben.

 


 

Schulen in Karlsruhe im Überblick

Von Kindertagesstätte über Schulen bis zum Studium – alles rund um das Thema Bildung in Karlsruhe hat meinKA im Überblick!

 

Bildung in Karlsruhe

Realschulen in Karlsruhe – Bildung in Klasse fünf bis zehn

In der Zeit zwischen dem zehnten und fünfzehnten Lebensjahr passiert viel in der Entwicklung der Fächerstadt-Schüler. Die Realschulen in Karlsruhe fördern und fordern die Schüler individuell und geben ihnen Orientierung für die zukünftige Berufswelt.

Allgemeinbildende Gymnasien in Karlsruhe – Hallo Abitur!

Das Abitur ist der höchste schulische Abschluss und berechtigt zum Studium. Wer diesen Bildungsgrad in Karlsruhe erreichen möchte, hat die Wahl aus über 15 verschiedenen Gymnasien. Doch welche Schwerpunkte und Besonderheiten haben diese Gymnasien?

Berufliche Schulen in Karlsruhe – der schulische Start ins Berufsleben

Der Karlsruher Schulweg endet nicht mit einem Haupt- oder Realschulabschluss, denn hier beginnt der Weg in Richtung Beruf erst so richtig. Ob duale Berufsausbildung, Berufskolleg oder Abitur - für jeden gibt es die passende Weiterbildungsmöglichkeit.

Grundschulen in Karlsruhe – alle Infos zur Einschulung

Erste Schulerfahrungen sammeln die jungen Karlsruher in den Grundschulen der Fächerstadt. Doch welche Grundschulen kommen in Frage und sind alternative Schulformen möglich? meinKA informiert über alles Wissenswerte zu den Grundschulen in Karlsruhe.

Gemeinschaftsschulen und Gesamtschulen in Karlsruhe

Gemeinschaftlich lernen mit individuellem Tempo, eine ganztägliche Betreuung und Wechsel zwischen den Fächern - das bieten die Gemeinschaftsschulen in Karlsruhe. Über die Region verteilt, lernen die jungen Karlsruher so miteinander und voneinander.

Kinderbetreuung in Karlsruhe – von Krippe bis Kindergarten

Wenn es um die Betreuung von Kindern geht, haben Eltern unterschiedliche Bedürfnisse: Soll der Nachwuchs mit zwölf Monaten in eine Krippe oder lieber mit drei Jahren in eine Kita? Soll das Kind den ganzen Tag betreut werden oder nur wenige Stunden?

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.