Indooraktivitäten in der Fächerstadt
Regen in Sicht! 6 „coronataugliche“ Ausflugstipps für schlechtes Wetter

Indooraktivitäten in der Fächerstadt Regen in Sicht! 6 „coronataugliche“ Ausflugstipps für schlechtes Wetter

Quelle: Thomas Riedel

Bei Regenwetter verkriechen sich die meisten Karlsruher gerne wieder nach drinnen – doch was, wenn die Lust auf einen Ausflug mit Familie oder Freunden überwiegt? Für diesen Fall hat meinKA sechs „coronataugliche“ Indoortipps für schlechtes Wetter parat.

Hinweis: Indooranlagen in der Coronazeit – Regeln beachten

Die Corona-Pandemie steht weiterhin im Fokus des alltäglichen Lebens. Allerdings kann dank vieler Lockerungen bereits in vielen Fällen langsam wieder zum Alltag zurückgekehrt werden. Inzwischen durften auch wieder viele Indooranlagen öffnen. Allerdings gelten weiterhin die aktuellen Corona-Regelungen! Diese müssen unbedingt eingehalten werden und sind von den jeweiligen Anbietern vor Ort oder vorab auf deren Internetseite einzusehen sowie zu befolgen.

Die Verordnung des Sozialministeriums zur Eindämmung von Übertragungen des Corona-Virus Anbieter von Freizeitaktivitäten in geschlossenen Räumlichkeiten sieht vor:

  • Die Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln und Abstandsregeln (mindestens 1,5 Meter!)
  • Maskenpflicht besteht auf Verkehrsflächen und -wegen in geschlossenen Räumen, insbesondere Eingangsbereichen, Fluren und Treppenhäusern.
  • Die Durchlüftung aller geschlossenen Räumlichkeiten muss gegeben sein.
  • Flächen und Gegenstände (Tischflächen und Handkontaktflächen) sind mindestens einmal täglich zu reinigen oder zu desinfizieren.
  • Auf den Toiletten müssen ausreichend Reinigungsmöglichkeiten für die Hände zur Verfügung gestellt werden.
  • Bargeldlose Zahlung! Eine Bezahlung soll möglichst ohne Bargeld erfolgen.
  • Der Anbieter hat, ausschließlich zum Zweck der Auskunftserteilung gegenüber dem Gesundheitsamt oder der Ortspolizeibehörde die folgenden Daten bei den Gästen zu erheben und zu speichern:
  1. Name und Vorname des Teilnehmers
  2. Datum sowie Beginn und Ende der Teilnahme
  3. Telefonnummer oder Adresse des Teilnehmers

 

Tipp 1: Genug von Netflix auf der Couch? Ab ins Kino!

Wer in der Corona-Zeit bereits gefühlt das komplette Angebot der Streamingdienste durchgeschaut hat, der kann sich nun freuen! Denn die Karlsruher Kinos dürfen nach der Corona-Zwangspause endlich wieder öffnen. Aktuell haben der Filmpalast am ZKM und auch die Schauburg bereits seit Donnerstag, den 04. Juni 2020 wieder für ihre Besucher geöffnet und laden zum Kinoerlebnis ein!

Eine coronataugliche Alternative bieten natürlich auch die Autokinos – auch wenn hier die Scheibenwischer den Filmgenuss bei Regen etwas stören könnten! In Karlsruhe auf dem Messplatz werden täglich Filme gezeigt und auch in Ettlingen auf dem Dickhäuterplatz kann bequem im eigenen Pkw vorgefahren werden. Ein kleiner Wermutstropfen: Weder die Kinos noch die Autokinos zeigen aktuell brandneue Blockbuster – denn viele Verleiher und Studios haben den Start ihrer Filme aufgrund der Corona-Pandemie nach hinten datiert.

 

Mehr zum Kinoerlebnis in Karlsruhe

 

Tipp 2: Minigolf trotz Regenwetter? Auf zum Schwarzlichtgolf!

Wenn schlechtes Wetter eine Minigolf-Partie an der frischen Luft nicht zulassen sollte, so gibt es in Karlsruhe sowie Ettlingen gleich zwei tolle Alternativen. Sowohl die Schwarzlicht-Minigolfanlage Neon in der Daxlanderstraße, als auch Funnygolf in Ettlingen haben die Corona-Pause überstanden und freuen sich auf Besucher.

Die Schwarzlicht-Minigolfanlage Neon-Anlage bietet 18 ausgestaltete Bahnen in drei verschiedenen Spielwelten und in Ettlingen warten 500 Quadratmetern Fläche mit 18 3D-Schwarzlicht-Indoor-Minigolfbahnen. Eine Reservierung vor dem Besuch ist gewünscht!

 

Symbolbild | Quelle: Pixabay

 

Tipp 3: Ne ruhige Kugel schieben – das Lago hat geöffnet!

Ob jung oder alt, Bowling bleibt in jedem Alter ein Erlebnis und bei Regen ist der Indoor-Freizeitsport geradezu perfekt! Ein Glück, dass das LAGO Bowling Center Karlsruhe seit Ende Mai wieder geöffnet hat. Vor dem Besuch sollte reserviert werden, denn aufgrund der Corona-Abstandsregeln sind aktuell nur 12 von 24 Bahnen geöffnet.

Alternativen zum Bowling bietet das Lago ebenfalls, denn hier kann außerdem Billard, Dart, Air-Hockey oder Kicker gespielt werden. Verhungern muss im Lago auch niemand, denn ab sofort haben auch das Restaurant, die Bar sowie der Biergarten wieder offen.

 

Mehr zum Lago Bowlingcenter

Lago Karlsruhe – Bowlingcenter & Eventlocation mit Spaßfaktor

In seinen knapp 15 Jahren Existenz in der Gablonzer Straße in Mühlburg hat sich das Lago Bowlingcenter in Karlsruhe zu einer festen Größe in der Freizeit-Welt der Stadt entwickelt. Dort ist weit mehr möglich, als nur die Kugel auf die Kegel zu werfen!

 

Tipp 4: Lust auf Abenteuer? Ein Besuch in den Escape Rooms!

Escape Games oder Escape Rooms gehören zu dem Genre der Adventuregames und sorgen, wie der Name schon verrät, für reichlich Abenteuer und Rätselspaß! Das Prinzip ist simpel: Die Teilnehmer werden zusammen in einen Raum eingeschlossen, hier gilt es durch das Lösen von Rätseln, das Finden von Schlüsseln sowie geheime Botschaften und mechanische Herausforderungen die Tür wieder zu öffnen.

In der Fächerstadt befinden sich mehrere Anbieter die bereits wieder geöffnet haben und ihren Besuchern jeweils unterschiedliche Escape Rooms bieten! Hierzu gehören: Adventurebox Karlsruhe auf der Kaiserallee, The Castle Karlsruhe in Durlach, Exitgames Karlsruhe in der Innenstadt und Cage Quests Karlsruhe in der Durlacher Allee – alle vier haben bereits wieder geöffnet.

 

Escape Rooms in Karlsruhe

Escape Room in Karlsruhe – mit klugem Köpfchen zum Ausbruch

Sie heißen Exit Game, Escape Game, Escape Room oder sind unter einem anderen Namen bekannt. Karlsruhe bietet mehrere Anbieter für beliebte Real Life-Abenteuer, bei denen man Rätsel lösen muss, um aus einem Raum zu entkommen.

 

Tipp 5: Kultur tanken & die Karlsruher Museen erkunden

Vom Badischen Landesmuseum, über das ZKM bis zur Staatlichen Kunsthalle: Alle Karlsruher Museen haben inzwischen wieder geöffnet – daher kann die vielfältige Karlsruher Museumswelt bei Schmuddelwetter erkundet werden! Leider sind in manchen Museum coronabedingt nicht alle Bereiche zu besuchen – auch Führungen werden nicht wie gewohnt angeboten. Allerdings bieten viele Museen aufgrund dieser Einschränkungen einen günstigeren Eintrittspreis als üblich an.

 

Museen in der Fächerstadt

 

Tipp 5: Geschichte erleben – Schlösser in & um Karlsruhe

Wenn es regnet, schadet ein Dach über dem Kopf nicht – wenn es sich dabei um ein historisches oder royales Dach handelt umso besser! Denn die Schlösser rund um die Fächerstadt sind beliebt und durchaus sehenswert! Bereits seit ein paar Wochen haben die „Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg“ viele ihrer Monumente wieder geöffnet.

Denn auch wenn das Karlsruher Schloss, im Herzen der Fächerstadt natürlich des Karlsruhers Lieblingsschloss ist, so gibt es beispielsweise mit dem Barockschloss Bruchsal, dem Schloss Stutensee oder dem Schloss in Rastatt sowie dem Jagd- und Lustschloss Favorite weitere interessante Schlösser zu erkunden!

 

Die Schlösser im Übrblick

Schlösser in und um Karlsruhe – prachtvolle Bauten der Region

Groß, prächtig und eine beeindruckende Historik - die Schlösser rund um Karlsruhe sind beliebte Ausflugs- und Reiseziele. Eine Schlösser-Tour empfiehlt sich vom Barockschloss Bruchsal, über das Schloss Karlsruhe, bis hin zum Rastatter Residenzschloss.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

-33%
133%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.