Neues aus dem Zoologischen Stadtgarten
Zoo Karlsruhe: Im Affenhaus entsteht eine neue Papageien-Anlage

Neues aus dem Zoologischen Stadtgarten Zoo Karlsruhe: Im Affenhaus entsteht eine neue Papageien-Anlage

Quelle: Pixabay

Im Affenhaus des Karlsruher Zoos entsteht derzeit ein neues Gehege für die Papageien. Nachdem das alte Papageienhaus der Erweiterung der Elefantenanlage weichen musste, ziehen die bunten Vögel bereits in wenigen Wochen in eine große neue Voliere um.

Neue Papageien-Anlage entsteht im Affenhaus

Im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe werden aktuell Teile des Affenhauses umgebaut. Ein neues großes Gehege für die Papageien wird hier entstehen. Denn das ehemalige Papageienhaus des Karlsruher Zoos musste der Erweiterung der Elefantenanlage weichen. Doch nun sollen die farbigen Vögel im Affenhaus ein neues Zuhause bekommen.

 

Hellrote Aras, Gelbbrustaras & weitere Vögel

Hellrote Aras und Gelbbrustaras sollen nach Fertigstellung der Papageien-Voliere hier leben – aber auch noch ein paar andere Vögel, erklärt Zoo-Chef Dr. Matthias Reinschmidt in einem Videobeitrag des SWR.

Noch ein paar Wochen dauern die Arbeiten an der neuen Papageien-Voliere an, bevor die Vögel in das einstige Affengehege ziehen dürfen. „Die Voliere muss noch fertig eingerichtet werden. Es kommen noch ein paar Pflanzen und es wird wunderbar werden“, so Reinschmidt.

 

Hier leben bald die Papageien. | Quelle: Thomas Riedel

 

Kunstfelsen, große Baumstämme & Pflanzen

Ein großes Gemälde einer tropischen Landschaft wurde bereits an die Wände der drei Außen-Buchten des Affenhauses gezeichnet und soll der Anlage mehr Tiefe geben. Kunstfelsen, Baumstämme und Pflanzen sollen ebenfalls dafür sorgen, dass sich die Papageien wohlfühlen.

Um genügend Platz zu schaffen, werden die Gehege nach vorne ausgebaut – statt der ehemaligen Glasfront wird ein feines Gittergeflecht um den Außenbereich der Vögel kommen, so können Besucher die Papageien besser beobachten und die Tiere selbst haben zudem mehr Raum.

Dass beim Anblick des neuen großen Geheges nicht nur den Papageien „das Herz lachen“ werde, sondern auch das der Besucher, welche die Vögel dann auch in einer schöneren Umgebung sehen können, da ist sich der Zoo-Chef bereits sicher.

 

Dr. Matthias Reinschmidt mit einem Hellroten Ara. | Quelle: Zoo Karlsruhe

 

Weitere Nachrichten

Unfall in Stutensee: Von Fahrbahn abgekommen & schwer verletzt

Ein 32 Jahre alter Pkw-Fahrer ist am Donnerstag, 06. Mai 2021, gegen 14:50 Uhr auf der Landesstraße 560 bei Stutensee von der Fahrbahn abgekommen, überschlug sich und wurde schwer verletzt. Der Sachschaden liegt bei etwa 10.000 Euro, teilt die Polizei mit.

Mann wollte nur lüften: Marihuanageruch ruft Polizei auf den Plan

Das Bedürfnis nach Frischluft bei einem Anwohner der Karlsruher Blücherstraße rief am Mittwoch, 05. Mai 2021, gegen 13:30 Uhr Polizeibeamte auf den Plan, da den Beamten, aus dem gerade geöffneten Fenster, ein deutlicher Marihuanageruch entgegenschlug.

Haus M im Klinikum: Stationen haben die Bettengeschosse bezogen

Rund einen Monat nach der offiziellen Eröffnung des neuen Herzstückes "Haus M" im Städtischen Klinikum Karlsruhe, haben sich am Mittwoch, 05. Mai 2021, die beiden Bettengeschosse mit Leben gefüllt. Der Umzug mit 140 Patienten hat reibungslos geklappt.

Zoo Karlsruhe steigt wieder in Zucht bedrohter Urwildpferde ein

Im Karlsruher Zoo, genauer in seiner Dependance im Tierpark Oberwald, ist kürzlich der Przewalski-Hengst mit dem Namen "Cam" aus Prag eingetroffen. Dieser soll künftig mit den beiden Stuten Xenia und Rulgana für Nachwuchs in der Fächerstadt sorgen.

Effiziente Jagd für Waldumbau: Jagdsaison in Karlsruhe hat begonnen

Der Wald im Landkreis Karlsruhe leidet unter dem Klimawandel. Leider werden die frisch gepflanzten Bäume oftmals von Rehen gefressen. Daher informiert das Landratsamt Karlsruhe darüber, dass ohne eine effiziente Jagd der Waldumbau nicht gelingen kann.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 




Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.