11°/13°
Hochschulsport in Karlsruhe
Hochschulsport in Karlsruhe – erst Studieren, dann Trainieren

Hochschulsport in Karlsruhe Hochschulsport in Karlsruhe – erst Studieren, dann Trainieren

Quelle: Thomas Riedel

Nach einem langen Tag im Hörsaal oder am Schreibtisch sehnt sich der Körper nach etwas Bewegung. Zum Glück gibt es an den Hochschulen in Karlsruhe das passende Programm: In der langen Liste der Hochschulsportarten sollte jeder Studierende fündig werden.

Vom Breiten- bis hin zu Wettkampfsport

Geräteturnen, Badminton, Schach oder Karate: Dem Umfang der Kurse für Hochschulsport scheinen in Karlsruhe keine Grenzen gesetzt zu sein. Dabei verfügt allerdings nicht jede der Karlsruher Hochschulen über eigene Sportangebote. MeinKA präsentiert das breite Sportprogramm an den Hochschulen der Fächerstadt.

 

 

Die mit Abstand größte Auswahl an Sportarten hat das Karlsruher Institut für Technologie. Das machen sich auch andere Hochschulen in Karlsruhe zu Nutze. Dank einer Kooperationsvereinbarung können Studierende der Dualen Hochschule Karlsruhe, der Hochschule Karlsruhe, der Karlshochschule, der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste, der Staatlichen Hochschule für Gestaltung, der Staatlichen Hochschule für Musik das Angebot nutzen. Einzig die Pädagogische Hochschule bietet ihren Studierenden ein eigenes Sportprogramm an.

 

Hochschulsport KIT - Fitnessbereich

Hochschulsport KIT – Fitnessbereich | Quelle: Thomas Riedel

 

Das umfangreiche Sportprogramm des KIT

Viele der Kurse sind allerdings schnell belegt, anschließend kann sich nur noch in eine Warteschlange eingetragen werden. Die Fäden aller Kurse laufen bei den hauptamtlichen und studentischen Mitarbeitern des Hochschulsport-Teams am KIT zusammen.

Verschiedene Übungsleiter, zum Teil selbst Studierende, setzen das Hochschulsport-Angebot sportfachlich um. Wo und wann welcher Kurs stattfindet, und wer die Übungsleitung übernimmt, listet die Abteilung Hochschulsport am KIT auf.

  • Advanced Body Control
  • Aikido
  • Akrobatik/Jonglage
  • Aktivpause
  • American Football
  • Badminton
  • Baseball/Softball
  • Basketball
  • Billard
  • Blackroll – Funktionelles Training
  • Breakdance
  • Contemporary Dance
  • Cricket
  • Dancehall/ Afrodance
  • Eishockey
  • eSports
  • Faustball
  • Fechten
  • Feldenkrais
  • Floorball/ Unihockey
  • Footvolley
  • Forró
  • Freestyle Frisbee
  • Fußball
  • Gerätturnen
  • Golf
  • Handball
  • Headis
  • Hip Hop
  • Hockey
  • Jazztanz
  • Judo
  • Kajak
  • Karate
  • Ki-Budo
  • Kickboxen
  • Kitesurfen
  • Klettern
  • Kung-Fu
  • Lacrosse
  • Leichtathletik
  • Meditation
  • Mountainbike
  • Orientalischer Tanz
  • Orientierungslauf
  • Reiten
  • Rennradsport
  • Rudern
  • Rugby
  • Salsa
  • Schach
  • Schwimmen
  • Segeln
  • Segeln-Trainingswoche
  • Selbstverteidigung für Frauen
  • Skateboard – Campus Ramp
  • Ski Alpin
  • Sportmix
  • Squash
  • Taekwondo
  • Taichi-Qigong
  • Tauchen
  • Tennis
  • Tennis im Winter beim MTV
  • Tischtennis
  • Trampolin
  • Triathlon
  • Ultimate (Frisbee)
  • Uni Liga Karlsruhe
  • Unterwasserrugby
  • Volleyball
  • Volleyball Beach
  • Wasserball
  • Windsurfen
  • Wing Tsun
  • Yoga

 

Hochschulsport KIT - Schwimmbecken

Hochschulsport KIT – Schwimmbecken | Quelle: Thomas Riedel

 

Beliebte Ballsportarten am KIT

Die populärsten Sportarten bilden nur einen kleinen Teil des Gesamtangebots an Hochschulsport in Karlsruhe. Für Fußball am KIT werden an jedem Werktag der Woche allgemeine Kurse angeboten. Das Angebot ergänzen eine Mannschaft für fortgeschrittene Fußballer, sowie zwei Frauen-Fußballmannschaften.

Fans von Volleyball können sich im Sommer entscheiden, ob sie lieber in der Halle oder auf Sand spielen möchten. Im Winter werden nur Volleyball-Kurse für die Halle angeboten – dafür aber gleich 20 Stück! Auch hier ist der Großteil der Kurse schnell ausgebucht, aber die Warteschlange lässt Grund zur Hoffnung.

Den PSK-Lions in Karlsruhe nacheifern: Am KIT gibt es Kurse für Basketball-Anfänger und -Fortgeschrittene. Je nach Erfahrung werden dort entweder Grundkenntnisse vermittelt, oder an der individuellen Technik gefeilt. In den Hallen auf dem KIT-Campus finden mehrere Trainingstermine in der Woche statt.

 

Hochschulsport KIT - Innenbereich

Hochschulsport KIT – Innenbereich | Quelle: Thomas Riedel

 

Ausdauersport am Karlsruher Institut für Technologie

Normales Laufen war gestern: Beim Orientierungslauf müssen auf einer Karte eingezeichnete Kontrollposten der Reihe nach angelaufen werden. Der Weg zwischen den Punkten ist nicht vorgegeben und der Läufer kann sich unterwegs die günstigste Route selbst aussuchen, um schnellstmöglich an das nächste Ziel zu gelangen. Wer bei dieser Sportart Unterstützung sucht, wird bei der entsprechenden Abteilung beim Hochschulsport am KIT fündig.

Wer statt Kontrollposten lieber einer Scheibe hinterher läuft, kann beim Ultimate Frisbee glücklich werden. Hier wird den Teilnehmern Power, Ausdauer und Koordination abverlangt. Auch Einsteiger erlernen schnell die Grundzüge des Spiels und die verschiedenen Wurftaktiken. Am KIT werden die Gruppen in Anfänger, Fortgeschrittene und eine Wettkampf-Gruppe unterteilt.

Wem es in erster Linie auf Spaß am Sport und weniger auf eine bestimmte Sportart ankommt, der ist beim Sportmix gut aufgehoben. Hier werden im Wechsel Fußball, Ultimate Frisbee, Volleyball, Bastketball und andere Sportarten betrieben.

 

hochschulsport am KIT

Hochschulsport KIT – Außenansicht | Quelle: Thomas Riedel

 

Radsport am Karlsruher Institut für Technologie

Von der Uni ab ins Gelände: Unter dem Sportangebot am KIT findet sich eine Mountainbike-Gruppe, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Berge der Region zu erklimmen. Danach geht es zum Teil über  Singletrails wieder bergab. Im Winter wird mit Lauftrainings an der Ausdauer gefeilt, am Wochenende geht es dann auf den Sattel und raus in die Natur.

Die Anhänger der schnellen Räder mit den schmalen Reifen können bei der Rennradgruppe des KIT Anschluss finden. Einsteiger und Erfahrene werden zu den Gruppenausfahrten rund um Karlsruhe eingeladen. Wie bei allen Kursen des Hochschulsports am KIT müssen sich die Teilnehmer zunächst online anmelden. Der bekannte Dreikampf auf Schwimmen, Radfahren und Laufen findet auch am KIT seine Anhänger.

Beim Triathlon am KIT wird eine gewisse sportliche Ambition allerdings vorausgesetzt: Im Winter werden zwei Lauftrainings, zwei Schwimmtrainingstermine und ein Zirkeltraining angeboten. Im Sommer werden die Einheiten dann vermehrt an der frischen Luft stattfinden. Ziel des Trainingsangebots der Hochschulsportgruppe ist die Teilnahme an Wettkämpfen.

 

Hochschulsport KIT - Schwimmen

Hochschulsport KIT – Schwimmen | Quelle: Thomas Riedel

 

Ungewöhnliche Sportarten am KIT

Mit den eher ungewöhnlichen Sportarten am KIT können sich die Studierenden in Karlsruhe auch mal auf ungewohntes Terrain trauen. Wie wäre es zum Beispiel mal mit Headis. Das lässt sich grob als Kopfballtischtennis beschreiben, bei dem ein handballgroßer Gummiball auf eine Tischtennisplatte gespielt wird. Anfänger lernen hier die Grundtechniken, Profis winkt sogar die Aussicht auf eine Teilnahme an der Headis-Weltmeisterschaft.

 

 

Ganz groß im Kommen ist der eSport. Turniere, Ligen und Weltmeisterschaften füllen mittlerweile auch großen Stadien in der ganzen Welt. In der Hochschulgruppe eSUKA werden vor allem Teams bei den Spielen League of Legends, DotA2, Counter Strike oder den Fungames wie Minecraft oder Garrys Mod gebildet.

Körper- und Taktgefühl werden beim Orientalischen Tanz gefördert. Die Kurse sind unterteilt in Anfänger, Allgemein und Tribal Fusion – einer moderneren Form des Bauchtanzes. Am Ende des Semesters ist das Ziel, eine eigene Choreografie umzusetzen.

Wem der Uni-Alltag etwas zu stressig, der kann in der Meditation etwas Ruhe und Entspannung finden. Weil regelmäßiges Meditieren eine positive Wirkung auf die Gesundheit, die Leistungsfähigkeit und zwischenmenschliche Beziehungen hat, ist diese körperliche Betätigung ebenfalls Teil des Hochschulsports in Karlsruhe.

 

Hochschulsport am der Pädagogischen Hochschule

Ballspiele, Gesundheit und Fitness, Kampfsport, Tanz und noch weitere Sportarten werden an der Pädagogischen Hochschule in Karlsruhe angeboten. Im Gegensatz zu dem Kooperations-Programm am KIT ist hier die Zahl der Kurse etwas überschaubarer, doch gleichzeitig nicht weniger abwechslungsreich. Klassiker wie Fußball, Basketball und Volleyball fehlen genauso wenig wie Krafttraining oder Schwimmen. Die angehenden Pädagogen haben darüber die Möglichkeit Zumba, Hip-Hop oder den brasilianischen Kampftanz „Capoeira“ zu lernen. Die Anmeldung zu den Kursen erfolgt über die Seite der Pädagogischen Hochschule.

 

Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Die Pädagogische Hochschule Karlsruhe | Quelle: Thomas Riedel

 

Anmeldung im Wintersemester und Sommersemester

Dank der Online-Anmeldung ist das Mitmachten beim KIT-Sport aber kein Problem. In jedem Semester startet das Anmeldeverfahren für die einzelnen Kurse von Neuem. Die Möglichkeit jedes halbe Jahr etwas Neues auszuprobieren, bietet das Sportangebot am KIT also auf jeden Fall. Die Sportkurse für das Sommersemester werden im April freigeschaltet. Die Kurse für das Wintersemester werden jedes Jahr im Oktober festgelegt. Vor der Kurs-Anmeldung muss jeder Studierende eine Gebührpauschale von 10,00 Euro zahlen.

Bei der PH werden die Kurse ebenfalls zu Beginn eines jeden Semesters neu gestartet. Die Anmeldung erfolgt hier persönlich: Entweder zu bestimmten Terminen im Vorraum der Sporthalle oder direkt beim Übungsleiters des jeweiligen Kurses.

 

Hochschulsport am KIT - Fußballplatz

Hochschulsport am KIT – Fußballplatz | Quelle: Thomas Riedel

Standorte – Hochschulsport in Karlsruhe

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.