Soziales Projekt in der Fächerstadt
Karlsruher Vesperkirche – warmes Essen in der kalten Jahreszeit

Soziales Projekt in der Fächerstadt Karlsruher Vesperkirche – warmes Essen in der kalten Jahreszeit

Quelle: Thomas Riedel

Die Karlsruher Johanniskirche verwandelt sich alljährlich in eine Vesperkirche. Vier Wochen lang können an der Kirche am Werderplatz Menschen mit verschiedenen sozialen Hintergründen zusammenkommen, um warme Mahlzeiten, Hilfe und Kleidung zu bekommen.

Vesperkirche 2024 – zum 11. Mal in Karlsruhe

Die Vesperkirche in Karlsruhe startet am Sonntag, 07. Januar 2024. Nach drei Jahren mit Veränderungen durch die Corona-Pandemie, wird die Vesperkirche 2024 wieder in der Johanniskirche stattfinden, teilen die Veranstalter mit.

Aktuell werden ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Karlsruher Vesperkirche 2024 gesucht. Interessierte können sich online oder dienstags und donnerstags zwischen 13:00 Uhr und 16:00 Uhr unter 0721/ 20397100 anmelden. Anmeldeschluss ist der 21. Oktober 2023.

 


 

11.352 Portionen Mittagessen: Die Zahlen zur 10. Karlsruher Vesperkirche

Am Sonntag, 05. Februar 2023, ist die 10. Karlsruher Vesperkirche mit einem Gottesdienst zu Ende gegangen. Mehrere Wochen lang konnten Menschen bei der Johanniskirche am Werderplatz zusammenkommen, um warme Mahlzeiten, Hilfe und Kleidung zu erhalten.

Fotogalerie | Vesperkirche in Karlsruhe 2023

 

Mehr zur Vesperkirche – Konzept & Idee

Hinter dem Begriff Vesperkirche versteckt sich ein soziales Projekt für Bedürftige, welches bundesweit in rund 40 Kirchengemeinden umgesetzt wird. Immer in der Winterzeit bieten die Vesperkirchen den Besuchern ein warmes Mittagessen, Heißgetränke und Gemeinschaftlichkeit. Weitere Angebote sind – je nach Veranstalter – unterschiedlich und reichen beispielsweise von nächtlichen Vesperpaketen über medizinische Betreuung bis zu Konzerten.

Das erste Projekt der Versperkirche in Deutschland wurde 1995 in der Leonhardskirche in Stuttgart umgesetzt und findet auch heute noch alljährlich von Januar bis März statt. Gründer der Vesperkirche war der Diakoniepfarrer Martin Fritz, dessen Idee über die Jahre immer häufiger von deutschen Kirchengemeinden aufgegriffen und realisiert wurde. Inzwischen gibt es über 40 Vesperkirchen in Deutschland. Alle teilnehmenden Kirchen möchten sich mit dieser sozialen Aktion für Menschen einsetzen, welche aus finanziellen Gründen nicht am gesellschaftlichen Leben teilhaben können.

Die meisten Vesperkirchen finanzieren ihr Projekt rein über private Spenden, ehrenamtliche Helfer sowie kostenlose oder verbilligte Gaben unterschiedlicher Einrichtungen oder Firmen. Hierzu zählen beispielsweise Bäckereien, die Backwaren spenden oder Apotheken und Pharma-Hersteller, die der Vesperkirche kostengünstige Medikamente zur Verfügung stellen.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Seit 2014: Vesperkirche in Karlsruhe

Die Karlsruher Vesperkirche wurde im Januar 2014 von der Evangelischen Kirche Karlsruhe erstmals umgesetzt. Durchgeführt wird das Projekt vom Diakonischen Werk Karlsruhe und der Evangelischen Johannis-Paulus-Gemeinde, deren Johanniskirche am Werderplatz als Standort für die Vesperkirche dient.

Die erste Karlsruher Vesperkirche war ein großer Erfolg, so wurden über 6.500 warme Mahlzeiten ausgegeben und über 40 ehrenamtliche Helfer waren über die vier Wochen der Aktion vor Ort. Bereits 2015 konnten diese Zahlen erhöht werden und stiegen auf rund 7.000 Essen und 50 Ehrenamtliche. Inzwischen besuchen täglich über 400 Menschen die Karlsruher Vesperkirche.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Vesperkirche in Karlsruhe – Spenden

Die Karlsruher Vesperkirche muss – während der vier Wochen langen Vesperkirchen-Zeit – tägliche Kosten decken. Um diese Summen zu stemmen, sind die Veranstalter der Vesperkirche auf bürgerliches Engagement und Geldspenden angewiesen. Wer die Vesperkirche in Karlsruhe ehrenamtlich unterstützen möchte, kann sich immer von September bis Ende Oktober beim Vesperkirchenteam melden.

Unterstützung in Form von Geldspenden ist ebenfalls dringend notwendig und willkommen. Diese können jederzeit auf das Spendenkonto der Vesperkirche überwiesen werden. Weitere Informationen gibt es bei Andreas Kruse unter kruse-karlsruhe@web.de.

Über Sachspenden, wie Spielsachen für Kinder, Kuchenspenden sowie Bücher oder Spiele, ist das Team der Vesperkirche auch stets dankbar. Sachspenden sind per E-Mail unter britta.hansen@vesperkirche-karlsruhe.de oder bruno.wenz@vesperkirche-karlsruhe.de anzumelden.

 

Nachrichten aus Karlsruhe

Betriebserlaubnis verlängert: Karlsruher Turmbergbahn darf weitere sechs Monate fahren

Die Turmbergbahn in Durlach kann für weitere sechs Monate fahren: Das ist das Ergebnis der Revisionsarbeiten, die die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) an Deutschlands ältester Standseilbahn Ende November durchgeführt haben, heißt es in einer Pressemeldung.

Neues Artenschutzprojekt in Grötzingen: 20 Biotope für gefährdete Amphibien

Das städtische Forstamt und der Naturschutzbund (NABU - Gruppe Karlsruhe) legen im Karlsruher Stadtteil Grötzingen 20 Biotope für gefährdete Amphibien an. Deren Bestand war durch die längeren Trockenzeiten zuletzt stark zurückgegangen, teilt die Stadt mit.

Tanklaster aus Karlsruhe verliert Heizöl: Chaotische Verhältnisse auf mehreren Straßen

Aus einem Tanklastzug auslaufendes Heizöl hat am Montag, 04. Dezember 2023, für teilweise chaotische Verhältnisse auf mehreren Straßen zwischen Karlsruhe und Stuttgart-Zuffenhausen gesorgt, darüber informiert die Polizei Karlsruhe in einer Pressemeldung.

Karlsruher LIONS mit deutlichem Sieg gegen RASTA-Youngsters

Der zehnte Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA brachte den fünften Saisonsieg für die PS Karlsruhe LIONS. Am Samstagabend, 02. Dezember 2023, feierten die Badener einen auch in der Höhe verdienten 95:67-Erfolg gegen RASTA Vechta II.

Mehrere verletzte Personen nach Frontalunfall in Stutensee

Auf der L560 in Stutensee kam es am Freitag, 01. Dezember 2023, zu einem schweren Verkehrsunfall. Bei dem Unfall zwischen den Ortsteilen Blankenloch und Friedrichstal, mit drei beteiligten Pkw, wurden zwei Fahrer schwer und eine Person leicht verletzt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.