präsentiert von  Stadtwerke Karlsruhe
So bleibt Viskose länger wie neu
Kleidung aus Viskose richtig pflegen

So bleibt Viskose länger wie neu Kleidung aus Viskose richtig pflegen

Quelle: Pixabay

Kleidungsstücke aus dem reißfesten, saugfähigen und hautfreundlichen Naturstoff Viskose sind aufgrund ihrer positiven Eigenschaften beliebt. Damit sie lange schön und funktional bleiben, sollten bei ihrer Pflege einige Besonderheiten beachtet werden.

Tipps für den schonenden Waschgang

Obwohl Viskose bei der Reinigung zu den eher empfindlichen Materialien zählt, muss er nicht per Hand gewaschen werden, wenn einige Rahmenbedingungen für den Waschmaschinengang beachtet werden. Die aus natürlicher Zellulose gewonnene Kunstfaser ist anfällig gegen Hitze. Wird sie beim Reinigungsprozess mit zu hohen Temperaturen konfrontiert, drohen Kleidungsstücke aus Viskose stark einzulaufen. Aus diesem Grund sollte der Stoff bei möglichst kalten Temperaturen gewaschen werden. Temperaturen über 40 Grad Celsius sind nicht empfehlenswert. Noch besser ist es, eine Waschtemperatur von 30 Grad Celsius zu wählen. Das Waschprogramm sollte nicht mit zu hohen Schleuderzahlen arbeiten, die die dünnen Fasern sonst beschädigt werden können. Optimal bieten sich Fein- oder Schonwaschgänge an. Günstig ist es, wenn die Trommel zudem nur zu einem Drittel gefüllt und ein Wäschenetz verwendet wird. Grundsätzlich gilt, dass Kleidungsstücke aus Viskose nur bei Bedarf gewaschen werden sollten, denn zu häufiges Waschen setzt dem Stoff zu.

 

Die Wahl des richtigen Waschmittels

Auch die Wahl des Waschmittels sollte gut überlegt sein. Waschpulver neigen dazu, Rückstände in den feinen Fasern abzusetzen und dem Stoff dadurch ein stumpfes Aussehen zu verleihen. Besser ist es, auf Flüssigwaschmittel zurückzugreifen. Diese können besser in die Struktur des Stoffes eindringen und werden auch spurlos wieder herausgespült. Wer gerne weiche Wäsche auf der Haut spürt, kann bei Viskose dennoch auf einen Weichspüler verzichten. Denn beim Trocknen nimmt Viskose von allein seine natürlich weichen Eigenschaften an und fühlt sich wie zuvor herrlich angenehm auf der Haut an.

 

Trocken und Bügeln mit Bedacht

Aufgrund der Empfindlichkeit gegen hohe Temperaturen und Schleudergänge versteht es sich von selbst, dass Viskose für den Trockner nicht geeignet ist. Stattdessen sollten diese Kleidungsstücke am Kleiderbügel an der Luft getrocknet werden. Ist die Wäsche noch tropfnass, kann sich unter Umständen sogar eine liegende Trocknung empfehlen, damit sie nicht aus der Form gerät. Niemals sollte ein Kleidungsstück aus Viskose über der Heizung getrocknet werden, weil es zu unschönen Verformungen führen kann. Da Viskose knitteranfällig ist, ist es oft notwendig, den Stoff zu bügeln. Am besten gelingt dies bei noch leicht feuchten Kleidungsstücken. Auch hierbei sollte mit der Temperatur sparsam umgegangen und höchstens die zweite Stufe des Bügeleisens gewählt werden. Bei Dampfbügeleisen ist meist schon die niedrigste Stufe ausreichend.

 

Mehr Ratgeber & hilfreiche Alltags-Tipps

Auch interessant

Anzeige: Inhalt präsentiert von  Stadtwerke Karlsruhe

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.