8°/17°
Der Landkreis rund um die Fächerstadt im Überblick
Landkreis Karlsruhe – die Städte & Gemeinden der Region

Der Landkreis rund um die Fächerstadt im Überblick Landkreis Karlsruhe – die Städte & Gemeinden der Region

Quelle: Schlosser Fotografie

Eine Fläche von 1.085 Quadratkilometern, eine wunderbare Landschaft und über 440.000 Einwohner – das ist der Landkreis Karlsruhe. Insgesamt 32 Gemeinden, inklusive sechs Großer Kreisstädte, gehören zum Landkreis und meinKA hat alle Infos im Überblick.

Der Landkreis Karlsruhe – von Bruchsal bis Zaisenhausen

32 baden-württembergische Städte und Gemeinden mit über 100 Stadt- und Ortsteilen bilden zusammen den Landkreis Karlsruhe. Sechs Große Kreisstädte bilden die Grundfesten. Die Gesamtfläche des Kreises beläuft sich auf rund 1.085 Quadratkilometern. Der Landkreis gehört zur Region Mittlerer Oberrhein und befindet sich zum Teil in der Oberrheinischen Tiefebene, zum Teil im Kraichgau sowie im Nordschwarzwald. Über 440.000 Einwohner leben im Landkreis und gehören damit dem Regierungsbezirk Karlsruhe an. Die Stadt Karlsruhe selbst gehört als eigenständiger Stadtkreis nicht zum Landkreisgebiet und wird vom Landkreis fast vollständig umschlossen.  

Der Landkreis im Überblick. | Quelle: www.landkreis-karlsruhe.de

 

Pflichten & Aufgaben des Landkreises

Jede politische Ebene hat ihren bestimmten und definierten Aufgabenbereich. Bund und Länder erfüllen Aufgaben, die eine zentrale Planung erfordern, wie die Gesetzgebung, die Währung, die Verteidigung oder den Grenzschutz. Gemäß dem Prinzip der kommunalen Selbstverwaltung sollen jedoch möglichst viele Aufgaben von den Gemeinden und Landkreisen vor Ort erfüllt werden. Typische Gemeindeaufgaben sind beispielsweise die Verwaltung wie das Meldeamt, Standesamt, die Baurechtsbehörde, sowie die Organisation von Kindergärten, Grund- und Hauptschulen, die Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung, die Feuerwehr, die Sportplätze und -hallen, sämtliche Ortsstraßen und die Baugeländeerschließung. Für Aufgaben, welche die Gemeinden nicht selbst erfüllen können, sind die Landkreise zuständig, wie beispielsweise die Sozial- und Jugendhilfe, Abfallwirtschaft, berufliche Schulen und Sonderschulen, der öffentliche Personennahverkehr sowie die Kreisstraßen.

Geschichte des Landkreises Karlsruhe

Die Geschichte der Karlsruher Besiedelung lässt sich auf mehrere Jahrtausende zurückverfolgen. Von einer steinzeitlichen Siedlung auf dem Michaelsberg im heutigen Obergrombach, über die Besiedlung des Kraichgauer Hügellandes – die keltische Kultur hinterließ rund um die Fächerstadt zahlreiche Spuren. In den folgenden Jahrhunderten waren römische Siedlungen, alemannische Volksstämme und fränkische Einwohner in der Rheinebene Zuhause. Die Entstehung des heutigen Landkreis Karlsruhe geht auf das alte Oberamt Karlsruhe, welches kurz nach der Gründung der Stadt Karlsruhe im Jahr 1717 eingerichtet wurde, zurück. Dieses Oberamt war zunächst für einige Gemeinden außerhalb der damaligen Stadt Karlsruhe zuständig. 1938 wurden der Landkreis Karlsruhe und der Stadtkreis endgültig organisatorisch voneinander getrennt, doch der Sitz der Kreisverwaltung befindet sich nach wie vor im Zentrum der Fächerstadt. Der Landkreis Karlsruhe besteht in seiner aktuellen Form seit dem Jahr 1973, nachdem er im Rahmen der Kreisreform mit dem damaligen Landkreis Bruchsal fusionierte.  Unter den 32 Kreiskommunen befinden sich auch die sechs Großen Kreisstädte Bretten, Bruchsal, Ettlingen, Rheinstetten, Stutensee und Waghäusel. Die kleinste Kommune im Landkreis ist die Gemeinde Zaisenhausen mit rund 1.700 Einwohnern, die größte die Stadt Bruchsal mit über 42.000 Menschen.  

 

Der Michaelsberg liegt östlich der Fächerstadt in Untergrombach. | Quelle: Schlosser Fotografie

 

Das Landratsamt Karlsruhe

Der Sitz des Landratsamt Karlsruhe befindet sich in der Karlsruher Innenstadt und bietet zusammen mit seinen Außenstellen in Bretten, Bruchsal und Ettlingen viele verschiedene Dienste. Fünf Dezernate in den Bereichen Verwaltung und Organisation, Finanzen und Beteiligungen, Mensch und Gesellschaft, Recht und Ordnung sowie Umwelt und Technik sind im denkmalgeschützten Hochhaus in der Nähe der Kriegstraße untergebracht. Der Bürgerservice steht für sämtliche Fragen zu Themen wie Verkehrssituationen, Wunschkennzeichen, Feinstaubplaketten, Meldewesen oder das Abfallwirtschaftssystem zur Verfügung. Viele Dienstleistungen können allerdings auch digital oder über die Behördenrufnummer 115 erledigt werden. Das Landratsamt wird vom Landrat geleitet und ist die offizielle Behörde für den Landkreis um die Fächerstadt. Alle Informationen rund um das Landratsamt sind im meinKA-Artikel nachzulesen.  

Landratsamt in Karlsruhe.

Landratsamt in Karlsruhe. | Quelle: Thomas Riedel

 

Politik im Landkreis Karlsruhe

Der Kreistag besteht aus 88 Personen, wird von den Wahlberechtigten im Landkreis auf fünf Jahre gewählt und bildet quasi das Parlament eines Landkreises. Wahlberechtigt sind alle Deutschen und Unionsbürger, die mindestens 16 Jahre alt sind und die seit mindestens drei Monaten im Landkreis wohnen. Der Landrat ist der gesetzliche Vertreter und Repräsentant des Landkreises sowie der Vorsitzender des Kreistags und seiner Ausschüsse. Er leitet das Landratsamt und ist Beamter des Kreises. Zu seinem Aufgabengebiet zählen die Einberufung und Leitung von Kreistagssitzungen und den Ausschüssen sowie der Vollzug von den dort gefassten Beschlüsse. Der Landrat wird vom Kreistag für jeweils acht Jahre gewählt.  

Die Organisation der Landkreise. | Quelle: Landeszentrale für politische Bildung

 

Städte im Landkreis Karlsruhe

  • Bruchsal – Große Kreisstadt – 44.532 Einwohner
  • Ettlingen – Große Kreisstadt – 39.315 Einwohner
  • Bretten – Große Kreisstadt – 29.336 Einwohner
  • Stutensee – Große Kreisstadt – 24.242 Einwohner
  • Waghäusel – Große Kreisstadt – 20.816 Einwohner
  • Rheinstetten – Große Kreisstadt – 20.417 Einwohner
  • Kraichtal – 14.682 Einwohner
  • Philippsburg – 13.533 Einwohner
  • Östringen – 13.142 Einwohner

 

Aussicht vom Turmberg.

Der schöne Karlsruher Landkreis. | Quelle: Thomas Riedel

 

Gemeinden im Landkreis Karlsruhe

  • Pfinztal – 18.209 Einwohner
  • Eggenstein-Leopoldshafen – 16.565 Einwohner
  • Karlsbad – 15.835 Einwohner
  • Malsch – 14.507 Einwohner
  • Bad Schönborn – 13.028 Einwohner
  • Ubstadt-Weiher – 13.021 Einwohner
  • Waldbronn – 12.897 Einwohner
  • Graben-Neudorf – 12.083 Einwohner
  • Linkenheim-Hochstetten – 11.750 Einwohner
  • Oberderdingen – 10.839 Einwohner
  • Karlsdorf-Neuthard – 10.601 Einwohner
  • Weingarten (Baden) – 10.472 Einwihner
  • Walzbachtal – 9.693 Einwohner
  • Oberhausen-Rheinhausen – 9.573 Einwohner
  • Forst – 7.987 Einwohner
  • Dettenheim – 6.544 Einwohner
  • Kronau – 5.798 Einwohner
  • Hambrücken – 5.475 Einwohner
  • Marxzell – 5.085 Einwohner
  • Sulzfeld – 4.802 Einwohner
  • Gondelsheim – 3.810 Einwohner
  • Kürnbach – 2.349 Einwohner
  • Zaisenhausen – 1.734 Einwohner

 

Der Landkreis im Überblick

AlleGroße Kreisstadt Stadt Gemeinde

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.