Von Stepptanz bis Salsarhythmus in der Fächerstadt
Tanzsport in Karlsruhe – die Vereine im Überblick

Von Stepptanz bis Salsarhythmus in der Fächerstadt Tanzsport in Karlsruhe – die Vereine im Überblick

Gemeinsam durch das Leben tanzen – ob beim Square Dance oder zu heißen Salsarhythmen – mit den Tanzsportvereinen in Karlsruhe kein Problem! Im Wettkampf oder in den Übungsstunden – die Vereine bieten sportliche Vielfalt und ein freundschaftliches Miteinander.

Rock’n’Roll Club „Golden Fifties“ Karlsruhe e.V.

Schon seit dem Jahr 1984 fliegen die Petticoats in der Fächerstadt, denn in diesem Jahr wurde der Tanzsportverein Rock’n’Roll Club „Golden Fifties“ Karlsruhe e.V. gegründet. Mit aktuell etwa 130 Mitgliedern ist er einer der größten Rock’n’Roll und Boogie Woogie-Vereine in Deutschland. Der Mix aus Fifties-Musik, aufregender Akrobatik und sportlichem Tanz zieht die Karlsruher schon seit Generationen auf die Tanzflächen. Das Training findet je nach Wochentag und Gruppierung entweder in der Grundschule am Wasserturm oder in der Uhland-Hauptschule in der Karlsruher Südstadt statt.

Mittanzen, kann jeder Karlsruher ab sechs Jahren. Ob zu Rockabilly-Musik, Rhythm & Blues, Surf’n’Boogie oder zum klassischen Rock’n’Roll – auf dem Parkett wird es wild. Die Golden Fifties können nicht nur zahlreiche sportliche Erfolge in vielen Wettkämpfen vorweisen, sondern sind in der Region, sowie in der “Rock’n’Roll-Welt” als Veranstalter beliebter Tanzsport-Events bekannt. Neben dem Turnier– und Breitensport steht im Rock´n´Roll Club vor allem das freundschaftliche und gesellschaftliche Miteinander im Vordergrund. Wer sich die lebhaften Tänzer für eine Show buchen möchte, kann eine Anfrage per Mail senden.

 

Rock’n’Roll

Im Rock’n’Roll-Tanz wird der Grundschritt gesprungen und dem Tanzen durch Akrobatik eine athletische Note hinzugefügt.

  • Jugendtraining
  • Anfängertraining
  • Hobbytraining
  • Turniervorbereitung
  • Showpaar-Training

 

Boogie-Woogie

Der Boogie Woogie stammt aus der Familie der Swing-Tänze und hier werden die akrobatischen Elemente eher einfach gehalten und als tänzerisches Element integriert. Ordentlich ins Schwitzen kommt man allerdings in beiden Stilformen.

  • Hobbytraining
  • Anfängertraining
  • Jugendtraining

 

Termine

Alle Informationen zu Mitgliederbeiträgen, Terminen oder zur Vereinssatzung sind auf der Internetseite der „GoFis“ einzusehen – ein unverbindliches Schnuppertraining ist selbstverständlich kostenlos.

 

    Die Trainingshalle | Quelle: Rock’n’Roll Club “Golden Fifties” Karlsruhe e.V.

     

    TSC Astoria Karlsruhe e.V. – tanzen in der Südstadt

    Der Tanzsportclub Astoria Karlsruhe e.V. – mit rund 700 Mitgliedern der mitgliederstärkste Tanzsportverein rund um die Fächerstadt. Mit seinem Clubheim Südwerk ist der Verein mitten im Herzen Karlsruhes –  in der Südstadt – zu Hause. Drei große Tanzsäle bieten im Südwerk ausreichend Raum für mehrere Trainingsgruppen täglich. Von tanzbegeisterten Kindern bis Senioren, von Anfängern über Hobbytänzer – bis hin zum Leistungssport – alle Gruppen werden von ausgebildeten und erfahrenen Trainern geleitet.

     

    Das Clubheim Südwerk . | Quelle: TSC Astoria Karlsruhe e.V.

     

    Zum tänzerischen Angebot des TSC Astoria gehören die musikalische Früherziehung für Kindergartenkinder, Seniorentanztreffen, Turniervorbereitungsgruppen,  Aerobicgruppen für die Fitness der Tänzer, lateinamerikanische Tänze, Standardtänze und Rollstuhlfahrtänze. Im Leistungsbereich wird der Verein von zahlreichen erfolgreichen Turnierpaaren vertreten und ist jährlich Ausrichter verschiedener Turniere und Showevents. Das jährliche Vereins-Highlight ist der Fächerball, eine rauschende Ballnacht mit hervorragender Livemusik. Alle Informationen zu den Vereinsangeboten  sind auf der Internetseite des TSC Astoria zu finden.

     

    Tanztraining im Südwerk. | Quelle: TSC Astoria Karlsruhe e.V.

     

    Forró in Karlsruhe e.V. – brasilianische Leidenschaft im Paartanz

    Der Musik- und Tanzstil Forró stammt ursprünglich aus dem Nordosten Brasiliens und ist seit vielen Jahren der beliebteste Paartanz im ganzen Land. Typisch für die traditionellen Forróklänge sind Triangel, Zabumba, Akkordeon und Gesang. Er spiegelt die Lebensfreude und Ausgelassenheit der Brasilianer wieder und vereint unterschiedlichste Einflüsse aus viele Kulturen. Mittlerweile ist die Begeisterung bis nach Deutschland übergeschwappt: Forró Festivals und Vereine gibt es mittlerweile in fast allen größeren Städten. Kein Wunder, denn der lebensfrohe und sinnliche Tanz ist einfach zu erlernen, macht unglaublich Spaß und lässt der eigenen Kreativität viel Freiraum.

    Der Forró in Karlsruhe e.V. wurde um Jahr 2018 gegründet und organisiert neben regelmäßigen Unterrichtsstunden mit dem brasilianischen Lehrer Fábio Reis viele Tanzveranstaltungen. Geübt wird mittwochs in der Katholischen Hochschulgemeinde in der Hirschstraße und es werden verschiedene Kursformen für Einsteiger, Anfänger und Fortgeschrittene angeboten. Wer ganz zwanglos in einen Kurs oder in einen Tanzabend reinschnuppern möchte ist jederzeit herzlich willkommen.

    Mehr Informationen zu den Kursen und den Veranstaltungen sind auf der Internetseite des Vereins Forró in Karlsruhe e.V. zu finden.

     

    Auch vor dem Karlsruher Schloss wird begeistert Forró getanzt. | Quelle: Forró in Karlsruhe e.V.

     

    Fun Tappers e.V. – Steptanzen in Karlsruhe

    Steptanzen bedeutet “Schlagzeug spielen mit dem Fuß”, denn Steptänzer sind gleichzeitig Tänzer und Musiker. Diese Verschmelzung von Rhythmus und Bewegung in einer Tanzart, hat schon Generationen fasziniert und tut es bis heute. Steptanz ist absolut flexibel und lässt sich zu nahezu jeder Musikrichtung und in zahllosen Stilrichtungen tanzen. Dass man zum Steppen keinen Tanzpartner braucht, macht die Sache zusätzlich attraktiv. Die Fun Tappers in Neureut, mit über 100 Mitgliedern einer der größten Tanzsportvereine im süddeutschen Raum, gibt es seit über 20 Jahren. Trainingssaal – das sogenannte „Step-Schlösschen“ – bietet 100 Quadratmeter pures Bewegungsvergnügen und es wird jede Woche ein vielfältiges Unterrichtsprogramm für verschiedene Niveaustufen, Altersklassen und Stilrichtungen wie IrishStyle, A cappella, mit oder ohne Requisiten, angeboten. Die Gruppen sind mit durchschnittlich 8 bis 12 Teilnehmern stets überschaubar und die Freude am Steptanzen, am Rhythmus und an der Bewegung steht immer im Vordergrund.

    In den vergangenen Jahren haben die Fun Tappers – äußerst erfolgreich – auf zahlreichen Meisterschaften gesteppt, haben etliche Shows auf die Beine gestellt und steppen nach wie vor bei unzähligen Auftritten in und um Karlsruhe. Wer Lust auf diesen Tanzsport bekommen hat, kann die Einsteigerangebote in jeder Altersklasse nutzen. Alle Informationen zu den Kursen und Terminen sind auf der Webseite der Fun Tappers zu finden.

     

    KUT UPs Karlsruhe

    Cowboyhut und Stiefel, Hoe-Downs und Country Musik – so stellt man sich Square Dance vor. Der Verein KUT UPs Karlsruhe Square Dance Club e. V. wurde im Jahr 1961 gegründet und gehört somit zu den ältesten Square Dance Clubs in Europa. Der amerikanische Volkstanz-Verein startete seine Karriere in Karlsruhe mit nur 20 Mitgliedern. Um Square Dance tanzen zu können, müssen die Tänzer um die 70 Figuren erlernen – die englische Sprache ist nicht unbedingt ein Muss. Beim Square Dance gibt es keine Wettkämpfe oder Meisterschaften, denn die gemeinsamen Freude am Tanzen steht im Vordergrund. Aktuell finden sich 50 begeisterte Square-Dancer regelmäßig in der Karlsruher Waldstadt zusammen und trainieren donnerstags von 19:15 Uhr bis 21:45. Alle Informationen zu den Kursen des Vereins sind auf der Internetseite der Kut Ups Karlsruhe zu finden.

     

    Ballettverein EDD Pirouette Karlsruhe e.V.

    Arabesque, Plié und Pas de bourrée sind wichtige Begriffe im klassischen Ballett und bringen viele kleine Karlsruher zum Träumen. Der Ballettverein EDD Pirouette Karlsruhe e.V. ist junger, gemeinnütziger Verein in Karlsruhe, der allerdings noch viel mehr bietet als nur Ballett. Sein Schwerpunkt und Fokus liegt darin, den Karlsruhern, ganz unabhängig ihrer von sozialer Herkunft, die Begeisterung an Bewegung und Tanz zu vermitteln.

     

    Fun Tappers e. V. | Karlsruher Steptanzverein

    Der Trainingssaal des Balletvereins. | Quelle: Ballettverein EDD Pirouette Karlsruhe e.V.

     

    Seit dem Sommer 2015 können kleine und große Karlsruher in der Weststadt Tanzunterricht bei hochqualifizierten Kursleitern nehmen. Grade im Unterricht für Kinder wird viel Wert auf eine altersgerechte Vermittlung der Bewegungsabläufe gelegt und oft in Spiele, Reime und Geschichten verpackt. So wird geturnt, getanzt und nebenbei die grundlegenden Tanztechniken erlernt. Während in den meisten Tanzschulen nach dem Unterrichtsende die Türen geschlossen werden, beginnt hier erst das wahre Vereinsleben. Zu den Angeboten des Vereins gehören:

    • Zumba
    • Kreativer Tanz
    • Hip-Hop
    • Orientalischer Tanz
    • Yoga
    • Pilates
    • Mordern Dance
    • Jazz
    • Ballett
    • Kizomba
    • Türkische Volkstänze
    • Ausgleichsgymnastik und Wirbelsäulentraining
    • MamaWorkout

     

    Das Gelernte soll natürlich auch auf die Bühne gebracht werden und so gehören regelmäßige Auftritte wie beispielsweise beim Lindenblütenfest, bei der großen Tanzgala des Ballettvereins oder bei der Weihnachtsfeier der Weststadt fest in das Vereinsjahr. Darüber hinaus wird mit einzelnen Gruppen an Tanzwettbewerben teilgenommen. Alle Informationen zu Tanzlehrern, den Vereinsbeiträgen oder dem Kursplan sind auf der Internetseite des Ballettvereins EDD Pirouette Karlsruhe e.V. zu finden. Ihr Tanzsportverein fehlt in dieser Übersicht? Dann kontaktieren Sie uns gerne jederzeit per Mail.

     

    Tanzsportclub Rot-Weiss Karlsruhe e.V.

    Bereits seit 1934 sorgt der Tanzsportclub Rot-Weiss Karlsruhe e.V. für Bewegung. 1991 wurde mit der Eröffnung des Tanzsportzentrums in KA-Grünwinkel (über dem HIT-Markt in der Eichelbergstraße) der Traum von einem neuen, größeren Clubheim Realität. In den großzügigen und für die Mitglieder auch außerhalb des Gruppentrainings rund um die Uhr zugänglichen Räumlichkeiten wird Tanzen in zahlreichen Facetten angeboten.

    Ob als gemütliches Hobby in den Gesellschaftsgruppen, als durchaus auch mal schweißtreibendes Training in der Breitensport- oder gar mit Wettkampfambitionen in den Turniertanzgruppen: Hier ist für alle etwas dabei. Zusätzlich gibt es auch spezielle Gruppen bspw. für Singles, Senioren oder LatinDance-Fitness. Alle Trainer sind oder waren selbst sehr erfolgreich selbst im Turniertanz aktiv und bilden sich regelmäßig fort, um didaktisch und fachlich stets auf dem Laufenden zu bleiben und somit ein hochqualifiziertes Training zu garantieren.

    Der TSC Rot-Weiss Karlsruhe richtet außerdem regelmäßig Turniere (bspw. die Badischen Tanzsport-Tage) aus.

    Ein unverbindliches Hineinschnuppern in die Gruppen ist jederzeit möglich – hierfür sollte am Besten Kontakt zum aufgenommen werden. Umfassende Information über den Verein und alle Angebote sind auf der Internetseite des Clubs zu finden.

     

    Eingang und Tanzsäle des TSC Rot-Weiss Karlsruhe in der Eichelbergstraße 34 | Quelle: TSC Rot-Weiss Karlsruhe e.V.

     

    Nachrichten aus Karlsruhe

    "Bekannte Klänge": Karlsruher Rathausglocken spielen ukrainisches Weihnachtslied

    Noch bis zum 23. Dezember 2022, spielen die Glocken im Rathausturm am Karlsruher Marktplatz täglich um 12:02 Uhr und um 15:02 Uhr das ukrainische Weihnachtslied "Schtschedryk" (nach dem Lied "Es kommt ein Schiff geladen"), teilt die Stadt Karlsruhe mit.

    Lizenz zum Fahren: Verkehrsbetriebe Karlsruhe betreibt Bus- & Bahnverkehr bis 2045

    Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) werden auch die nächsten 22,5 Jahre den Trambahn- und Buslinienverkehr in der Fächerstadt durchführen. Der öffentliche Dienstleistungsauftrag (ÖDA) tritt am 01. Januar 2023 in Kraft und läuft bis zum 30. Juni 2045.

    Tödlicher Verkehrsunfall zwischen Weingarten und Bruchsal

    Ein 32-Jähriger starb, in der Nacht von Freitag, 02. Dezember, auf Samstag, 03. Dezember 2022, bei einem Verkehrsunfall zwischen Weingarten und Bruchsal. Nachdem sein Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen war, prallte es gegen einen Baum und fing Feuer.

    Weiteres "GENESIS"-Werk in der Karlsruher U-Strab-Haltestelle eingebaut

    Aktuell entsteht im Karlsruher Untergrund das Werk "GENESIS" des Künstlers Markus Lüpertz. In der Nacht zum Freitag, 02. Dezember 2022, wurde das neunte von vierzehn großen Wandreliefs in die U-Strab eingebaut, das geht aus einer Pressemeldung hervor.

    Neuer Pop-Up-Store in der Kaiserstraße: Kirche lädt zum "Weihnachts(T)raum" ein

    Die ökumenische Citykirchenarbeit "fächersegen" will in einem Pop-Up-Store Weihnachtsträume in die Karlsruher Innenstadt bringen. Bis zum 06. Januar 2023, können Interessierte in der Kaiserstraße 145 Weihnachten spüren, riechen, kosten & genießen.



















    Auch interessant


    Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

    Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

    0%
    100%

    Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.