13°/25°
Highlights, Sehenswürdigkeiten & Hardtwald
Waldstadt – der grüne Karlsruher Stadtteil

Highlights, Sehenswürdigkeiten & Hardtwald Waldstadt – der grüne Karlsruher Stadtteil

Quelle: Schlosser Fotografie

Die Waldstadt ist ein in Hardtwaldlage konzipierter Stadtteil im Karlsruher Nordosten. Auf über 1.000 Hektar leben rund 12.700 Einwohner. Diese schätzen die idyllische Lage des Stadtteils, aber auch die vielen kulturellen und sportlichen Angebote.

Die Waldstadt – Geschichte & Leben

Der Karlsruher Stadtteil Waldstadt entstand 1957, als der damalige Oberbürgermeister Günter Klotz eine Antwort auf die schnell steigende Einwohnerzahl der 1950er und 1960er Jahre geben musste und dafür die Flächen des Hardtwaldes für eine Wohnsiedlung freigab. Bereits ein Jahr nach Spatenstich konnten die ersten Waldstadt-Bewohner in ihre Unterkünfte ziehen. Heute leben über 12.7000 Karlsruher in dem nordöstlichen Karlsruher Stadtteil, dessen Fläche sich inzwischen auf 1.035 Hektar beläuft.

1960 wurden die Gleise der Karlsruher Straßenbahn bis in die Waldstadt erweitert und heute reicht die S-Bahn bis in das Europaviertel der Waldstadt. Die Wohnsiedlung Europaviertel entstand nachträglich in Jahre 1970 und schließt sich im Norden an die Waldstadt an. Sie ist nach der 1968 eröffneten Europaschule Karlsruhe benannt, welche eine internationale und mehrsprachige Gesamtschule mit Kindergarten darstellt.

Nur ein Jahr später wurde eine der größten Karlsruher Schulen eröffnet: das Otto-Hahn-Gymnasium bietet Platz für rund 1.200 Schüler und ist auf Sport-, Sprach- und naturwissenschaftliche Profile spezialisiert. 1977 folgte die Eröffnung der bislang einzigen Karlsruher Waldorfschule, welche nach der von Rudolf Steiner begründeten Waldorfpädagogik unterrichtet.

 

Die Europäische Schule in der Karlsruher Waldstadt.

Die Europäische Schule in der Karlsruher Waldstadt. | Quelle: Schlosser Fotografie

 

Sportliche Angebote in der Waldstadt

Auf dem ursprünglichen Freigelände Feldlage des Karlsruher Stadtteils Hagsfeld, welches heute den Süden der Waldstadt darstellt, wurde Ende der 1970er Jahre der Traugott-Bender-Sportpark eröffnet. Dieser wurde nach dem ehemaligen Karlsruher CDU-Politiker und baden-württembergischen Justizminister Traugott Bender benannt. Heute sind mit der Karlsruher Sektion des Deutschen Alpenvereins und dem Sport- und Schwimm-Club Karlsruhe (SSC) die beiden größten Karlsruher Vereine in dem Sportpark angesiedelt.

Zu den weiteren Angeboten im Traugott-Bender-Sportpark gehören unter anderem die Tennisabteilung des Ski-Clubs Karlsruhe (SCK), die Sport- und Gymnastikschule (SGKA), der Bewegungskindergarten element-i-Sportkita Wirbelwind, die Kunstturnregion Karlsruhe, der Karlsruher Sportverein Rintheim-Waldstadt (KSV) und das 1982 eröffnete Fächerbad. Die Feldlage ist allerdings nicht nur für seine große Sportvielfalt in der Karlsruher Stadtchronik erwähnt, sondern gilt auch als erste Karlsruher Siedlung, die ab 1981 über Kabelfernsehen verfügte und beherbergt außerdem das Ende der 1980er Jahre eröffnete Einkaufscenter Waldstadtzentrum.

 

Das Karlsruher Fächerbad.

Das Karlsruher Fächerbad. | Quelle: Schlosser Fotografie

 

Highlights im Stadtteil Waldstadt

Die Waldstadt ist sowohl eine ruhige Wohnsiedlung als auch ein lebendiger Stadtteil. Große Veranstaltungen wie sie in manchen anderen Karlsruher Stadtteilen gefeiert werden, sind in der Waldstadt nicht zu finden. Dafür glänzt das wäldliche Stadtgebiet mit vielen verschiedenen sportlichen und kulturellen Highlights, die über die großen temporären Karlsruher Events hinausgehen.

Wer beispielsweise statt dem großen Badischen Staatstheater lieber Karlsruhes einziges Kellertheater besuchen möchte, ist in der Waldstadt goldrichtig. In der Königsberger Straße laden Die Käuze zu einer breiten Theater-Vielfalt mit Dramen, Komödien, zeitgenössischen Stücken, Krimis, Eigenproduktionen, Kinder- und Jugendtheaterstücken sowie Märchenspiele. Zusätzlich veranstaltet das 1967 von dem deutschen Leichtathlet Carl Kaufmann gegründete Theater auch Lesungen und Ausstellungen sowie Gastspiele und Konzerte.

 

Idyllisch Leben in der grünen Waldstadt.

Idyllisch Leben in der grünen Waldstadt. | Quelle: Schlosser Fotografie

 

Musikalische Vielfalt bietet auch der 2007 gegründete Waldstadtchor. Rund 100 Mitglieder zählt der Vereinschor, dessen Repertoire von klassischen und geistlichen Chorstücken bis zu Volksliedern sowie Rock- und Pop-Musik reicht. Das Kammerorchester der Waldstadt trifft bei seinen Konzerten ebenfalls die richtigen Töne und repräsentiert die bunte Musikalität der Waldstadt. Bereits 1971 wurde das Laienorchester gegründet und zählt etwa 25 Musikanten, die sich Musikstücken unterschiedlichstem Genre widmen und diese bei Konzerten sowie kirchenmusikalischen Engagements präsentieren.

 

Waldstadt – Wochenmarkt & Studenten-Leben

Ein weiteres Highlight im Stadtteil Waldstadt ist der Wochenmarkt in der Neisser Straße im Waldstadt­zen­trum. Dreimal in der Woche können Interessierte an den Marktständen vorbeischlendern, die kulinarischen Angebote betrachten und natürlich auch einkaufen. Neben regionalem Obst und Gemüse, Fleisch und Fisch sowie Milchprodukten und frischen Broten, ist der Markt auch für seine exotischen Früchte bekannt. Das Waldstadt­zen­trum bietet dabei nicht nur Raum für den Wochenmarkt, sondern besteht außerdem aus stationären Geschäften und Dienstleistern, die alles bieten, was die Waldstädtler benötigen.

Da das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und das Innenstadt-Zentrum von Karlsruhe von der Waldstadt aus sowohl mit dem Bus, der Straßenbahn als auch mit dem Fahrrad schnell zu erreichen sind, empfiehlt sich der Stadtteil außerdem für Studenten. Insgesamt drei Studentenwohnheime sind in der Karlsruher Waldstadt zu finden: das Hochhaus Insterburg, das Studentenwohnheim in der Beuthener Straße und das Hans-Freudenberg-Kolleg in der Schneidermühler Straße.

 

Der Wochenmarkt im Waldstadtzentrum.

Der Wochenmarkt im Waldstadtzentrum. | Quelle: Schlosser Fotografie

 

Hardtwald in der Waldstadt Karlsruhe

Da die Waldstadt im Karlsruher Hardtwald entstanden ist, profitiert der Stadtteil natürlich von seiner wäldlichen und grünen Lage. Die schattigen Waldwege und fächerartig angeordneten Hardtwald-Alleen laden zum Spazieren und Joggen in der Natur ein. Wer sich bei seinem Jogging-Lauf zusätzlich mit Fitness-Übungen auspowern möchte, findet im Norden der Waldstadt einen Trimm-Dich-Pfad. Der Waldstadter Aktiv-Trail ist 2,7 Kilometer lang und besteht aus mehreren Fitness-Stationen, an denen Kraft und Geschicklichkeit getrimmt werden können.

Nicht nur körperlich, sondern auch geistig fit macht der digitale Waldlehrpfad, der über den Hardtwald und dessen tierischen Bewohner informiert. In Zusammenarbeit mit dem Bürgerverein Waldstadt und der Karlsruher Forstverwaltung wurde der Info-Trail mit dem Namen KauzLehrpfad ins Leben gerufen.

Ebenfalls einen Hardtwald-Spaziergang wert ist der Karlsruher Gedichtpfad, welcher im Gewann Neuenacker zwischen den Stutenseer und Friedrichtaler Alleen verläuft. 13 Gedichtstafeln an markanten Bäumen zeigen Gedichte und Zitate über den Wald. Der Einstieg in den Rundweg beginnt westlich der Graf-von-Wiser-Eiche, welche sich rund 500 Meter westlich der Elbinger Straße befindet und an der auch die letzte Gedichtstafel befestigt ist.

 

Leben in Hardtwald-Nähe.

Leben in Hardtwald-Nähe. | Quelle: Schlosser Fotografie

 

Nahe dem Waldparkplatz hält der Hardtwald ein künstlerisches Schmankerl parat: Das Karlsruher Mundwerk ist eine Skulptur der Künstlerin Patricia Blum. Als der Orkan Lothar 1999 in Europa wütete, wurde auch die Karlsruher Region nicht verschont und im Hardtwald fielen einige Bäume dem Sturm zum Opfer.

Die Künstlerin hat daraufhin mit dem Sturmholz und einigen blauen Majolika-Fließen eine Skulptur kreiert, die der Form eines offenen Gebisses samt Zahnbürste nachempfunden ist. Mit einer Länge von 30 Metern und einer Breite von rund 20 Metern gilt das Gebiss als eines der größten Gebisse der Welt und wurde sogar in das Guiness Buch der Rekorde eingetragen.

 

Karlsruher Stadtteil Waldstadt im Überblick

AlleEinkaufen Orte Schulen Sport Theater Musik Studieren Rundweg Sehenswürdigkeit

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

91%
9%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.